Cooling

Scythe FCS50

Wir haben wieder neuen Kühler mit dem Namen FCS50 von der jap. Firma Scythe bekommen und der Compiler hat es gleich mal getestet. Scythe FCS50 ist der Nachfolger vom NCU 2000 und hat bei uns gut abgeschnitten.

Anleitung :

Diesmal haben wir wieder eine neue Spezialität mit dem Namen FCS50 aus Japan bekommen. Dieser CPU Kühler ist der Nachfolger des bekannten NCU-2000 und wird in Japan schon in der Overclocker Szene hoch angesehen. Darüber hinaus freuen wir uns über unsere Partnerschaft mit Scythe und wollen uns bei Hiroyuki Komi für die Bereitstellung des Kühlers bedanken.

Scythe banner

Der Lieferumfang :

Dieser Kühler wird wie bei Scythe gewohnt, in einer kleinen aber sicheren Verpackung verschickt. Folgende Komponenten werden mitgeliefert:

1x  FCS50 CPU Kühler mit Lüftersteuerungsblende 1x Einbau Anleitung (englisch) 1x Halteklammern für den AMD (Sockel A / 462 / 754 / 939 /940) 1x Halteklammer für Intel (Sockel 370 / 478 / 370 / 478) 1x Wärmeleitpaste

Scythe FCS50 Lieferumfang Scythe FCS50

Scythe FCS50

Bei diesem Kühler ist die Größe etwas, was einem sofort ins Auge springt. Scythe FCS50 HinteransichtMit den Maßen 98 x 104 x 111 mm und dem stolzem Gewicht von 720g ist er nicht der kleinste und leichteste aus der Kühler Welt ;) Wie sich später rausstellt, ist dies kein Nachteil, weil auch der Einbau wirklich einfach ist. Dazu aber später. Dieses Modell verwendet, wie auch schon bei seinem Vorgänger NCU 2000, die Heatlane Technologie, wobei es hier einen Kreislauf erzeugt. Dieser Kühlkreislauf ist mit einer Kühlflüssigkeit gefüllt.  Diese Kühlflüssigkeit ähnelt der Kühlflüssigkeit wie man sie von Auto Klima Anlagen her kennt. Während man beim NCU2000 die Kühlfinnen möglichst weit und großflächig verteilt, benutzt man beim FCS 50 genau das Gegenteil. Hier werden die Kühlfinnen kompakt und eng nebeneinander in ein kleines Gehäuse gesteckt und aktiv belüftet. Hierzu werden auch Halteklammern für AMD und Intel Prozessoren mitgeliefert, wie schon im Lieferumfang erwähnt.

Scythe FCS50 Scythe FCS50

Die Lüftersteuerung

Wie bei den meisten Scythe Kühlern ist auch hier eine Lüftersteuerung mit Blende dabei. Diesen kleinen „Luxus“ verwenden heutzutage immer mehr Hersteller, weil man dadurch mehr Spielraum für Overclocker bzw. auch bei „Normalbenutzern“ hat. Was mich bei diesem High End CPU Kühler fasziniert hat, ist dass er einen FAN Speed von 1300 rpm im Low Betrieb produziert. Dabei erzeugt er lediglich 15,1 dBA und kühlt hervorragend . Wenn man per Lüftersteuerung dann den Kühler auf maximale Leistung dreht, dann kriegt man 4600 rpm, was schon sehr viel ist. Die hohe Drehleistung erzeugt dabei leider eine Lautstärke von 46 dBA. 

Diese 46 dBA werden vielleicht den einen oder anderen erschrecken, aber ich hab festgestellt, dass die Lautstärke bis rund 3000 rpm noch sehr gering ist. Danach steigert sie sich aber.

Einbau

Scythe FCS50 Einbau eingebaut Jetzt denkt sich bestimmt jeder, dass durch die Größe und Gewicht des CPU Kühlers der Einbau sehr kompliziert wird. Das ist zum Glück nicht der Fall, wenn man nur weiß wie das geht. Als erstes sollte man die mitgelieferte Wärmeleitpaste gleichmäßig auf die CPU verteilen und dann sich die richtige Klemme für den CPU Sockel aussuchen. Wenn man das gemacht hat, sollte man nur die Klemme an dem Sockel korrekt anbringen. Nachdem dies getan ist, kann man den Kühler selbst auf die CPU legen und die Schrauben an die Klemme einschrauben und somit ist es schon getan. Der Einbau erfolgt in ungefähr einer Minute und erzeugt keinerlei Probleme. Als letztes sollte man noch die Lüftersteuerungsblende anbringen und festschrauben und Violá die CPU hat einen neuen Kühler ;)

Scythe FCS50 Performance

Die Performance

Nun kommen wir zu der Performance, wo alle schon drauf gewartet haben ;)

Scythe FCS50 Test-System

Fazit

Wie man sieht, haben die Statistiken aus Japan nicht gelogen. Er kann auch hier der Liebling für den Overclocker werden. Scythe hat wieder einmal ihren Kühler hervorragend verarbeitet. Was mich noch sehr beeindruckt hat, war der sehr leichte Einbau. Des weiteren können auch unerfahrene Benutzter den Kühler problemlos einbauen. Der Preis dieses CPU-Lüfters liegt bei ca. 39,90 €( http://www.silentshop.de/ )  und ist bei der Leistung angemessen. Man muss ein Kompromiss für sich finden, zwischen der Lautstärke und der Leitung des Kühlers. Was auch sehr positiv war, ist das eine Lüftersteuerung mitgeliefert war. Dies ist kein Muss, aber dennoch sehr nützlich. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass bei hoher Drehzahl auch die Lautstärke stark ansteigt.

Scythe FCS50 Fazit

by Compiler


Welovetech