Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Schon ein tolles Bild Horst.
Aber irgendetwas fehlt da meiner Meinung nach.
Die Szene selbst - ob beabsichtigt oder nicht - ist aber super geworden, da im Hintergrund eher die kaputten/gefällten/alten Bäume und weiter vorne die jungen Pflänzlinge sind.
Interessant wäre vllt. ein Bild gewesen, wo der alte, knorpeliege Baum als Hochformat im Hintergrund und mit dem Fokus auf die Jungbäume im Vordergrund liegen würden.

So oder So - schönes Bild. :-D
 
Jetzt, wo Du das sagst ...

Aber das ist ja das Gute an so einem Thread.
Anregungen geben und damit mal den Einen oder Anderen aus den eingefahrenen Gleisen locken.
 
@Horst:
Ich weiß nicht, wie ichs richtig formulieren soll... Mir fehlt bei sowohl bei den Blumen als auch bei den Fahrrädern irgendwie der richtige Blickfang... das gewisse etwas. Ich finde, die Motive sehen etwas beliebig aus, oder die gewünschte Aussage geht bei mir einfach irgendwie unter. Vorallem sind es für mich zu viele Bilder um sie individuell zu sehen. Vielleicht hätte ich ein markantes Bild bei den Fahrrädern herausgenommen, eventuell einen besonders markanten Bereich etwas gecroppt und eventuell mit einem SW Effekt versehen. :) Nichts desto trotz begrüße ich dein Begehren, den Thread her aufrecht zu erhalten und stets mit neuem Material zu füllen! ;)
 
Ich wusste erstmal nicht, was ich dazu großartig schreiben soll. Die Bilder gefallen mir schon sehr gut. Man hätte sie eventuell auch auf 800px verkleinern können und entsprechend nachschärfen können. ;)
Das 1. Bild gefällt mir richtig gut, allerdings ist der Horizont ein wenig schief, wenn ich keinen Knick in der Optik habe. ;)
An Nr. 2 habe ich nichts auszusetzen. Nr. 3 wäre glaube ich in Schwarzweiß gut gekommen, da hätte man die Dynamik der Steinformen noch etwas hervorheben können und die ganzen Linien und Kontraste.
Sorry dass ich frage, aber hast du die bilder wirklich alle selber gemacht? ;)

So nun, da ich auch genug rumkritisiert habe, wollte ich auch nochmal einige Sachen zeigen, die in letzter Zeit bei mir entstanden sind:

Zunächst war ich bei der Mottowoche des aktuellen Abi-Jahrgangs in meiner ehemaligen Schule unterwegs, weil ich dort einige Schülerchen kenne. :) Hier dazu meine persönlichen Highlights (bitte nicht allzu doll meckern, waren mehr oder weniger alles Schnappschüsse ;) ):

_dsc0697sgobx.jpg


_dsc0748m1ojs.jpg


Dann wieder etwas vom Musikertrio, die ich ja schonmal vor geraumer Zeit fotografiert hatte:
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Serienkritik.
Nee, es sollten ausdrücklich Serien sein.
Zu wenig Abwechselung und zu wenige sogenannte Highlights bzw. Blickfänge?
Außer dem Gefühl, daß Du damit durchaus im Recht bist, fällt mir nix dazu ein.
Ich weiß nicht wie ich es hätte besser machen sollen.
Oder was besser?
Das Bemühen unterschiedliche Blickwinkel und Perspektiven, auch verschiedene Objektabstände zu verewigen ist vieleicht wirklich nicht so derb gut gelungen.
Man kann mir aber bestimmt nicht vorwerfen, daß ichs nicht versucht hätte.
Oder etwa doch?

Wir müßten mal gemeinsam auf Objektefang gehen und unsere Gedanken dabei austauschen!
Wann kommst'n mal?

Zu Deinen Fotos:
Ich mag Schnappschüsse!
Und in Richtung Sepia getonte Graustufen mag ich auch.
Fein gemacht. (imho)
 
Dankeschön ;)

Ich weiß auch garnicht so richtig woran es liegt... Du hast ja schon einige ungewöhnliche Perspektiven probiert, um vom Standardblick eines typisch aufrecht gehenden Menschen wegzukommen. ;) Vielleicht ist einfach nicht ganz klar, was die Bilder nun aussagen sollen. Soll es eine geordnete Monotonie sein, die durch die aufgereihten Fahrräder zustande kommt? Oder eher das Chaos und die Vielfalt der verschieden aussehenden Drahtesel? Jenachdem hätte man eine dieser Eigenschaften etwas hervorheben können. Im ersten Fall stelle ich mir einige Schwarzweißeffekte sehr gut vor im Zusammenspiel mit Perspektiven, die die in Reih und Glied stehenden Fahrräder betont hätten.
Im Zweiten Fall werden heutzutage ja gerne mal diese "Tilt Shift" Unschärfeeffekte angewendet, die das Motiv immer etwas als Miniaturlandschaft aussehen lassen. Sprich eine künstlich reduzierte Tiefenschärfe... dadurch sieht das Bild immer wie ein wuselnder Mikrokosmos aus. Geht sogar relativ leicht mit Photoshop Filtern, ohne ein entsprechendes Objektiv besitzen zu müssen.

Wenn man darüber hinaus noch über weiteres Equipment verfügt, kann man sicherlich interessante Fisheye Aufnahmen mit diesem Motiv machen... aber so ein Objektiv muss man wie gesagt erstmal haben. ;)

Vielleicht sind sahen diese Fahrräder auch einfach nur zu "gewöhnlich" aus, als einem besonders ins Auge zu springen. ;)

Hehe, wenn die Entfernung nach Dänemark nicht so groß wäre, würde ich gerne mal eine Fotosession mitmachen, aber leider ist das für mich nicht ganz so leicht zu bewerkstelligen. Aber bald ist ja hoffentlich wieder Teamtreffen, vielleicht kann man das ja mal gewinnbringend nutzen. :)
 
Hallo Keks, wirklich tolle Fotos ! :)
Das erste gefällt mir gleich am besten. Allerdings gibt es auch da eine Sache, die mich etwas stört. Nämlich die Orangenen Mülleimer im Hintergrund. Die sind zwar durch die unschärfe schön in den Hintergrund gerückt, allerdings stören Sie auf so einem schönen Foto doch noch. Mir ist natürlich klar, dass man darauf nicht achtet, wenn man das Foto schießt :).

Heute Abend werde ich mal einige Bilder hochladen, damit ich hier nicht immer nur mecker oder lobe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry ...
Ich kanns einfach nicht lassen.
Hier nochmal was zum Thema Fahrrad und Verfall.
(Diesmal, auf Wunsch eines einzelnen Kritisanten, auch was Monochromes dabei. ;))

2012_04110001xtjns.jpg


2012_04110003nfkus.jpg


So!
Und nun gehe ich, fahren trau ich mich nicht mehr, in den Wald, zu schauen ob sich da die üblichen Anemonen ablichten lassen.
 
Ich finde ja das 2. nicht schlecht.
Allerdings ist die Perspektive da mMn nicht ganz glücklich.
Nachfolgendes Bild soll nur ein Vorschlag sein - Geschmäcker sind Gott sei dank unterschiedlich, aber vllt. kann ich dir damit eine Anregung geben.

attachment.php



Den dicken , weißen, hässlichen Rand bitte wegdenken.
Aber ich denke das dieser übernatürliche Kontrast besser zur Stimmung passt (Verfall/Alt/Kaputt) als ein leuchtendes , gelb-oranges Katzenauge :).

Lieben Gruß und viel Spaß noch Horst !
 

Anhänge

  • BEarbeitet.jpg
    BEarbeitet.jpg
    260,3 KB · Aufrufe: 321
Der Frühling lockt und die Fotografen treibt's hinaus, wie es scheint. Sehr gut, denn endlich ist mal wieder was los :)
Horst: Mit deinen Fahrradbildern hast du gut den Verfall von metallischem Material unter widrigen Umständen dargestellt. Falls genau das dein Ziel war, ist dir das bestens gelungen. Wolltest du eine Art "Kunstwerk" erschaffen, auf das man lange schaut, weil einen das Bild festhält, dann ist dir das in meinen Augen weniger gelungen. Liegt dann wahrscheinlich am Motiv, denn eine Nahaufnahme einer rostigen Kette hat für mich nur bedingt Potential. Aber man kann selbst aus so einem rostigen Fahrrad was rausholen... vorausgesetzt es wäre nicht angekettet und du könntest überall damit hin :) Ich mag inszenierte Bilder, das Fahrrad in einer passenden Umgebung bei ansprechendem Licht hätte sicherlich was her gemacht. Beispielsweise dass es irgendwo an einer Hölzernen Scheune oder der gleichen vergessen wurde. Sowas hätte ich da jedenfalls im Sinn.
Aber das sind und bleiben halt doch immer Geschmäcker - welche auch immer verschieden bleiben werden!
Eine S/W version eignet sich jedoch nicht so gut, da man da nicht mal richtig den Rost erkennen kann. Besser eine entsättigte, etwas kontrastreichere Farbversion.

Ich hab auch mal wieder ein paar Bilder gemacht. Das Model kennt ihr schon, Fotos sind neu ;) Das Canon 50mm 1.8 welches ich mir preisgünstig bei Ebay geschnappt hatte liefert erstaunlich gute Ergebnisse!

Studio-Fotosession-192.jpg


Studio-Fotosession-194.jpg


Studio-Fotosession-231-Bearbeitet.jpg
 
Die Blitze hab ich bei einer Jinbei Sammelbestellung von Foto-morgen im DSLR-Forum bestellt. Lieferung aus Fernost dauert freilich seine Zeit, hoffe aber dass sie Ende des Monats, jedoch spätestens Mitte Mai kommen werden!

übrigens: vielen Dank :)
 
Zuletzt bearbeitet:
1* Sonnenuntergang mit Stativ in der ebene bei Soususvlei

2* + 3* Sonnenuntergang vom Hausberg der Lodge

4* Blick von der Größtern Dühne in der Namib der Big Jack (war schwer da mit dem Fotorucksack hoch zukommen )

5* Nochmal Sedimente


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


hast du grad enki um bilder angebettelt. lies einfach mal den thread!
also das was enki abliefert mußt du noch jahre für üben!

Habe den Post schon vorher verfasst ^^

Ps.: @Baron wieder mal schön
@keks S/W sagts mir nicht zu will das rot erhalten ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
@Battelfielpro: Bitte Bitte rechne deine Bilder herunter ! Langsam nervt diese Größe.
Und diesmal hat Baron aber wirklich keinen Blaustich drinnen ;)

@Baron: Wirklich schöne Bilder. Glückwunsch zu dem Objektiv, 50mm mit so einer Blende macht wirklich Spaß ;-)
Mir gefallen alle drei echt gut.

@Keks: Feine Bilder, wirklich gut gemacht. :-D Wäre bestimmt auch gut gekommen, wenn du die Musiker von näher aufgenommen hättest. Details festhalten! ;) Natürlich sollten die sich dadurch nicht stören lassen :p
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Battelfielpro
Danke fürs Shrinken.

Diese Sediment-Studie find ich gelungen.
Das Sandgebirge hätte es (wahrscheinlich?) verdient mit einer längeren Brennweite abgelichtet zu werden.
Oder dicht ran und ein Schuß von unten mit viel Sand im Vordergrund ...(?)
Weiß nicht! Aber so, wie hier gezeigt, ists eben irgendwie nicht so fürchterlich der Blickfang
Die Sonnenaufgangs-Shots haben (außer für Dich und wegen Deiner Erinnerung daran) absolut nichts Spektakuläres. Was Anderes ists (imho) mal ein einzelnes Bild dieser Art in einer Serie über den schwarzen Kontinent mit unter zu bringen.
Andererseits werden Serien sehr schnell zu oft zu lang.
Diesem negativen Effekt muß man ja nicht noch künstlich nachhelfen.

@ Baron
Ich kann wieder einmal nichts weiter als nur gratulieren.
Dein Model ist "himmlisch".
Und die Portraits (zumindest für mich) ohne das kleinste Fitzelchen, welches kritikwürdig wäre.
Aber mal "bunt" und mal "unbunt" passt bei so wenigen Bildern (für mich) irgendwie nicht so derb gut zusammen.

Hmmm ...
Fotos mit Regie und so ...
Eigentlich was, womit ich mich bisher nie beschäftigt habe.
Immerhin, Ideen dazu würden wohl auch in meinen grauen Zellen geboren werden können.

Diese Serie und die zwei Nachzügler ist sowieso eher das Produkt von Langeweile.
Bessere Planung hätte wohl wirklich was gebracht.
Ich hab ja nicht geahnt, was daraus noch alles entstehen kann.
Oder eben nicht kann ...
Aber Du hast vollkommen Recht.
Zwei Zielstellungen, einmal die geometrischen Aspekte aufgereihter Drahtesel zu zeigen, anders aber auch Rost, Schmutz und "kaputt" zu dokumentieren, passen schwerlich in eine Serie.
Zumindest wohl nicht, wenn die dann noch den "gewissen Anspruch" befriedigen soll.
Erst überlegen dann posten.
Danke für Deine Lehrstunde.
 
Zuletzt bearbeitet:
So, Ruhe im Karton, der Papa muss kommentieren!! :fresse:

Also..
@Baron: Hübsches Mädel... kann man ja schonmal kaum was falsch machen. :) Emotionen schön in Szene gesetzt, kann man nicht meckern. Die Arme sind halt immer irgendwie unscharf, weiß nicht ob das so gewollt ist. Aber ansonsten gefallen mir die Pics sehr sehr gut! :)

@Horst: Sieht immerhin schon interessanter aus! ;) Wirkt eventuell etwas krass überschärft, dadurch etwas künstlich... aber kann man machen. In Schwarzweiß gefällts mir persönlich noch etwas besser, da wirkt es wie auf einer Bleistiftskizze. ;)

@Battelfielpro: Die Sonnenuntergäne hauen micht nicht so vom Hocker... da fehlt irgendwie das Motiv. Hätte sich als HDR Aufnahme angeboten, wo man nochwas vom Fußboden sieht. ;)
Das Wüstenbild sieht auch irgendwie etwas undefiniert aus... wie "einfach mal so in die Wildnis geschossen". Hier hätte man mit dem Bildausschnitt vielleicht etwas spannenderes Wählen können. Der Stein.. joar immernoch wie vorher. Sehr dynamische Formen. Aber in S/W fänd ichs trotzdem besser. Werd mich gleich mal dran versuchen. ;)

@Unglücksrabe: Okay. Die Mülleimer sind mir auch aufgefallen... die stechen tatsächlich etwas hervor durch die erhöhte Sättigung. Was schlägst du vor? Vielleicht könnte man die partiell etwas entsättigen, weiß aber nicht, ob das funktionieren würde. Oder ich klebe einfach Smileys drüber. :fresse:

//edit:
Hier mal wie ich mir das vorgestellt hab:
img_4063_swdxugf.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Battelfielpro
Danke fürs Shrinken.

Diese Sediment-Studie find ich gelungen.
Das Sandgebirge hätte es (wahrscheinlich?) verdient mit einer längeren Brennweite abgelichtet zu werden.
Oder dicht ran und ein Schuß von unten mit viel Sand im Vordergrund ...(?)

Ja ich weiß doch möchte ich in der Wüste nicht gerne mein objektive wechseln, bei dem vielen Sand wenn ich 100m weiter wieder das kurze für die toten bäume brauchte ^^

Danke an euch für die Kritik, werde es mir zu herzen nehmen
 
Ja ich weiß doch möchte ich in der Wüste nicht gerne mein objektive wechseln, bei dem vielen Sand wenn ich 100m weiter wieder das kurze für die toten bäume brauchte ^^

Danke an euch für die Kritik, werde es mir zu herzen nehmen


Ach da musst du dir keine Sorgen machen, ich hab teilweise tief in salzwasser gestanden und hab gewechselt. achte einfach darauf, nach jeder tour ordentlich sauber zu machen, beim wechslen zb die jacke über den kopf ziehen oder iwas.


@ keks: die Version ist meilen besser!
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
44
Besucher gesamt
44

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?