*Hifi und Heimkino* Thread

Außerdem ist das akustische Gedächtnis des Menschen nicht sonderlich gut. Man muss also wirklich eigentlich zwei Lautsprecher direkt im Vergleich im gleichen Raum hören, sonst bleibt das eben sehr sehr subjektiv.
 
Stimmt.
Ob was gut geklungen hat, ob man Nebengeräusche gehört hat, ob der Grundtonbereich womöglich zu schwach war, kurz an tonale Ausrutscher, erinnert man sich natürlich.
Und das sogar noch nach Jahren.
Für einen Vergleich taugt unser Erinnerungsvermögen aber mal überhaupt nicht.

Vergleiche um das Beste zu finden, müssen deshalb immer just in time gemacht werden.
 
Ja, kann ich nur unterschreiben.
Wenn man aber allgemein mit seinen Lautsprechern bei sich zuhause zufrieden ist, kann man ja schonmal nen dicken Haken aufs Protokoll machen... Problem ist meistens nur, dass man irgendwann immer noch mehr und noch besseres Zeug haben will, so entsteht ganz schnell eine Sucht... :D Man gewöhnt sich halt verdammt schnell an den Klang der eigenen Anlage, das fällt einem aber erst auf, wenn man wieder was schlechteres hört.

Es gibt aber auch einfach zuviele Lautsprecher auf dem Markt, als dass man für sich die optimale Lösung finden kann - von daher kann man von Glück reden, wenn man für sich was gutes Gefunden hat und damit zufrieden sein kann. :)
 
Ich platze ja nur ungern in gehende Unterhalungen/ Diskussionen.

Jedoch möchte ich mich "für die Zukunft" mal ein wenig informieren.

Ich poste erstmal was ich aktuell besitze und was ich mir zulegen möchte.

mein jetziges Line up besteht aus einem Harman Kardon Vollverstärker (PM655)
und 2 Pioneer 3 Wege Systemen (CS-997)

Und einem Monacor Grafik Equalizer (der leider seit 2 Wochen kaputt ist -.-)

Da ich mich nun mehr und mehr mit dem Thema DJing beschäftige sollte auch die Wiedergabe meiner Musik nicht unter den Teppich gekehrt werden.
Da mein zukünftiges DJ Equip einen gesonderten Ausgang beinhaltet für Monitor Lautsprecher, hätte ich gerne welche. Jedoch bin ich mir unschlüssig ob Aktiv oder Passiv. Empfehlungen? sollten so 300€ kosten

Außerdem suche ich was neues an Hifi Ausrüstung. So 2 Schöne Stereo Standlautsprecher mit einem Receiver/Verstärker würde da schon nichts falsches sein denke ich.

Nun habe ich mich mal auf die Suche nach Lautsprechern gemacht. Da meine Geldressourcen aber auch nicht unendlich sind. Dachte ich da an

Dann wollte ich nach einem Verstärker suchen. Und bin nun hier gelandet...ich hab da echt keine ahnung von :fresse: ...wo liegt der Unterschied zwischen Receiver und Verstärker, Vorteile, Nachteile?

Ich hätte gerne nen normalen Pioneer Vollverstärker. Jedoch kann ich nicht beurteilen ob es das richtige für mich ist.

Als letztes dann noch: Gibt es im jahr 2011 überhaupt noch sowas wie 8-Band Grafikequalizer? :confused:
 
Anstatt der Teufel Lautsprecher würde ich mich eher mal bei Nubert umsehen. Die haben wirklich tolle Sachen im Angebot.

wo liegt der Unterschied zwischen Receiver und Verstärker, Vorteile, Nachteile?
Ein AV-Reciever bietet meist noch Optionen zur Klangeinstellung, ein reiner Verstärker verstärkt das Signal nur und ändert im optimalen Fall nichts daran.
Insgesamt kann man aber sagen, dass die Verstärkertechnik sehr ausgereift ist und der Verstärker oder Reciever auf die Klangqualität eher einen geringen Einfluss hat (abgesehen von den Präferenzen des jeweiligen Herstellers).
Es muss also nicht ein wahnsinnig teurer Reciever/Verstärker sein.
Die Lautsprecher sind da wichtiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay. Nubert ...meine Geldbörse erschlägt mich bei Standlautsprechern für 380€ das Stück ....Schick sind se bestimmt und Qualität steckt da bestimmt auch drin ....aber das passt nich in mein Budget.

Auch wenn ich mich auf anhieb in die verliebt habe:

Und das mit den verstärkern glaub ich dir auch. Die sache is nur bei meinem HK is noch vieles Mechanisch über Schleifkontakte etc... Die verstauben und verzerren das Klangbild ...deswegen will ich was moderneres.

Ich denke ich werde dann zu gewöhnlichem Verstärker greifen, da Höhen, Mitten und Tiefen ausgleich entweder über den Grafik EQ kommt bzw über mein Mischpult.

Übrigens hatte ich mich mal nach Monitor lautsprechern umgesehn

 
Ich wollte mich bei den Verstärkern auch auf aktuelle Geräte beziehen. Ging mir nur darum, wenn du dir einen neuen kaufst, dass du da nicht unbedingt einen wahnsinnig teuren brauchst ;)

Nubert hat ja auch günstigere Lautsprecher. Ich schätze, dass die definitiv nicht schlechter spielen als die Teufel der gleichen Preisklasse.
 
Ich hätte aber schon gern hohe Lautsprecher so 90cm 1m

Das Lautsprecher von Nubert in der gleichen Kategorie besser sind als die von Teufel glaub ich ...nur leider sind die dann von Nubert kleiner :(
 
Bis 400? hm...
Eigentlich hätte ich dir jetzt die vorgeschlagen, da kommst emit Holz aber nicht unter 500.

Ein noch günstigeres Modell hab ich gerade nicht parat, über das ich schon Gutes gehört habe. (Damit ist nicht gemeint, dass ich über günstigere Modelle schlechtes gehört habe, sondern nur wenig oder nichts gehört habe.)
 
Achso, du meinst 400 PRO Lautsprecher?

Naja, was heißt Struktur? Je nach Lautsprecher muss mehr oder weniger Dämmmaterial rein, zudem werden die Gehäuse (oft) innen verstrebt.
 
Wennde Bass willst, stell dir nen Aktivsubwoofer hin, sonst brauchst du schon ziemliche Möbelstücke als Boxen. ;)
Meine Quadrals sind auch nur 80cm hoch und trotzdem machen die genug dampf. Die kompakten Platinum Ultras von mir sind sogar noch druckvoller.... Größer muss also nicht besser sein. Natürlich bin ich auch gegen Brüllwürfel, nen gewisses Grundvolumen muss schon da sein. :) Und mit nem Subwoofer dazu ist dann alles schick. :)

Nochmal zum Unterschied Verstärker (Vollverstärker, Endstufe) und Receiver (Stereo/Surround/AV ...):
Nen Verstärker ist meistens nur (wie Gandalf schon sagte) nen reiner Leistungsverstärker, bestehend aus Endstufe und Vorverstärker zum Lautstärke regeln. Es gibt meistens nur einen oder zwei Eingänge und die Lautsprecherausgänge.
Receiver hingegen vereinen mehrere Komponenten in einem Gerät, meistens Vorverstärker, Endstufen, Decoder, DSP's, Messelektronik, Videoprozessoren (bei AV Receivern) und einer breiteren Anschlusspalette mit Analogen und Digitalen Ein- und Ausgängen, die möglichst vielen Ansprüchen gerecht werden. Wo man früher noch nen ganzes HiFi Rack brauchte, genügt heute ein AV Receiver, diese Dinger sind für den Heimgebrauch gemacht.

Wenn man im Studio arbeitet greift man daher eher seltener zu AV Receivern, als mehr zu reinen Leistungsendstufen oder Vollverstärkern. Leistungsendstufen aus dem PA Bereich sind hier zwar zu gebrauchen, meistens aber völlig überdimensioniert. Ich denke mit 2x50W für zwei Monitore ist man hier gut bedient.
Für den reinen Studiogebrauch, wo es keine weiteren Quellgeräte gibt, sollte sowas gut sein:

Ich hatte ja schonmal erwähnt, dass nen Bekannter von mir, der sich ganz gut mit Tontechnik und Musikproduktion auskennt, auf Tannoy setzt, und ich selbst habe mir auch mal seine älteren Reveals angehört und kann diese ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

Für deinen Fernseher und den Rest der Home-Entertainment Sparte bist du mit den Teufel Boxen sicherlich ziemlich gut bedient, hier gibts viel fürs Geld, ich denke Invalid ist mit seinen Ultima's ja auch sehr zufrieden, die auch eine gute Basswiedergabe haben sollen.
 
Nein um gottes Wilen xD ...500 € für 2 is schon okay

Diese "verstrebungen" haben doch je nach bauart von innen bestimmte Namen wie Bassreflex und was weiß ich oder ?


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Naja es geht aber nicht um Studio und nicht Studio ....Die Monitor Boxen sind für mich zum Hören und angleichen von Höhen, mitten und Tiefen.

Die Standlautsprecher laufen aber gleichzeitig mit aber räumlich gesehn hinter mir... um andere zu beschallen oder mich selbst wenn ich grad mal nicht vorm Mixer stehe ...

Und Heimkino habe ich auch nicht ...geht nur um das Thema Musik ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassreflex ist nur eine Bezeichnung für den allgemeinen Aufbau einer Box. Bassreflex heißt, dass der Luftdruck in der Box, der durch die Membran erzeugt wird, durch eine Reflexöffnung ausgeglichen wird.
Es gibt auch geschlossene Boxen oder welche mit entgegengesetzt angebrachten Membranen, hat alles so seine Vor- und Nachteile.
Bassreflex wird häufig bei Subwoofern eingesetzt, da durch die Reflexöffnung der Bass noch etwas unterstützt wird. Nachteil ist allerdings, dass bei großen Luftbewegungen (Schall = bewegte Luft) Strömungsgeräusche auftreten können, die natürlich nicht erwünscht sind. Mein Subwoofer hat 2 dicke Reflexrohre und wenn ich nen extrem tiefen Sinuston am PC generiere hört man da auch mal Strömungsgeräusche, beim normalen Musikhören sollte das aber nicht passieren.

//edit:
Mit Studio meine ich generell den Einsatz zur Musikproduktion oder Musikbearbeitung. Man richtet sich ja da sozusagen ein kleines Heimstudio ein.

Zum Thema von Hinten hören: Ist schade um die Boxen, von hinten hört man wesentlich schlechter und klanglich anders als wenn man frontal beschallt wird! Wenn du dir schon teure Boxen kaufst, würde ich die auch von vorne hören. :)
 
Achso, das meinst du. (wir reden heut echt aneinander vorbei)

Bei Standlautsprechern findet man idR nur Geschlossene Gehäuse (eckiger Kasten, fertig) oder Bassreflex Gehäuse. Bassreflexgehäuse haben irgendwo en Loch oder nen Schlitz. Dahinter sitzt ein Kanal, der am Ende zum Gehäuse hin offen ist. Durch dieses Prinzip werden beide Seiten der Membran genutzt, wodurch die Lautstärke steig. Dies macht sich vorwiegend bei tiefen Frequenzen bemerkbar, d.h. die Frequenzkurve fällt weniger früh ab. Je nach dem wie das Volumen dieses Kanals ist, ändert sich die Abstimmung. Gewollt ist idR eine gerade Frequenzkurve.

Der Vorteil einen geschlossenen Gehäuses ist, dass die Tieftontreiber präziser spielen. Zudem ist eine geschlossene Box weniger aufstellungskritisch.

In deinem Preisbereich lohnt sich aber auf jeden Fall ein Lautsprecher mit Bassreflexgehäuse, besonders wenn man eher bassbetonte elektronische Musik hört.

Mit Verstrebungen meine ich lediglich Versteifungen, also Bretter, die das Gehäuse im inneren stabilisieren, wodurch es weniger mitschwingt.
 
Okay. So schön das auch alles klingt finch....ich weiß das es billiger ist, und auch effektiver ...aber dann bleibt die Frage der Optik ...glaub kaum das ich das so gut lackiert oder beklebt bekomme als wenn ich es kaufe.

ICH Persönlich find die Teufel schon nich schlecht. Sie sind nicht so teuer.

ich würde sie am liebsten mal probehören ...nur wo?

Und Keks Was ist an denen besser als an den Yamaha?
 
Bei Teufel hast du ein xx-Tage Rückgaberecht (weiß nicht mehr wie viele Tage es waren). Wenn sie dir nicht gefallen, kannst du sie kostenlos zurück schicken.
 
Ich kenne nur die Tannoys und höchstens noch meine Quadrals, über die Yamaha's kann ich im Moment nichts sagen. Da würdest du gewissermaßen die Katze im Sack kaufen. Obwohl Yamaha eigentlich auch für qualitativ gutes Material bekannt ist, ich denke dass die Boxen auch nicht schlecht sein werden.
Diese Dämpferpads würde ich mir allerdings sparen, das ist nen ziemlicher Wucherpreis für nen einfachen Klotz, den man da drunterpackt, sowas kann man sich ggf auch selber basteln. :D
Zumal solche Kompaktlautsprecher auch nicht so viel an Vibration übertragen sollten, vorallem wenn das Gehäuse eine entsprechend gute Wandstärke aufweist und nicht mitschwingt, was der Idealfall ist. Ich hab meine Quadrals auch einfach aufm Tisch zu stehen, da merkt man nichts. Und wenn man doch noch Zweifel hat, kannst du die selber irgendwie entkoppeln.
Wenn die aber irgendwo drauf stehen sind die NIE komplett vom Unterboden getrennt. Eine möglichkeit wäre dann höchstens, die Lautsprecher irgendwo anzuhängen, hab ich mal mit nem Logitech Subwoofer damals gemacht, einfach mit zwei Stück Maurerfaden aufgehangen und deine Box ist perfekt entkoppelt. :)

//edit:
Die Yamaha's gibts auch bei Thomann - da würde man sich auch die Versandkosten sparen:

Und Thomann ist allgemein ein sehr gutes Versandhaus, wenn nicht sogar DAS beste! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Musicstore is 100 mal besser ! ....Zumal ich nur 30min Autofahrt habe zum Musicstore...

Und die Lautsprecher müssen sehr wohl entkoppelt werden...weil sie auf einer Holzplatte stehen ....das geht durch und durch ....hatte schon welche hier draufstehen...gleiche Größenordnung. Ußerdem find ich sie optisch nicht störend...
 
Salut, ich bin vorhin auf etwas gestoßen von dem ich bis heute gar nicht wusste dass es das gibt - Boxen aus Naturstein! :eek:



Ich würde mir solche nie zulegen. Wollte nur mal wissen ob jemand schonmal solche Dinger gesehen, bzw. probegehört hat!
 
Bevor man für so etwas Geld heraus wirft, sollte man sich eher Gedanken über seinen Hörraum machen. Der Einfluss des Raumes wird häufig stark unterschätzt.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
63
Besucher gesamt
63

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?