News Games

The Witcher 3: Neuer Rollenspiel-Ableger von CD Projekt RED angekündigt

In der neuesten Ausgabe der GameInformer hat das polnische Entwicklerstudio CD Projekt RED das Rollenspiel <strong>The Witcher 3: Wild Hunt</strong> für die NextGen-Konsolen angekündigt. Dabei soll die offene Spielwelt rund 20 Prozent größer sein als in The Elder Scrolls 5: Skyrim und 30 mal größer als der Vorgänger. Demzufolge dauert eine Welterkundung per Pferd rund 30 bis 40 Minuten, wie GameInformer schreibt.

The Witcher 3: Wild Hunt basiert auf einer neuen Streaming Technologie, welche wiederum auf der CDRED Engine 3 basiert. Diese ermöglicht es, dass das Erkunden der Welt nicht durch Ladebildschirme gestört wird. Viel eher kann Hexer Geralt, welcher mittlerweile alle Erinnerungen zurückerlangt hat, nahtlos von einem Ende der Welt zum anderen laufen. Auf dem Weg entdeckt er Höhlensysteme, umkämpfte Städte und Ruinen. Falls das Reisen per Fuß zu langweilig wird, gibt es ebenfalls eine Schnellreise-Funktion, welche einem bereits besuchte Orte aufzusuchen lässt.

Wirklich viel ist aktuell noch nicht zur Story von The Witcher 3: Wild Hunt bekannt, allerdings soll die Handlung dieses mal nicht-linear verlaufen. Stattdessen hat jedes Land seine eigene Geschichte, in welcher Geralt eine gewisse Rolle spielt. Kapitel oder ähnliche „Unterbrechungen“ gibt es nicht. Die einzelnen Quests bieten mehr als einhundert Stunden Spielzeit, wobei den geneigten Spieler unterschiedliche Drehungen, Wendungen, Intrigen und weitere Überraschungen erwarten. Übrigens können die Ereignisse zwischen den Ländern ignoriert werden, Geralt muss dann jedoch mit entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Wie aus den entsprechenden Büchern bekannt, sichert die Monsterjagd Geralt das Einkommen und einzigartige Belohnungen. Im Verlauf von The Witcher 3: Wild Hunt wird es zugleich verschiedene Minispiele geben, welche ebenfalls Belohnungen versprechen. Neu wird zudem sein, dass Tiere, Händler, Monster und Banditen aufeinander losgehen, wenn sie sich über den Weg laufen.

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint 2014 für die NextGen-Konsolen und wird technisch stark verbessert auf den Markt kommen. So wurden für Geralts Bewegungen im Kampf circa 96 Animationen erstellt - im Vorgänger waren es noch 20. Ebenfalls wird die Kritik an Witcher 2 unter die Lupe genommen und dank eines doppelt so großen Entwicklerteams umgesetzt. Vor allem das Verwalten und Organisieren von Ausrüstung und Gegenständen soll deutliche Verbesserungen bekommen.

Quelle: CD Projekt RED


Welovetech