Unkontrollierter Basteldrang

al_bundy

Member
hallo jungs. ich bin neu hier und möchte mal einige kühler von mir vorstellen.

ich fertige die stücke konventionell auf einer bf 20 vario. Material ist grundsätzlich pmma und e-cu
viel spass beim anschauen, Vorsicht. extrem viele pix.




























 

al_bundy

Member





und mal eben noch nen nb kühler in der standard aus führung.



3mm bodenplatte
0,4mm fins
0,6mm schnittbreite
1mm restbodenstärke

















ahja, wollte euch das hier nicht vorenthalten.
0,12mm x 0,22mm pins
restbodenstärke 0,8mm








 

Xtasy

New member
hab deine wunderwerke schon in anderen foren gesehen :) sehen super aus :D woher bekomms du die dichtungsringe?
 

invalid

New member
Moin,

sehr nette Sache hast du da, sehen wirklich Top aus, auch was die Qualität angeht.

Also mein Respekt!
 

coolanter

New member
Sind ein paar schöne Dinger dabei! Erzähl mal was du für die Fräsmaschine hingelegt hast. Ich hätte ja auch gerne so eine Werkzeugmaschine nur sollte das nicht so ein Spielzeug sein. ;) Das Alter spielt da auch weniger eine Rolle. Ich hoffe das ich irgendwann mal das Richtige bei ebay sehe....

Aber sonst weiter so - hoffe man sieht deine Neuigkeiten hier im Forum!

Gruß
coolanter
 

DagoDuck

New member
Wow, anstrengend das Scrollen :bigok:

Respekt an dieser Stelle. Einige Kühler sind sehr geil. An der Plexihalterung könnte man noch arbeiten. Ansonsten weiter so!

Viele Grüße,
DagoDuck
 

Xtasy

New member
naja aber wenn es ein hobby ist was einem gefällt dann sind es die paar euro doch wert :)
 

al_bundy

Member
wenns man nur nen paar wären...^^
betw. , hab da noch einen vergessen


nen graka kühler für ne x800pro
restbodenstärker: 1mm
Material: E-Cu
Fins:0,37mm
Schnittbreite: 0,3mm
Bodenplatte: 5mm
Verteilerplatte:4mm



















 

KeKs

New member
Feine Sachen, deine Selbstbaukühler, wenn die sogut kühlen wie die aussehen, kann man da bestimmt gut Geld mit machen :)

Ich habe mir jetzt jedes Bild angesehen und bin sozusagen begeistert, echt tolle Sachen dabei!
 

al_bundy

Member
geld, hm...
ich glaube viel kann man damit nicht mehr machen. der markt ist gesättigt.
und auch in dieser branche gehts schon wieder um cents, vor jahren war das noch undenkbar.
bestehen kann man nur mit einen konkurrenzlosem produkt, und da bin ich dran.

€dit:

letztes jahr habe ich auch mal nen hdd kühler gebaut.







 

invalid

New member
Mal ne frage am Rande:

Wie bekommst du deine Kühler Plan? kannst du das Messen, oder wie machst du das?
 

coolanter

New member
Schick, schick!

@invalid das ist absolut kein Problem mit einer Fräsmaschine wenn man das Teil korrekt in der Schraubstock spannt. Er verwendet bestimmt Parallelstücke...

Meine Frage zur Fräsmaschine ist: Wie ist die Übersetzung vom Antrieb zur Hauptspindel? Riementrieb, PIV ? Bei dem Preis wäre das echt interessant... Und verwendest du auch Walzenstirnfräser? Wieviel kannst du in einem Arbeitsgang dabei vom Material (Kupfer) abnehmen ohne das die kleine Fräsmaschine an ihre Leistungsgrenze stößt?

Danke!

Gruß
coolanter
 

al_bundy

Member
wenn ich mit walzenstirnfräsern gearbeitet habe, dann mit 50er.
in stahl kriegt sie 0,5mm gebacken, mehr weiß ich nicht.
in cu kriegt sie 1mm gebacken, was aber das maximum ist, kann ich nicht sagen. bei diesen sachen kommts aber eher auf klasse anstatt auf masse an, und nen bisschen zeit wird man haben.
die machine hat 2 gänge(getriebe)

ich sags mal so.

bis zu 12mm fräsern macht es der motor ohne probleme mit, aber die stabilität macht sich eben halt bemerkbar, oder auch nicht. das triffts wohl eher.

man darf einfach nicht zu viel zustellen. da ich meistens nur nuten fräse.
stelle ich bei cu max 3mm zu. bei alu max 7mm, und bei kunstoffen max 10mm

wenn man die kanten fräst, zb 1mm wegnimmt kann man schon locker 10mm zustellen, außer bei cu. da sollte es etwas weniger sein.


im prinzip reicht die machine voll aus, man kann so gut wie alles mit machen, aber man brauch auch etwas zeit. is halt keine deckel... .
100kg kommen eben schneller ins vibrieren.