iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 6 Multimedia Smartphones News Hardware

Apple: Entwicklerkonferenz WWDC soll komplett überarbeitetes Mac OS X-Design zeigen

Am 2. Juni, also genau in einem Monat, startet die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz WWDC. Wie die Experten von 9to5Mac berichten, soll hier vor allem das Betriebssystem Mac OS X im Fokus stehen, denn laut Gerüchten hat das Unternehmen aus Cupertino sogar iOS-Entwickler abgezogen, um mit OS X 10.10 einen großen Schritt nach vorne zu machen. Im Vordergrund steht vor allem eine nahezu komplett neue Benutzeroberfläche, wie sie auch in iOS 7 Einzug gehalten hat.

Apple WWDC14

Apple möchte die Optik seiner beiden Betriebssysteme, also iOS und OS X, enger miteinander verbinden, auch wenn das neue Mac OS X kein langweiliger Desktop-Abklatsch des Smartphone- und Tablet-OS werden soll.

Wie 9to5Mac verrät, soll das vermutlich ab Herst erhältliche OS X 10.10 an die mobile iOS-Variante iOS angepasst werden; auch hier hat Apple, mit dem letzten großen Update, eine überarbeitete Benutzeroberfläche präsentiert. Die Arbeiten am Desktop- und MacBook-OS besitzen derzeit höchste Priorität, denn Apple hat einige Entwickler aus dem iOS-Team abgezogen und diese zu "Strafarbeiten" an OS X verdonnert.

Aus diesem Grund soll sich auch mit der nächsten iOS-Version 8.1 nicht sonderlich viel ändern. Die schon bekannten Apps, also "Healtbook" und neue Variante von "Maps", sollen erst mit iOS 8.1 erscheinen; die Entwicklung am übernächsten iOS hat bereits begonnen. Weitere Optimierungen soll auch die iCloud erhalten, sodass Entwickler noch einfacher Cloud-basierte Apps herstellen können. Auch Siri soll verbessert werden, denn in Kombination mit Shazam möchte Apple nun auch eine Songerkennung integrieren.

Gerüchte gibt es auch um ein neues "high-priority"-Gerät, das ebenfalls mit iOS laufen, aber kein iPhone sein soll. Möglich wäre ein aktualisiertes AppleTV-Device.

Quelle: 9to5Mac

Welovetech