Grafikkarten News Hardware

Nvidia GeForce GTX 750 Ti: Erste Benchmarks aufgetaucht, 15 Prozent langsamer als eine GTX 660?

Letzten Freitag haben wir über die GeForce GTX 750 Ti berichtet; dem angeblich neuen Mittelklasse-Modell von Nvidia, das auf der "Maxwell"-Architektur basiert. Nach den Vermutungen, dass der Chip-Hersteller seine neue GPU-Generation erstmalig mit einem Mid-Range-Boliden startet, sind am Wochenende weitere Details zu der Karte ans Tageslicht gelangt. Die chinesische Webseite Coolaler ist an mutmaßliche Benchmarks gelangt, in denen die neue GTX 750 Ti gegen eine GeForce GTX 660 angetreten ist.

Vermeintliche Benchmark-Ergebnisse der GeForce GTX 750 Ti aufgetaucht

Wird Nvidia seine neue Grafikkarten-Serie bereits im Februar veröffentlichen, mit einer Mittelklasse-GPU als ersten Wurf ? Ein Bericht der schwedischen Seite SweClockers hat diesen Termin zumindest ins Spiel gebracht; allerdings ohne irgendwelche Quellen als Bestätigung zu nennen. Nun gibt es ein weiteres Lebenszeichen der angesprochenen GeForce GTX 750 Ti; und diese sind, sollten sie der Wahrheit entsprechen, nicht wirklich beeindruckend.

Technisch klingt die neue "Maxwell"-Architektur zumindest nicht schlecht, doch wie steht es mit der Leistungsfähigkeit der GPUs? Die Internetseite Coolaler, die mit ihren Vorhersagen schon oftmals ins Schwarze getroffen hat, ist in den Besitz einiger vermeintlicher Benchmarks gelangt, in denen sich die neue Nvidia-Karte mit einer GTX 660 duelliert hat. Das Ergebnis: In der aktuellsten 3DMark-Version liegt die GTX 750 Ti zwischen drei und zehn Prozent hinter der "Kepler"-Karte. Deutlich größer wird der Abstand allerdings im Unigine Valley, denn hier kann sich die GTX 660 mit rund 30 Prozent Vorsprung absetzen (30,2 zu 21,3 FPS).

Was glaubt ihr, könnten die ermittelten Werte echt sein?

Quelle: Videocardz

Welovetech