Action News Games

Titanfall: Entwicklerteam zu klein für Singleplayer-Kampagne

Überraschenderweise hat Respawn-Firmengründer Vince Zampella gegenüber von GamesRadar bekannt gegeben, dass der Shooter Titanfall keinen Einzelspieler-Modus haben wird. Aufgrund der geringen Mitarbeitergröße - derzeitig arbeiten nur circa 60 Leute an dem Titel - würde man nur einen Multiplayer schaffen, welcher den Bedürfnissen der Spieler gerecht wird.

Artikel Video

"Wie viele Leute beenden ein Singleplayer-Spiel denn? Es ist nur ein geringer Prozentsatz. Es ist fast so, als würde jeder das erste Level spielen, aber nur fünf Prozent das Spiel komplett durchspielen. Ehrlich, man teilt das Entwicklerteam auf und entwickelt fast schon zwei verschiedene Spiele. Sie sind verschieden ausbalanciert und haben andere Inhalte. Aber die Leute verbringen Hunderte von Stunden im Mehrspieler-Part und nur so wenig Zeit wie möglich, um an das Ende im Einzelspielermodus zu gelangen. Also warum sollte man all die Ressourcen darauf verschwenden? Für uns hat es Sinn ergeben, es nicht zu tun. Nun kann jeder die Ressourcen genau zuordnen und der Mehrspieler-Modus wird noch besser. Wir fanden das sinnvoll, sagt Zampella. Aus diesem Grund macht es für das kleine Entwicklerstudio keinen Sinn eine Einzelspieler-Kampagne zu entwickeln. Ob diese mit steigendem Erfolg des Spiels eventuell in Form von DLCs nachgereicht werden wird, steht noch offen.

Titanfall soll im Frühjahr 2014 für Xbox One und Xbox 360 erscheinen. Eine PC-Version soll zudem folgen, während eine PS4-Variante zumindest nicht ausgeschlossen wurde. In einem neuen Video zum Spiel gibt es interessantes „Hinter den Kulissen“-Material zu bestaunen.

Quelle: GamesRadar

Welovetech