News

Fujitsus LifeBook TH40/D Tablet noch nicht fertig

Der Hersteller Fujitsu hatte in den letzten Wochen das Releasedatum für das LifeBook Tablet mit Ende Juni – zumindest in Japan – datiert. Nun scheint es so, als müsse man an der Konstruktion nachbessern, denn jegliche Aussagen zur Veröffentlichung wurden revidiert. Neue Angaben zur voraussichtlichen Marktreife wurden zudem nicht getätigt. Nach Fujitsus Angaben könne die Verspätung außerdem einige Modifikationen am Gerät mit sich ziehen.

 

Bis jetzt war der Tablet PC mit einem 10,1 Zoll großen Touchscreen mit LED-Backlight ausgerüstet. Dieser sollte Auflösungen von bis zu 1024*600 Pixeln darstellen können. Im Inneren sollte außerdem ein Intel Atom Z670 mit 1,5 GHz, der Zugriff auf 1 Gigabyte Ram hat, den Rechenschieber zücken. Eine 120 GB große Festplatte mit 4200 RPM, Stereo Lautsprecher und eine 0,3 Megapixel Frontkamera sollten zudem verbaut werden. Gefunkt hätte man im WLan-n Standard und mittels Bluetooth 3.0. Des Weiteren hätten ein USB 2.0 und ein HDMI Port auf entsprechende Verkabelung gewartet. Ein Highlight wäre die starke Batterie gewesen, die Laufzeiten von bis zu 6 Stunden erlaubt hätte. Wie viel sich nun wirklich an dieser Zusammenstellung ändert steht zwar noch in den Sternen, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass sich Fujitsu an der Konkurrenz orientiert und hier und da noch etwas nachbessern wird – Gerade für einen Preis von rund 79800 Yen (ca. 700 Euro) darf man schließlich auch etwas höhere Anforderungen an die verbauten Komponenten stellen.

 

Quelle: Fujitsu


Welovetech