PlayStation 4 Konsolen News

Sony PlayStation 4: CD- und MP3-Wiedergabe wird per Update nachgeliefert

Sony und Microsoft liefern sich mit ihren beiden Next-Gen-Spielekonsolen ein erbittertes Kopf-an-Kopf-Rennen. Während zuerst die PlayStation 4 die Nase vorn hatte, der DRM-Problematik sei Dank, sorgte nun auch die Sony-Konsole für Negativschlagzeilen. Der Grund: In dem veröffentlichten FAQ hatte der Hersteller erläutert, dass die PlayStation 4 keine CDs und MP3s abspielen kann. Wie Sony-Chef Shuhei Yoshida nun in einem Interview berichtet, sollen diese Funktionen in einem späteren Update nachgerüstet werden.

PlayStation 4

Wer zuhause noch eine große CD-Sammlung besitzt, kann diese bald auch auf der PlayStation 4 wiedergeben können. Das berichtet zumindest Shuhei Yoshida, President of Sony's Worldwide Studio, in einem Interview mit Giant Bomb. Wie der oberste Sony-Chef verrät, sei man vom negativen Feedback sehr überrascht gewesen, denn man habe bei Sony nicht damit gerechnet, dass die Abspielfunktion dermaßen wichtig ist.

Bei der Entwicklung der PlayStation 4 hat man eher großen Wert auf die Spiele-Funktionalität gelegt, sodass man über die Audio-Wiedergabe gar nicht nachgedacht habe. Damit wollte man weder die Kunden vergraulen, noch sie zum Abschluss eines Music Unlimited-Abos zwingen, so Yoshida. Wie er weiter mitteilt, will man solche Dinge in einem späteren Update nachreichen, da diese für den Start der PlayStation 4 nicht unbedingt notwendig sind.

Mit der Implementierung dieser Funktionen befinden sich Sonys PlayStation 4 und Microsofts Xbox One wieder auf Augenhöhe. Aber mal ehrlich, spielt ihr auf eurer Konsole wirklich CDs und MP3s ab?

Quelle: Eurogamer

Welovetech