News

DayZ Standalone-Version: Gesundheit und Hunger im Gesicht ablesbar

In DayZ wurden Faktoren wie Gesundheit, Hunger oder Erschöpfung der Charaktere so detailiert berücksichtigt, wie in kaum einem anderen Spiel bisher. Nun wurde für die Standalone-Version der beliebten ArmA2-Mod angekündigt, dass diese Aspekte auch grafisch berücksichtigt werden sollen.

Dean Hall, Chefentwickler von DayZ, ist zwar zur Zeit weit weg von seinem Team (er ist mit einer Besteigung des Mount Everest beschäftigt), aber die Arbeit bei Bohemia Interactive geht weiter. Im Augenblick steht laut mydayz.de die Detailarbeit an einem sehr wichtigen Aspekt der Grafik im Mittelpunkt: man arbeitet an den Charakteren und ihren Gesichtszügen.

Diese Gesichtszüge sollen, wie nun bekannt wurde, den Gesundheitszustand eines Charakters erkennbar machen. Hunger, Krankheit oder Erschöpfung halten also – wie bei den Spielern vor dem Bildschirm auch – Einzug in das Aussehen der Spielfiguren.

Sinn und Zweck dieser Übung ist die möglichst starke Reduktion der Benutzeroberfläche, jede Information die aus der Grafik hervorgeht muss nicht in ein User-Interface eingebaut werden und stärkt den puristischen Gedanken des Spiels.

DayZ soll, in der STandalone-Version, also ohne den Unterbau von ArmA 2, im Juni erscheinen.

Quelle: mydayz.de


Welovetech