Gehäuse News Hardware

Lian Li PC-A51: Aluminium-Midi-Tower mit umgekehrter Luftführung

Lian Li hat heute seinen Midi-Tower PC-A51 vorgestellt, der ebenfalls mit Hilfe von Anwender-Feedback zusammengestellt wurde. Rein äußerlich, wie bereits vom Hersteller bekannt, wirkt das Aluminium-Gehäuse recht altbacken, doch die wahren Neuerungen verstecken sich im Inneren des Cases. So kommt im PC-A51 erstmalig eine umgekehrte Luftführung zum Einsatz, denn kalte Luft wird nun über den rückseitigen 120-Millimeter-Lüfter eingesaugt, während die warme Abluft mittels des vorderen 140er-Lüfters abtransportiert wird.

PC-A51

Hersteller Lian Li, der für seine hochwertig verarbeiteten Aluminium-Gehäuse bekannt ist, hat sein Portfolio um einen neuen Midi-Tower erweitert. Das PC-A51 genannte Case ist zwar sehr kompakt gehalten, soll aber dennoch mit einem umfangreichen Platzangebot sowie innovativen Funktionen punkten können.

Eine davon ist sicherlich die neue umgekehrte Luftführung, denn anstatt kühle Luft über den vorderen Gehäuselüfter in das Case zu bekommen, wird die Frischluft nun über den verbauten 120-mm-Lüfter in den Midi-Tower gesaugt. Die warme Luft hingegen wird über den vorne am PC-A51 angebrachten 140-mm-Lüfter nach außen transportiert. Ebenfalls neu ist auch das flexible Montagesystem für HDDs/SSDs. So können Anwender entweder ein 3,5"- bzw. ein 2,5"-Laufwerk in einem der insgesamt fünf einzeln herausnehmbaren Laufwerksschächte montieren, oder aber, sie befestigen bis zu drei 2,5"-Laufwerke direkt am Rahmen; dazu müssen die Schächte allerdings herausgenommen werden. Wem das Platzangebot immer noch nicht reichen sollte, kann eine weitere 2,5-Zoll-Festplatte unter dem Mainboard-Schlitten anbringen. Trotz seiner kompakten Abmessungen sollen sich im Lian Li PC-A51 CPU-Kühler mit bis zu 175 mm Höhe, Netzteile bis zu 160 mm und Grafikkarten bis zu 400 mm Länge unterbringen lassen. Alternativ lässt sich auch das Oberteil des Midi-Towers werkzeuglos abnehmen und mit einem 240-/280-mm-Radiator sowie einem AIO Liquid Cooling-Kit versehen.

Verfügbar ist der PC-A51 ab Anfang März, die Preise beginnen bei 115 Euro (schwarze und silberne Variante) und Enden bei 155 Euro; dafür gibt es einen schwarzen Innenraum sowie ein Seitenfenster. Das auffälligere PC-A51WRX, das im Inneren rote Elemente spendiert bekommen hat, soll ab Ende April für 169 Euro erhältlich sein.

Produkteigenschaften des Lian Li PC-A51:

  • Unterstützte Mainboard-Formate: ATX, Micro-ATX
  • Material: Aluminium
  • Frontanschlüsse: 4x USB 3.0, HD-Audio
  • Einschübe: 1x 5,25” (extern) inkl. Laufwerksblende, 5x 3,5”/2,5” (intern); modulare Laufwerkskäfige
  • Erweiterungsslots: 7
  • Lüfter: 1 x 140 mm an der Vorderseite (bereits vormontiert), 1x 120 mm an der Rückseite (ebenfalls bereits installiert), 2x 120/140 mm an der Oberseite (optional)
  • Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
  • Besonderheiten: Umgekehrte Luftführung; kühle Luft durch den rückseitigen 120-mm-Lüfter eingesaugt und mittels des vorne angebrachten 140-mm-Lüfters ausgeblasen
  • Kompatibilität: Unterstützt CPU-Kühler bis 175 mm, Grafikkarten von 280 bis 400 mm und Netzteile bis 160 mm
  • Abmessungen (L x B x H): 489 x 230 x 390 mm
  • Gewicht: 4,9 kg
  • Preis: PC-A51A (silber) / PC-A51B (schwarz) 115 €, PC-A51WX (innen schwarz mit Fenster) 155 €,
    PC-A51WRX (rot und schwarz mit Fenster) 169 €
  • Verfügbarkeit: Die Modelle PC-A51A, PC-A51B und PC-A51WX werden ab Anfang März verfügbar sein, dass PC-A51WRX ab Ende April
Quelle: Lian Li

Welovetech