Xbox One Konsolen News Hardware

Microsoft Xbox One: Konsole erhält Unterstützung für externe Speichermedien

Microsoft versucht mit allen Mitteln, seine Next-Gen-Konsole mit zusätzlichen Funktionen auszustatten, um die Verkäufe weiter anzukurbeln. Immerhin muss sich die Xbox One bei der Hardware-Leistung, aufgrund des nur 32 MB großen eSRAM-Speichers, der PlayStation 4 von Sony geschlagen geben. Ein weiteres Manko der Microsoft-Konsole ist die knapp bemessene Festplattenkapazität, denn die verbaute 500 GB HDD lässt sich nicht gegen ein größeres Modell tauschen. Dieses Problem soll laut Microsoft-Sprecher Larry Hryb, besser bekannt als Major Nelson, bald der Vergangenheit angehören.

Xbox One

Microsoft ist sich bewusst, dass man bei der Xbox One deutlich nachbessern muss. Nach dem Versprechen, der GPU zukünftig mehr Leistung zur Verfügung zu stellen, sowie Entwicklern ein überarbeitetes SDK an die Hand zu geben, mit dem sich Spiele auch in Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) darstellen lassen sollen, folgt nun der nächste Schritt, um zur Sony-Konkurrenz aufschließen zu können.

Wie Microsoft-Sprecher Larry Hryb, den viele Anwender besser unter dem Namen Major Nelson kennen, bei reddit verraten hat, wird die Xbox One "in Kürze" externe Speichermedien unterstützen. Ein wichtiger Schritt, denn anders als bei der PlayStation 4 kann die Festplatte nicht gegen ein größeres Modell getauscht werden. Eine entsprechende Schnittstelle (USB 3.0) besitzt die Microsoft-Konsole schließlich schon, sodass die Implementierung der neuen Funktion recht einfach über die Bühne gehen dürfte.

Wann das Feature eingepflegt wird, hat Mayor Nelson leider nicht verraten, ebenso wenig, ob das Update noch weitere Verbesserungen, etwa die Unterstützung von .MP4-Dateien, umfasst. Dies müsse erst einmal geprüft werden, so Hryb.

Quelle: reddit

Welovetech