News

ASUS M5A99X - weiteres AM3+ Board aufgetaucht

Nach und nach lässt es sich nicht mehr verbergen, dass der Start von AMDs nächster Architektur unter dem Codenamen Bulldozer kurz bevorsteht. So ist es nun Boardpartner Asus, der mit dem M5A99X ein AM3+ auf den Weg schickt. Ausgerüstet mit dem aktuellen Chipsatz 990 ist es in der Lage, die ersten "Zambezi" Prozessoren aufzunehmen.

  Die Kreation im ATX Baufaktor nutzt dabei die neuste Northbridge 990X, und die passende Soutbridge SB 950. Doch das Board hat neben dem neuen Sockel auch sonst einiges zu bieten. So bietet das komplett passiv gekühlte Board eine 6+2 Phasen breite Stromversorgung, die digital ausgeführt wurde. Mit der Asus eigenen EPU soll Strom gespart werden, wenn gerade keine Vollast ansteht und somit Stromphasen gezielt abgeschaltet werden können. Um auch die nötige Grafikpower beherbergen zu können, bietet das Board drei voll ausgebaute PCIEx 16x Slots, die sowohl SLI als auch Crossfire X Konfigurationen zulässt.   Weiter bietet das Board ganze acht SATA 6.0 Gbps Anschlüsse, vier USB 3.0 und 7.1 Audio ebenso wie vier Slots für DDR3 DIMM Speicher mit bis zu 1.333 MHz. Um Kompatibilität zu wahren, ist trotz seines enormen Alters immer noch ein PCI Steckplatz mit an Bord, um beipielsweise alte TV-Karten oder hochweritge Audiosysteme nicht gleich wegwerfen zu müssen, wenn CPU und Mainboard getauscht werden. Insgesamt wird das Board gut ausgetattet, und wird sicherlich seine Kunden finden, auch wenn der High End Chipsatz auf einen nicht ganz günstigen Preis hinweißt. An dieser Stelle werden sicherlich 150€ oder mehr fällig, genaueres ist noch nicht bekannt.   Quelle: TechConnect Magazine


Welovetech