News

ZTE Mimosa X: Neues Smartphone mit Nvidia Icera Modem

Auch wenn ZTE hierzulande noch eher unbekannt ist konnte man sich bisweilen mit Bestsellern wie dem <a href="http://www.pcmasters.de/hardware/review/zte-blade-alias-base-lutea-mehr-als-zwei-millionen-mal-verkauft.html">ZTE Blade</a> einen guten Ruf verschaffen. Nun hat man sich entschieden auch wieder im High End Markt mitzumischen und präsentiert das neue ZTE Mimosa X, das in Sachen Technik zum Großteil auf Hardware von Nvidia setzt. Der Tegra Chipsatz ist dabei allerdings nicht wirklich neu, der Fokus liegt hier eher auf dem Modem von Icera, die im letzten Jahr von Nvidia übernommen wurden.

"Das ZTE Mimosa X ist aus verschiedenen Gründen attraktiv. Zum einen basieren in diesem Smartphone erstmals alle wichtigen Prozessoren auf NVIDIA-Technologie. Zum anderen kommt endlich echtes Premium-Mobilfunkgefühl auch im Mainstream-Segment auf", sagt Michael Rayfield, General Manager Mobile Business bei NVIDIA. Wichtigster Bestandteil ist nach wie vor der Nvidia Tegra 2 SoC, der eine Dualcore CPU und eine GeForce GPU beinhaltet. Dazu kommt das Icera 450 HSPA+ Modem, in dem Baseband- und RF-Prozessor integriert sind. Die Vorteile dieses Modems liegen vor allem in dem hohen Datendurchsatz von bis zu 21 MBit/s und der niedrigen Leistungsaufnahme.

Als Betriebssystem will man von Beginn an das neue Android 4.0 Ice Cream Sandwich nutzen, was aber auch zu erwarten war. Der Bildschirm misst 4,3 Zoll und löst mit 960 x 540 Pixeln auf, was ebenfalls mittlerweile zum guten Ton gehört. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit 5 Megapixeln, was im Vergleich auf den ersten Blick etwas enttäuschend wirkt. Ins Smartphone integriert sind bereits 4 GB Speicher, die sich wahlweise per microSD Karte erweitern lassen.

Aber auch sonst bietet man allerhand interessante Features wie Unterstützung für Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) sowie Digital Living Network Alliance (DLNA) oder duale Mikrofone. Als kleinen Zusatz ist die TegraZone App installiert in der Spiele erhältlich sind, die speziell für den Tegra 2 SoC optimiert sind. Leider gibt es keine genaueren Infos als einen Launchtermin im 2. Quartal 2012, ein Preis steht noch nicht fest. Wir werden aber versuchen uns das Gerät zum Mobile World Congress etwas näher anzuschauen!

Quelle: Nvidia


Welovetech