Multimedia News

Bluebox Security Scanner: Android-App überprüft Geräte auf Sicherheitslücken

Wie das Unternehmen Bluebox vor ungefähr einer Woche herausgefunden hat, gibt es seit Android 1.6 („Donut“) eine erhebliche Sicherheitslücke, die Cyberkriminelle ausnutzen könnten, um den APK-Code einer App zu verändern. So können Hacker problemlos Viren und Malware aufgespielen und aus jedem Android-Device ein mobiles Botnetz machen. Nun hat Bluebox mit "Bluebox Security Scanner" eine App im Play Store veröffentlicht, die nicht nur Geräte auf die Lücke überprüft, sondern zudem auch die installierten Apps.

Bluebox Security Scanner_Play Store_Web

Es war eine Nachricht, die alle Android-Besitzer hat aufhorchen lassen; fast jedes Android-Smartphone und -Tablet besitzt eine schwerwiegende Sicherheitslücke, durch die Hacker das mobile Device für ihre illegalen Machenschaften missbrauchen können.

Seit gestern gibt es von Google die offizielle Entwarnung, denn die Lücke wurde geschlossen. Schön für Google, doch Anwender müssen leider auf ein entsprechendes Updates ihres Herstellers oder Providers warten, um wieder halbwegs sicher zu sein. Und wer glaubt, mit einem Nexus-Device ist man auf der sicheren Seite, den müssen wir leider enttäuschen! Auf unserem Nexus 7 zeigt der "Bluebox Security Scanner" an, dass die Sicherheitslücke immer noch besteht und auf ein Patch gewartet werden muss. Entwarnung gibt es zumindest an der App-Front, denn der "Malicious App Scan" zeigt keine App an, die die Lücke ausnutzt.

Quelle: Google Play

Welovetech