News

Ausfall des UPlay Dienstes vergrault viele Spieler

Steam, Origin, UPlay, und, und und. In den vergangen Jahren/Monaten gab es einen regelrechten Hype um Programme wie Steam oder Origin. So hat mittlerweile nahezu jeder Publisher eine ähnliche Plattform im Repertoire. Die Vorteile liegen eigentlich klar auf der Hand. DVDs bzw. CDs werden somit langsam so unnötig, wie Schallplatten und jeder kann seine Spiele überall mitnehmen. Lediglich einen Internetanschluss und seine Account-Daten sollte man besitzen. Meint man zumindest, doch was passiert wenn plötzlich das Problem nicht auf unserer Seite des Bildschirms besteht?

Tausende Spieler und das weltweit durften es am eigenen Leib erfahren und waren nicht besonders glücklich darüber. So lief UPlay teilweise über das ganze Wochenende nicht an. Zusätzlich waren aber auch zahlreiche Spiele, wie sollte es auch anders sein, von Ubisoft beiim Steam-Summer-Sale im Angebot. Sodass unzählige Spieler Spiele, wie Anno 2070 und Splinter Cell Conviction kauften und ihr eben erworbenens Produkt nicht spielen konnten. Vermutlich sind die Leitung zu der Steam- und Ubisoft-Service-Abteilung fast durchgebrannt und die Postfächer fast übergelaufen. Aus der Sicht der Fans half da dann auch keine kleine Entschuldigung von Seiten Ubisofts im eigenen Forum. Diese fiel, wie folgt und eben schon erwähnt, recht knapp aus: "Hello, Sorry for the inconvenience. The Uplay PC service should now be up an running properly. Please try logging into your game and let us know if you have any issues. You can find the links to Support in my signature. "*

Manch ein Spieler erwartete hier wohl eine etwas längere und ausführlichere Entschuldigung. Eventuell sogar ein "Friedensangebot" in Form von Preisnachlasses oder gratis Units. Doch eine weitere Stellungnahme blieb aus und das Ganze bauschte sich noch weiter auf und Schimpfworte wurden zum normalen Umgang unter den Community Mitgliedern.

Natürlich suchte man schnell einen Schuldigen, denn Ubisoft wird sich kaum selbst einen solches Ei in das sprichwörtliche Nest legen. Nein, die sowieso sehr beliebten "immer online DRM-Server" waren wohl schuld an diesem Fiasko. Allerdings sind solche Probleme nicht unbedingt Ausnahmen, schließlich gab es bei Diablo III schon ähnliche Probleme. Letztlich bleibt wohl nur zu hoffen, dass sich die Entwickler an einen runden Tisch setzen und sich gut überlegen ein solches System in ihr Spiel zu integrieren.

*Hallo, bitte entschuldigen sie die Unannehmlichkeiten. Der UPlay PC-Service sollte nun wieder online sein und richtig funktionieren. Bitte versuchen sie sich in ihr Spiel einzuloggen und lassen sie es uns wissen, falls sie irgendwelche Fehler haben. Sie können den Link zum Support in meiner Signatur finden.

Quelle: Ubisoft


Welovetech