RAM wird nicht komplett erkannt!

Hybridxfx

New member
Grüße

Beschreibe bitte dein ganzes System :-D
Und welches Windows hast Du ? Kann sich ja nur um 64bit handeln.
 

PCBeast

New member
Also ich hab ein Intel Core i7 920 @ 3,2 Ghz , Mainboard Alienware Aurora, 6GB DDR3 1333 MHZ, GTX 260 SLI (1792MB), Windows 7 Home Premium 64 Bit. Wenn ich den PC neustarte werden die 9GB erkannt aber wenn ich es wieder neustarte dann sinds wieder 6GB. Ist immer abwechselnd. Ich kapiers nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

dany7831

New member
Sag uns doch bitte mal wie die 9 GB auf die Riegel und Steckplätze aufgeteilt sind und ob du möglicherweise verschiedene Riegel benutzt bzgl. der Taktung etc.
 

PCBeast

New member
Also ich habe 3x2GB 1333MHZ auf Steckplatz 1,3 und 5
und 3x1GB 1066MHZ auf Steckplatz 2,4 und 6. Und jetzt werden wieder 9GB voll unterstützt ich hab einfach Strom abgeschaltet und wieder angemacht. Ich habe den PC mehrmals neugestartet und es sind immer 9:-D. Ich hoff mal, dass es so bleibt. Falls etwas passiert schreibe ich wieder. Achja die 3x2GB sind von Kingston und die anderen von Samsung.
 
Zuletzt bearbeitet:

dany7831

New member
Du hast wohl Triple Channel?
Also. Zuerst solltest du mal nur mit den 3x2GB starten und schaun obs funktioniert/wieviel angezeigt wird und dann mit den 3x1GB.
Ich habe irgendwie die Vermutung, dass da was mit den 3x1GB nicht stimmt, denn er erkennt ja manchmal nur 6GB und das sind - glaub ich - die 3x2GB.

Du könntest auch mal die Steckplätze tauschen. Also die Kingston mit den Samsung.


Und noch ein Gedanke: Möglicherweise kommt dein Board nicht mit den zwei verschiedenen Taktungen klar.
 

PCBeast

New member
Danke für die Antwort aber ich glaube mit den 3x2 GB stimmt etwas nicht. Wenn ich die 3x1GB rausbaue dann startet der PC nicht also er piept so komisch. Und wenn ich nur die 3x1GB einbaue dann geht alles ich glaub es ist irgendetwas mit der Ramtaktung. Wenn ich alle drinnen habe dann steht beim booten failed to overcklock RAM irgendwas. Dann werden alle automatsich auf 1066MHZ getaktet. Vielleicht muss ich etwas im BIOS einstellen oder so etwas
 

Hybridxfx

New member
Danke für die Antwort aber ich glaube mit den 3x2 GB stimmt etwas nicht. Wenn ich die 3x1GB rausbaue dann startet der PC nicht also er piept so komisch. Und wenn ich nur die 3x1GB einbaue dann geht alles ich glaub es ist irgendetwas mit der Ramtaktung. Wenn ich alle drinnen habe dann steht beim booten failed to overcklock RAM irgendwas. Dann werden alle automatsich auf 1066MHZ getaktet. Vielleicht muss ich etwas im BIOS einstellen oder so etwas
Du kannst es ja versuchen , in dem du die Battarie rausnimmst, und das Bios damit resetest :-D
 

PCBeast

New member
Ich hab einfach den Stromschalter aus- und wieder angeschaltet. Jetzt werden die 9GB immer erkannt egal wie oft ich starte:-D. Trotzdem danke für die Antworten, wenn etwas passiert schreibe ich wieder

Gruß
 

Philip.

New member
Ram wird nicht erkannt?

Hallo.

Ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut. Natürlich nicht einfach so, der User Phenom. aus diesem Forum hat mir sehr geholfen.

Nun habe ich aber ein "Problem" entdeckt. Ich weiß nicht mal ob es wirklich eins ist, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe diesen Ram: http://gh.de/a577788.html (8GB)
Und dieses Mainboard: http://gh.de/a591091.html (Asus P8P67)

Nun zu meinem Problem; Windows zeigt mir, wie man auf dem Bild sieht, an, dass nur 4 GB Ram installiert sind. Das verstehe ich nicht. Ich habe beide "Plättchen" installiert und eben noch einmal überprüft ob alles sitzt - meiner Meinung nach passt alles.
Da ich den Mugen2 als CPU-Kühler montiert habe, sind 2 Ram-Steckplätze behindert, so dass ich die zwei äußeren Plätze, die mit Dimm_B1 und Dimm_B2 benannt sind, benutzen musste. Liegt hier das Problem?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Philip.
 

Anhänge

widder0815

New member
Hallo.

Ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut. Natürlich nicht einfach so, der User Phenom. aus diesem Forum hat mir sehr geholfen.

Nun habe ich aber ein "Problem" entdeckt. Ich weiß nicht mal ob es wirklich eins ist, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe diesen Ram: http://gh.de/a577788.html (8GB)
Und dieses Mainboard: http://gh.de/a591091.html (Asus P8P67)

Nun zu meinem Problem; Windows zeigt mir, wie man auf dem Bild sieht, an, dass nur 4 GB Ram installiert sind. Das verstehe ich nicht. Ich habe beide "Plättchen" installiert und eben noch einmal überprüft ob alles sitzt - meiner Meinung nach passt alles.
Da ich den Mugen2 als CPU-Kühler montiert habe, sind 2 Ram-Steckplätze behindert, so dass ich die zwei äußeren Plätze, die mit Dimm_B1 und Dimm_B2 benannt sind, benutzen musste. Liegt hier das Problem?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Philip.
Genau ... endweder den Ram vor dem Lüfter einbauen ... oder mit eisenSäge den Lüfter Passig sägen ;)
 

sigi_der_erste

Active member
Versuchs mal nach Handbuch zum Board:
1 Riegel >>Slot A2
2 Riegel >>Slot A2+B2
4 Riegel >> alle Slots

Auf Seite 2-5 sind so schöne Bildchen, vielleicht will dein Board es so.
 

Philip.

New member
Jetzt geht garnichts mehr

Hallo.

Jetzt geht garnichts mehr!
Ich wollte nun zuerst die vom Hersteller des Mainboards empfohlene Konfiguration testen. Ich habe also einen der Ram-Riegel aus dem schwarzen in den blauen Steckplatz getan. Dies war nicht ganz leicht, auch wurde der Ram-Riegel von dem CPU-Lüfter Mugen2 berührt. Ist das schlimm? Naja, jedenfalls habe ich dann den PC angemacht. Erst schien alles okay, doch dann ist mir aufgefallen, dass die Mem-OK LED am Mainboard rot schien (das ist nicht normal oder?), außerdem ging der PC kurz nach erstem Schub der Lüfter wieder aus, dann aber wieder an. Trotzdem - kein Bild am Bildschirm.

2. Test; 1 Ram Riegel herausgenommen (natürlich bei ausgeschaltetem PC), angemacht, wieder das gleiche Problem.
Anderen Ram-Riegel - selbes Problem.

3. Test; Mit jedem Ram-Riegel noch einmal einen anderen Steckplatz ausprobiert - klappt auch nicht.

Mir ist noch was aufgefallen; Am Anfang, als beide Ram-Riegel noch drin waren, gab es am Anfang noch ein Brummen. Es ist kurz nachdem ich den PC angemacht habe losgegangen, aber auch direkt wieder ausgegangen. Bei späteren Tests nicht mehr.

Ich hoffe ihr habt noch ein paar Tipps. (Schreibe jetzt von meinem Laptop.)

Danke.
 

sigi_der_erste

Active member
Ich hab da auch keinen richtigen Plan, würde mich aber so durchkämpfen:
Das Brummen könnte was mit Netzspannung zu tun haben oder von einem Lüfter kommen. Beim Wechsel des BIOS in einen "sicheren Modus" laufen die Lüfter kurz an, um nach ein paar Sekunden Stillstand zu starten (macht zumindest mein 775er Asrock-Board, wenn ich was Falsches im BIOS eingestellt habe)
Hast du am Board einen Piepser dran, so ein kleiner Piezolautsprecher meist ein schwarzer Zylinder 1cm Durchmesser, 1cm hoch, sollte wenn du von hinten auf Maus+Tastaturanschluß guckst, in der rechten, hinteren Ecke des Boards angesteckt sein, wo auch FrontLEDs und Schalter angesteckt sind (im MoBo-Layout an der Nr.11, Panel).
Vielleicht mal ohne RAM und ohne Graka starten. Piepst da was, wenn ja - wie? Was machen die LEDs auf dem Board? Das gleiche dann nur mit RAM, nur mit Graka, mit RAM und Graka. Was die Pieps-Töne bedeuten, muß ich auch jedesmal mit google suchen.
ÄÄÄÄÄ-Moment!
Wenn die RAM-LED leuchtet (Entschuldigung, die Übersetzung aus dem Handbuch war google - direkt auf der google-Seite neben der Sucheingabe die Sprachtools):
"Installieren der DIMMs, die nicht mit der Hauptplatine kann System-Boot-Fehler führen, und die in der Nähe des MemOK DRAM_LED! Schalter leuchtet kontinuierlich. Halten Sie die MemOK! Schalter, bis die DRAM_LED beginnt zu blinken, um die automatische Speicher-Tuning für Kompatibilität erfolgreichen Start beginnen."
Ich hoffe, es sind ein paar Anregungen zur Fehlersuche
 

Philip.

New member
@hallo2000; Nein, leider habe ich kein anderes Mainboard mit dem ich testen könnte.

@sigi; Vielen Dank für deine Mühe. Vielleicht hast du auch schon den Thread in "Hardware-Allgemein" unter dem Namen "Rechner schaltet sich sofort wieder aus" schon gesehen, da ist jemand mit fast gleicher Hardware, und exakt gleichem Problem.

Das einzige was mir wirklich komisch vorkommt ist, dass mein PC ja lief, ich NUR den Ram raus und wieder rein gesteckt habe, und jetzt dieses massive Problem auftritt.
Den MemOk-Schalter kenne ich, ich habe auch schon drauf gedrückt, aber das nützt auch nichts. Zwar blinkt das Lämpchen anstatt dass es leuchtet, aber eine Besserung ist nicht festzustellen.

Ich denke ich werde das mal mit/ohne Graka etc versuchen, so wie du es beschrieben hast, obwohl ich ja wie gesagt nur den Ram ausgewechselt hatte... Naja.

Ich habe auch im Internet schon recherchiert, da gibt es viele Leute die einen Bootfehler mit dem Asus P8P67 Board haben. Nur, dass es bei denen so ist, dass der Rechner am Ende startet. (An-aus-an, jetzt ist er gestartet) Aber bei mir ist es ja wie gesagt so; An-aus-an, und nichts passiert. (Kein Bild am Monitor etc.) Das heißt ich kann auch nicht ins Bios um irgendwelche Einstellungen vorzunehmen.

Vielen, vielen Dank für eure Hilfe.

Philip.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Hallo.

Grade ausprobiert; es piepst garnichts. Nicht ohne Graka und auch nicht ohne Ram.

Aber mir ist was anderes aufgefallen; Wenn garkein Ram drin ist dann geht der PC an, läuft dann aber für höchstens eine halbe Sekunde. Danach das bekannte; der PC geht aus, nach ca. 5 Sekunden wieder an und bleibt dann auch an (obwohl ich immer noch kein Bild am Monitor habe). Wenn Ram installiert ist, dauert es am Anfang 2 Sekunden, dann geht er aus und wieder an.

Was kann das sein? Langsam verzweifle ich :(
 
Zuletzt bearbeitet:
RAM wird nicht erkannt, Windows wird heruntergefahren.

Hallo!

Heute kamen meine neuen RAM Bausteineper Post.

Vorab noch mein System:

CPU: AMD Phenom ii x6 1090T, nicht overclocked
RAM: 2x2 GB Corsair Dominator. + Die nicht funktionierenden 2x2 GB Corsair Dominator.
Grafikkarte: HD 6970
Mainboard: ASUS Crosshair Formula IV (Maximaler Speicher: 16 GB)
Festplatte: 1 TB Samsung Syncmaser
OS: Windows 7 Home Premium

Meine PC Kenntnisse sind nicht gerade gut, ich bitte daher um Laienverständliche Antworten :fresse:
Ich hab die 2x2 GB in die noch freien Plätze gesteckt und den PC hochgefahren. Beim ersten Mal hat Windows nicht gestartet, der Bootvorgang hat sich immer wiederholt. Das lag daran dass ich die RAM-Blöcke nicht richtig eingesteckt habe. Beim zweiten Mal fuhr Windows hoch, ich kriegte aber sofort eine Meldung dass Windows Desktop[...] nicht funktioniere und nach einer Lösung gesucht wird. Ich wusste nicht was das ist, und da diese Dialoge eh meistens nur endlos nach einer Lösung suchen hab ich auf abbrechen gedrückt. Dann wollte ich schauen ob Windows die ganzen 8 GB erkennt. Ich hab als erstes Piriform Speccy geöffnet, aber da hat sich Windows aufgehangen und ich habe einen Bluescreen gekriegt. (Leider nicht fotografiert). Es wurde eine Problem mit dem Speicher festgestellt.
DAnn habe ich Windows im abgesicherten Modus hochgefahren, es wuden aber nur 6 anstatt 8 GB erkannt.



Ich hab jetzt die neuen 2x2 GB rausgenommen und warte solange auf eine Antwort.

Mit vielen freundlichen Grüßen!


P.S.: Der Text scheint mir beim überfliegen etwas unfreundlich geschrieben zu sein, ich bitte das zu übersehen, da ich keine Lust habe das noch zu überarbeiten. Ich bin gerade etwas gestresst, und daher nicht in Kuschellaune :p