News

Lucid: Hydra-Chip vor dem Aus?

Vor zwei Jahren versprach die Hydra-Technologie aus dem Hause Logics das bisher Unmögliche vielleicht doch Realität werden zu lassen: Unabhängig von Hersteller und Generation sollten dank des Hydra-Chips mehrere Grafikkarten im Mulit-GPU-Betrieb verwendet werden können. Diese Mischung von Grafikkarten funktionierte zwar, aber aufgrund schwächelnder Treiberunterstützung war der Multi-GPU-Betrieb mit unterschiedlichen Grafikkarten einfach nicht empfehlenswert. Zwei identische Karten lieferten allerdings brauchbare Werte und erzielten eine spürbare Leistungssteigerung. Doch das Interesse an dem Thema „Hydra-Technologie“ schien im letzten Jahr langsam zu verebben und immer weniger Mainboards wurden mit dem Hydra-PCI-Express-Switch ausgeliefert.

Jetzt hat MSI, der Mainboardhersteller mit den meisten Platinen mit dem Hydra-Chip, eine weitere Unterstützung dementiert. Hauptgrund soll das Alter des Chips sein – ohne fehlende PCI-Express-3-Unterstützung bremse er neuere Systeme schlichtweg aus. Außerdem sollen AMD und Intel Plattformen gute Alternativen bieten. Des Weiteren sei die Firma Lucid seit der Herstellung des Chips einem Wandel unterzogen und verstehe sich selbst nun eher als Softwareunternehmen.

Quelle: overclockers.ua


Welovetech