Multimedia Prozessoren News Hardware

Microsoft Surface RT: Bald auch mit Snapdragon 800?

Die Meldungen zum neuen Qualcomm-SoC reißen nicht ab. So plant wohl auch Microsoft in seiner nächsten Surface RT-Generation, den schnellen Prozessor einzusetzen. Neben der deutlich höheren Geschwindigkeit hätte dies sogar einen weiteren Vorteil: die Unterstützung von LTE.

Surface RT

Wie einige Quellen berichten, soll Microsoft in einigen Versionen des Surface einen neuen Qualcomm-Prozessor verbauen. Da im Surface Pro x86-CPUs zum Einsatz kommen, ist hier die Rede von den günstigeren RT-Tablets. Aktuell soll der Konzern aus Redmond ein Surface mit Windows RT 8.1 testen, in dem der Snapdragon 800 zum Einsatz kommt. Der Vier-Kern-ARM-Prozessor, der mit bis zu 2,3 GHz takten soll, bietet zudem eine integrierte LTE-Unterstützung; selbst der neue Standard LTE-Advanced kann genutzt werden.

Doch was ist dran an den Gerüchten? Fakt ist, dass das Microsoft seine Tablets aktuell verschleudert oder sogar verschenkt. Schließlich konnten die Teilnehmer der Tech Ed-Entwicklerkonferenz das Surface RT mit 64 GB Speicherkapazität für nur 99 US-Dollar ergattern. Zudem hat Microsoft vor wenigen Tagen ein Rabattangebot für Bildungseinrichtungen gestartet, bei dem Schüler und Studenten das Tablet ab 200 US-Dollar (abhängig von Speicherkapazität sowie der Ausstattung) erwerben können. Zu guter Letzt hat das Surface RT schon einige Monate auf dem Buckel, sodass es langsam Zeit für einen Nachfolger wird.

Es wird davon ausgegangen, dass Microsoft im Herbst, zusammen mit dem Release von Windows 8.1, seine neue RT-Version veröffentlichen wird.

Quelle: The Verge

Welovetech