Hardware Testbericht Testbericht

Kurztest: SilenX iXtrema Pro 120c

In einer heutigen Kurzvorstellung wollen wir uns einmal einem Neuling auf dem Kühlermark widmen. Die Landschaft ist ja heute eher geprägt von mit Heatpipes zugepackten Kühlern. So wundert es umso mehr, dass es immer noch Kühler ohne diese Wunderleitungen gibt, obwohl doch alle Welt nun weiß, dass sie besser sind.

Vorwort

Trotz allem versucht der Silent-PC Spezialist SilenX hier einen Silence Kühler zu zeigen, der einem bei genauerem Hinsehen doch irgendwie bekannt vorkommt. Ja genau – Zalman stand hier wohl Pate für das Design. Damals hatte man viel Erfolg mit dem Kühler und SilenX versucht nun hier anzuknüpfen. Ob es ihnen gelingt, wird dieser Test zeigen.

Für die Bereitstellung des Testmusters möchten wir uns vorneweg bei der Sirius GmbH bedanken.

Zubehör Beim Zubehör hat man nicht gespart, so gut wie jede Plattform wird unterstützt. Damit sei man für die Zukunft gut gerüstet. Einzig der Sockel AM2 Support fehlt noch. Man bekommt alle Schrauben, Retation-Module etc. gleich dazu und garniert wird das ganze mit einer recht ergiebigen Wärmeleitpaste. Um auch jedem Anspruch genüge zu tun, packt man dem eh schon sehr leisen Lüfter noch eine kleine Lüftersteuerung mit dazu, um ihn unhörbar runterzuregeln.

Design Beim Design sieht man, wie schon gesagt, die starke Verwandtheit mit Zalman’s Kühler. Der Kühler besteht aus vielen Kühllamellen, welche am Kühlerboden durch eine Art Schraubzwänge zusammengedrückt werden. Außen werden die Lamellen, welche aus Kupfer bestehen, wie ein Fächer aufgebogen. Anschließend wird der ganze Kühlerboden eingeebnet und auf Hochglanz poliert. Dies ist SilenX bis dahin auch recht gut gelungen. Um nun aber auch den Modding-Fans etwas bieten zu können, verpasste man dem Kühler einen 120mm Lüfter, welcher sich mit ca. 1200 U/Min angenehm leise verhält und mit blauen LEDs ausgestattet ist.

Performance Nun kann der Kühler zeigen, was er kann. Getestet haben wir den Kühler auf unserem AMD Athlon 64 X2 4600+. Zum Vergleich haben wir auch Kühler aus anderen Bereichen mit in den Vergleich genommen. So muss der Kühler sich gegen einen Heatpipe-Kühler aus dem Hause Scythe behaupten. Testsystem

Testation für SilenX iXtrema Pro 120c

Prozessor

AMD X2 4600+

Mainboard

Sapphire Pure Innovation R480

Grafikkarte

Asus X1950pro

Arbeitsspeicher

Adata Vitesa DDR-500 1GB Kit

Betriebssystem

Windows XP Media Center 2005

Fazit Die doch schon etwas "veraltete" Struktur des Kühlers muss sich im direkten Vergleich mit neuen Heatpipe Kühlern deutlich geschlagen geben. Trotz allem ist der SilenX-iXtrema-Pro-120c kein schlechter Kühler. Immerhin kann er im Silence Faktor punkten, da er selbst bei 12V kaum hörbar ist. Der blaue beleuchtete Lüfter gibt dem Kühler dann noch etwas eigenes. Wer wenig Geld sowei keinen Platz für einen hohen Heatpipe Kühler hat, der könnte hier durchaus einen guten Freund gefunden haben.

Welovetech