*Hifi und Heimkino* Thread

naja aber nachdem man ja gelegentlich auch mit daddeln kann find ich die ps3 slim schon absolut gerechtfertigt ;)

klar kommts nicht so seriös wie ein richtiger bluray player, aber da spring ich gerne auf die waynetrain auf
 
naja aber nachdem man ja gelegentlich auch mit daddeln kann find ich die ps3 slim schon absolut gerechtfertigt ;)

klar kommts nicht so seriös wie ein richtiger bluray player, aber da spring ich gerne auf die waynetrain auf

Naja man "kann" damit daddeln... man "kann" auch unter ner Brücke leben oder man "kann" auch Müll fressen oder ... :D
 
Du hast doch nen Schaden!
Nicht bös gemeint ;)

Ich habe mir übrigens die Squezze Box Touch zugelegt ->

Sehr, sehr seeehr geiles Teil!
Hängt schön am Verstärker mit dran, klasse Internet Radio und genialer Touchscreen.
 
Wenn ich nen Käufer für meine Midus finde, wird nachm Abi wirklich was Neues gebaut. Obs die Granduetta wird, kann ich noch nicht sagen. Vllt wage ich mich auch an was komplett Eigenes, oder baue eine eigene Weiche für meine aktuellen. Die Granduetta wäre natürlich alleine wegen des Aussehens und den Geld- und Zeitaufwand wert.

Die Squeeze Box habe ich am Wochenende auch testen können, als ich bei nem "Hifi-Freund" die gehört habe.
 
Ich wollt das Kabel doch haben. ;)
Meine ganze Verkabelung rund um Anlage und TV ist Oehlbach. ;)

Dann kanns ja hiermit weiter gehen:


Für das 650€/Meter Kabel gibts sogar nen Alukoffen geschenkt. Es lohnt sich aber, damit geht kaum ein Bit verloren!

Die Unterschiede zwischen 150€/m und 650€/m Kabel:

Das rote Starlight klingt in meiner Anlage z.B. im Vergleich zum Aqvox nicht so spektakulär und luftig, wolkig, lässt aber eine bessere Fokussierung einzelner Stimmen und Instrumente zu, ein mir sehr wichtiger Aspekt, gerade bei Klassik. Ein etwas weniger spektakulär und kleiner wirkendes Klangbild mag bei einem schnellen A/B-Vergleich weniger gefallen, bei längerer Beschäftigung gewinnt aber der natürliche und echtere Klang die Oberhand und führt zu mehr Zufriedenheit


Ne mal ernsthaft, solchen Leuten wurde doch ins Gehirn geschissen. Ein einigermaßen gut verarbeitetes Kabel (wobei es auch Günstigeres Gleichwertiges als z.B. Oehlbach gibt) ist ja noch vertretbar, aber für ein USB Kabel 650€ auszugeben, das ist einfach unbegreiflich...
 
Ich sags mal so:
Wenn man sich derartig teure Kabel kauft, hört man schon ganz allein, weil die Ausgabe gerechtfertigt erscheinen muß, gewaltige Unterschiede.
Das ist nicht so sehr die Sache der Ohren, als ein psychologisches Problem.
 
Nur leider ists oft, dass die Kabel mehr kosten als die Lautsprecher...

Nun gut, meine Lautsprecherkabel sind ähnlich teuer, allerdings fungieren sie eher als Geldanlage. Habe sie ja von nem Freund der Familie geschenkt bekommen :D
 
Wenn Du auch immer so preiswerte Lautsprecher baust ...
Da kann ja kein vernünftiges Verhältnis zwischen den Preisen der Boxen und denen der Kabel entstehen.
*herftiggrins*

Aber Lautsprecherkabel sind in Sachen Klangbeeinflussung sowieso was ganz Anderes.
Hier bin ich durchaus geneigt klangliche Unterschiede "zuzulassen".
Das aber irgendwelche Toslinks das Licht besser oder schlechter verwursten oder eben USB Kabel einen entscheidenden Einfluß auf den Klang einer Kette haben, ist wohl eher in der Kategorie Voodoo beheimatet.
Jedenfalls für mich.
Aber ich bin ja auch so ein armes kleines Würstchen, dem jeder zu viel gezahlte und letztlich eben doch nicht heraushörbare Euro irgendwo weh tut.
Bei wem das nicht so ist, mag ruhig solchen Produzenten, wie sie im verlinkten Beitrag genannt werden, nebst den Händlern die den Vertrieb übernehmen, die satten Gewinne garantieren.
 
Ich sags mal so:
Wenn man sich derartig teure Kabel kauft, hört man schon ganz allein, weil die Ausgabe gerechtfertigt erscheinen muß, gewaltige Unterschiede.
Das ist nicht so sehr die Sache der Ohren, als ein psychologisches Problem.
Mag man bei Audiokabeln noch diskutieren (unsinniger Weise) so sind goldige Digitalkabel wie direkt Geld verbrennen. Man stelle sich vor, beim Kopieren eines Word-Dokuments fällt ein Bit um. Ein Bit und die Datei ist unbrauchbar. Ist mir noch nie passiert, aber ich kopiere auch immer viel schneller, als Audio. Vielleicht geraten die Bits durch das Schneckentempo mehr in Gefahr?

Das einzige, das mit einem USB Kabel über 5€ luftiger klingt, ist der Geldbeutel. Am Kopf der Käufer ist aus nachrichtentechnischer Sicht in Puncto Luftigkeit nichts zu verbessern.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Nur leider ists oft, dass die Kabel mehr kosten als die Lautsprecher...

Nun gut, meine Lautsprecherkabel sind ähnlich teuer, allerdings fungieren sie eher als Geldanlage. Habe sie ja von nem Freund der Familie geschenkt bekommen :D

Kupfer hat zur Zeit einen Preis von ca. 5€/kg (bei Abnahme einer Tonne).
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab 25€ für das 2 Meter Toslink von Oehlbach bezahlt.
Ich denke das ist schon ganz ok!
Ich steh halt auf die Oehlbachs, allein die Optik ist schon sehr geil.

Mir ist bewusst, das es ein 10€ Kabel zu 99% genauso gut gemacht hätte. ;)
 
Ich hab ein Zehntel davon bezahlt und habe immernoch ein verlustfreies Kabel... :fresse:
In meinen Augen macht Oehlbach einfach nur Voodoo Zeug und Bauernfang... ;)
 
In einer Sache muss ich R32 recht geben, die Teile (um genau zu sein die Stecker) sind Qualitativ schon hochwertiger. Ob mir das 25€ wert wäre? Naja ...
 
Kupfer hat zur Zeit einen Preis von ca. 5€/kg (bei Abnahme einer Tonne).

Das:
"Nur leider ists oft, dass die Kabel mehr kosten als die Lautsprecher..."

war darauf bezogen, dass Horst meinte, solche Kabel werden nur von Leuten gekauft, die das entsprechende Kleingeld habe. Darauf hin meinte ich, dass sich oft Leute mit wenig Geld Kabel kaufen, die mehr als ihre Lautsprecher kosten. Dass die Materialkosten ein schlechter Witz sind, weiß ich.
 
Ich hab 25€ für das 2 Meter Toslink von Oehlbach bezahlt.
Ich denke das ist schon ganz ok!
Ich steh halt auf die Oehlbachs, allein die Optik ist schon sehr geil.

Mir ist bewusst, das es ein 10€ Kabel zu 99% genauso gut gemacht hätte. ;)

Am besten werden Kabel versteckt. So ein Oehlbach muss sich also besser verstecken lassen. Die Werte sind's mit Sicherheit nicht. Das rechne ich gerne vor.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Das:
"Nur leider ists oft, dass die Kabel mehr kosten als die Lautsprecher..."

war darauf bezogen, dass Horst meinte, solche Kabel werden nur von Leuten gekauft, die das entsprechende Kleingeld habe. Darauf hin meinte ich, dass sich oft Leute mit wenig Geld Kabel kaufen, die mehr als ihre Lautsprecher kosten. Dass die Materialkosten ein schlechter Witz sind, weiß ich.

Die komplizierteste Komponente sind die Lautsprecher. Wer sich Lautsprecher zum Stückpreis 10k€ kauft, liegt mit Sicherheit richtig, dass dazu ein 100€ Amp von EBay passt. Also nur, wenn der Lautsprecher nicht vom blendenden
Scharlatan ist.

Die klingen dann an Klingeldraht mit Sicherheit besser als Plastikboxen für 10€ (Materialpreis) an 6mm².
 
Zuletzt bearbeitet:
dass er meint es kommt hauptsächlich nur auf die lautsprecher an und dass die kabel da nur einen ganz kleinen Teil ausmachen (und wenn der erste teil kein schreibfehler ist, dass ein 100€ ebay verstärker es selbst bei 10k€ boxen tun würde ???!! *wtf*)
 
dass er meint es kommt hauptsächlich nur auf die lautsprecher an und dass die kabel da nur einen ganz kleinen Teil ausmachen (und wenn der erste teil kein schreibfehler ist, dass ein 100€ ebay verstärker es selbst bei 10k€ boxen tun würde ???!! *wtf*)
+

Yup. Weil einen halbwegs passenden Verstärker bauen schaffen viele. Boxen? Da kann man tausende reinstecken und wird immer noch hör- und messbar besseres finden. Beim Verstärker wird's schwierig.

Aber schaut ja schicker aus, so ein teurer Alubolide.
 
@ Quixx

Du kannst den lieben langen Tag rechnen, wenn du lust hast.
Ich möchte trotzdem die Oehlbach Kabel und kaufe die auch weiterhin falls ich irgendwann mal ein weiteres. Enötigen sollte.
Ich weiß das es billige genauso gut machen, interessiert mich aber nicht weiter.
 
@ Quixx: In deinem Beitrag steht so viel Blödsinn, da vergeht mir die Lust überhaupt ne Diskussion anzufangen.

(bzgl. Lautsprecher und Verstärker)
 
Hi Leute ...

Sorry wenn ich so völlig ohne Wissen komme. :D Aber man sollte ja, soweit hab ich mitgeschalten, vor eigentlich alle Lautsprecher eine Frequenzweiche schalten und teils auch Vorwiderstände? Könnte mir nochmal jemand explizit für Lautsprecher erklären was das bringt und aus was die bestehen?

Genauso bei den . Was bedeutet "Einbaugüte" und "Einbaufrequenz" und wodurch wird die bestimmt und was sagt der Frequenzgang über einen LS aus? Und auch die ganzen andern Sachen wie fs, Qms, Qes, Qts, VAS usw. usf. Ich habe schon gegoogelt, aber da findet man nur verdammt schwer was zu und da hier sowieso die Leute mit viel Ahnung sitzen, dachte ich mir ich frag gleich mal nach.

Auch suche ich noch Shops wo ich das zeug her bekomme, wäre euch für eine Antwort verbunden! Danke schon mal. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Quixx: In deinem Beitrag steht so viel Blödsinn, da vergeht mir die Lust überhaupt ne Diskussion anzufangen.

(bzgl. Lautsprecher und Verstärker)

Du kannst mir sicher hier weiterhelfen.
Müsste 300W sinus machen
Stimmt das soweit, oder wird es rauchen?



 
Zuletzt bearbeitet:
Naja so'n paar Sachen kann man da schon Rechnen... Innenwiderstand, Dämpfungsfaktor... wenn man Lust hat natürlich. ;)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
48
Besucher gesamt
48

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?