Apple iPhone X / XR / XS News und Reviews Android Smartphones Smartphones News Hardware

Samsung: Sponsor der Olympischen Winterspiele in Sotschi will keine iPhones sehen

Morgen beginnen die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi, bei denen Samsung als Hauptsponsor auftritt. Um seine elektronischen Devices an den Mann (und natürlich auch an die Frau) zu bringen, hat sich der südkoreanische Elektronikkonzern einiges einfallen lassen. Wie bereits bekannt, erhält jeder Sportler bei der Anreise ein aktuelles Galaxy Note 3, sodass die Athletinnen und Athleten direkt fotografieren und lostwittern können. Doch das alleine scheint Samsung als Publicity nicht zu reichen, denn wie nun bekannt geworden ist, will der Hersteller zudem dafür sorgen, dass bei den Fernsehübertragungen keine Konkurrenzprodukte zu sehen sind.

iPhone 4s mit unkenntlich gemachtem Apple-Logo

Ab morgen beginnt die Medaillenjagd in Sotschi, bei der sich zahlreiche Athleten in verschiedenen Disziplinen ins Zeug legen, um für ihr Land erfolgreich zu sein. Nicht jeder Sportler wird auf dem Siegertreppchen landen, doch ein Geschenk haben bereits alle Teilnehmer der Olympischen Winterspiele erhalten: ein Phablet von Samsung.

Der Hauptsponsor der Spiele scheint allerdings nicht sonderlich überzeugt von seinen eigenen Produkten zu sein, denn wie Watson.ch berichtet, will Samsung nicht, dass bei Fernsehbildern Konkurrenzprodukte zu sehen sind. Um dies zu erreichen, ist in den Verhaltensrichtlinien für die Teilnehmer eine entsprechende Klausel enthalten. Wenn Sportler also beispielsweise die Eröffnungsfeier in Bildern festhalten wollen, müssen sie dafür nicht unbedingt das geschenkte Galaxy Note 3 nutzen, sondern können auch ihr eigenes iPhone gebrauchen. Dies ist allerdings nur dann erlaubt, wenn das Logo des Mitbewerbers abgeklebt wurde, sodass es nicht mehr erkennbar ist.

Quelle: Watson

Welovetech