Android Smartphones Smartphones News Hardware

HTC Butterfly S: Erstes Smartphone mit China Operating System

Das ging wirklich schnell, denn nachdem wir erst letzte Woche über die ambitionierten Pläne der chinesischen Regierung berichtet haben, die ein eigenes Betriebssystem für PCs und mobile Geräte plant, sind nun erste Bilder eines entsprechenden Smartphones aufgetaucht. Hersteller des ersten mit COS (China Operating System) bespielten Devices ist kein geringerer als HTC. Der Smartphone-Hersteller bringt für das chinesische Betriebssystem allerdings kein neues Produkt auf den Markt, sondern bedient sich an der bereits vorhandenen Auswahl; in diesem Fall kommt ein Butterfly S zum Einsatz.

HTC Butterfly S mit COS

Erster Hersteller, der ein Smartphone mit COS veröffentlichen wird, ist HTC. Wie auf den Bildern, die in einem asiatischen Forum aufgetaucht sind, zu erkennen ist, handelt es sich bei dem Gerät um ein herkömmliches HTC Butterfly S. Das High-End-Device, das mit einem Qualcomm Snapdragon 600 (4x 1,9 GHz) ausgestattet ist, verfügt über 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher und ein fünf Zoll großes Full HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel).

Optisch erinnert das COS genannte Betriebssystem sehr stark an Android, wie man anhand des Lockscreens, sowie den unten am Bildschirm angeordneten Icons, erkennen kann. Wie der Forum-Nutzer 921440435, dem wir die Bilder zu verdanken haben, verrät, handelt es sich hier noch um ein Vorserienmodell, bei dem es noch einige Probleme mit der WLAN-Nutzung gibt. Anders lässt sich wohl auch nicht die Rückseite der Umverpackung erklären, auf dem der Android-Schriftzug einfach mit einem Aufkleber, auf dem COS 1.0 steht, überdeckt wurde. Immerhin hat HTC bereits die Vorderseite des Kartons sowie die Betriebsanleitung angepasst.

Neben der neuen Oberfläche, die auf den geleakten Bildern gut zur Geltung kommt, ist ein weiteres Foto besonders interessant. Auf dem PC, an dem das Butterfly S angeschlossen ist, wird als OS-Version Android 4.1.2 angezeigt. Handelt es sich bei COS also nur um einen Android-Fork?

Quelle: TiebaBaidu

Welovetech