Xbox One PlayStation 4 Konsolen News Hardware

Sony PlayStation 4: Next-Gen-Konsole soll per Update deutlich schneller werden

Sony hat mit seiner PlayStation 4 alles richtig gemacht, denn trotz der enormen Lieferschwierigkeiten warten viele Anwender immer noch geduldig auf ein Exemplar der Next-Gen-Konsole. Die bisherigen Verkaufszahlen der PS4 sprechen für sich, zudem besitzt die Konsole mehr Rohleistung als die Xbox One, sodass hier alle Multiplattform-Games in höherer Auflösung dargestellt werden können. Doch damit nicht genug, denn wie zwei Gaming-Insider verraten, arbeitet das Sony ICE-Team an einem Update, durch das die PS4 noch einmal deutlich an Geschwindigkeit zulegen soll.

PlayStation 4

Im Kampf um die Next-Gen-Konsolenkrone hat Microsoft derzeit das Nachsehen, denn Sonys PlayStation 4 verkauft sich, auch aufgrund des günstigeren Preises, deutlich besser. Immerhin legt das Redmonder Unternehmen ab dem 9. Juni nach und bietet seine Xbox One ebenfalls für 399 Euro an; allerdings ohne die Gestensteuerung Kinect.

Aber reicht die Preissenkung aus, um zu Sony aufschließen zu können? Wie die beiden langjährigen Spieleindustrie-Insider, Ahsan Rasheed (Thuway) und Tidux, auf Twitter verraten, arbeitet das Sony ICE-Team an einem Update, das nicht nur zahlreiche Fehler beheben, sondern zudem auch die Leistungsfähigkeit der PlayStation 4 deutlich ansteigen lassen soll.

Sollten die Zahlen zu der gesteigerten Geschwindigkeit stimmen, sei dies absolut "verrückt" und ein "Ende für die Xbox One", so Thuway. Damit meint er aber nicht (nur) die Verkaufszahlen, sondern vor allem die Leistung bei Multiplattform-Spielen. Die Unterschiede, die schon jetzt gegeben sind, sollen nach dem Update noch größer ausfallen.

Was denkt ihr, lässt sich aus der PlayStation 4 noch mehr Leistung kitzeln?

Quelle: WCCFTech

Welovetech