Gamescom 2013:

Alles über die Gamescom 2013 »

Gamescom 2013 Action News Games

Titanfall angespielt

Ein schneller, mit Action vollgepackter Kriegsshooter. Klingt vertraut? Weit gefehlt. Titanfall besteht nicht nur aus dem üblichen herumrennen und schiessen. Das zentrale Spielelement sind die namensgebenden Titans. Dabei handelt es sich um große, mächtig bewaffnete, Kampfmaschinen mit je einem Sitzplatz für einen Piloten. Wir haben uns mit Titanfall das einzige wirklich neue Spiel aus dem Hause EA in Köln genau angesehen und für euch zusammengefasst, was das Debüt von Respawn Entertainment im ersten Eindruck taugt.

Artikel Video

Es gibt mehrere Klasse von Titanen, die sich durch ihre Ausrüstung für unterschiedliche Zwecke eignen. So gibt es z.B. einen Titan der besonders gut gegen Infanterie vorgehen kann, und solche die sich eher für den Kampf gegen andere Titanen eignen aber gegen Infanterie wenig effektiv sind.

Titanfall

Zusätzlich gibt es einige verschiedene Klassen für die Piloten, auch hier unterscheiden sich Ausrüstung und Fähigkeiten teilweise deutlich. Es gibt schwer bewaffnete Piloten, die sich besonders für den Kampf gegen Titanen eignen und solche die ihre Teamkollegen heilen bzw. wiederbeleben können oder im Kampf gegen Infanterie sehr effektiv sind. Die Titanen und Piloten können frei kombiniert werden, so erhält jeder Spieler die Kombination, die ihm am besten gefällt.

Im Spiel bekämpfen sich zwei Teams auf engen urbanen Schlachtfeldern. Die Dreidimensionalität des Schlachtfelds kommt in Titanfall deutlich stärker zum Tragen als in anderen Spielen. Da die Piloten weite Strecken und große Höhen mit dem Doppelsprung bzw. dem Absprung von einer Wand überwinden können erreichen sie alle Plätze auf der Map. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit kurzzeitig an Wänden entlang zu laufen, was für die Suche nach Wegen neue Perspektiven eröffnet.

Titanfall

Optisch bewegt sich Titanfall auf der Höhe der Zeit, alles sieht gut aus. Das Spieltempo fühlt sich, vermutlich auch durch das beengte Schlachtfeld, sehr viel höher an als z.B. bei Battlefield 4. Spaß macht dieses frische Konzept außerdem auch. Jeder Spieler kann sich, nach Ablauf einer gewissen Zeit, seinen eigenen Titanen auf der Map absetzen lassen und mit ihm die Gegner aufs Korn nehmen. Ist die Runde von einem der Teams gewonnen worden, kommt ein weiteres neues Feature zum tragen: der Epilog. Im Epilog muss das unterlegene Team versuchen, zu Flüchten und an einem Sammelpunkt von einem Fluggerät abgeholt zu werden. Das eigentlich Siegreiche Team muss die Besiegten an der Flucht hindern, gewinnt ein Team den Epilog werden die Spieler (ggfs. die überlebenden Spieler des flüchtenden Teams) mit zusätzlicher Erfahrung belohnt. Sodass auch eine Niederlage den Spieler im Spiel voran bringen kann.

Titanfall erscheint 2014 für den PC, die Xbox 360 und die Xbox One.


Welovetech