News

Windows Phone 7 "NoDo" Update ausgeliefert / T-Mobile Ende April

Es wird das erste große Windows Phone 7 Update. Und es trägt den Beinamen NoDo. Aber warum? Nun, das ist schnell erklärt, denn die Leser, die sich bereits länger mit dem Android Betriebssystem auseinandersetzen können sich gut an die Version 1.6 mit Codenamen Donut erinnern. Und siehe da, No Donut macht durchaus Sinn. Angeblich soll es jedoch dadurch entstanden sein, dass jemand nach einer verlorenen Wette ohne Donuts zum Meeting kam.

Nichts desto trotz wird das Update bereits heiß erwartet, seitdem es Mitte Februar angekündigt wurde. Der Großteil der angekündigten Details bestätigt sich, konkret beinhaltet die neue Systemsoftware mit der Build Nummer 7.0.7390.0 folgende Updates:   Copy & paste: Heiß erwartet, endlich da. Dieses elementare Feature kann genutzt werden indem man auf ein Wort klickt, anschließend die Slider an beiden Enden zum Anfang / Ende der zu kopierenden Passage schiebt und dann auf einen Button klickt. Texte lassen sich dabei von Mails, Textnachrichten, Webseiten und Office Dokumenten kopieren und überall einfügen.   Schnellere Apps und Spiele: Mit diversen Optimierungen am Programm Code will man die Startzeit von Apps und Spielen gesenkt haben, damit sie sich schneller ausführen oder wieder aufrufen lassen.   Bessere Marketplace Suche: Die Suchfunktion des Marketplace wurde verbessert, damit sich nun spezifische Apps, Spiele oder Musik einfacher finden lassen. Dabei wird nun getrennt bei Apps & Spielen oder Musik gesucht, damit das Ergebnis übersichtlicher ist.   Andere Marketplace Verbesserungen: Zum Einen verbesserte man die Stabilität des Marketplace während des Herunterladens von Apps, zum Anderen wurde auch die Performance beim Download von Apps mit einer Größe über 20 Megabyte. Zusätzlich soll jetzt auch das Upgraden von einer Testversion auf eine Bezahl-App, das Nutzen einer Kreditkarte mit Adresse außerhalb der USA, das Teilen von Apps via Mail, das Sortieren von Xbox LIVE Games über das Release Datum und das Erstellen eines Xbox LIVE Accounts aus dem Games Hub besser funktionieren.   WiFi Verbesserungen: Mit dem neuen Update wird in den WiFi Einstellungen jetzt die MAC Adresse des Geräts angezeigt. Abgesehen davon hat man das Limit der möglichen WiFi Profile entfernt und die Startzeit verringert, falls man sehr viele WiFi Profile auf dem Handy hinterlegt hat.   Outlook Verbesserungen: Es wurden Probleme entfernt, die beim Betrachten von iPhone Foto Anhängen von einem nicht-Exchange-basierten Mail Account, beim Nutzen der Global Address List (GAL) beim Verbinden mit einem Exchange Server 2003 via Exchange ActiveSync und beim Arbeiten mit Empfänger-/Absendernamen, die eckige Klammern beinhalten.   Restliche Verbesserungen: Probleme beim MMS Empfang bei einer PIN-gesicherten SIM Karte wurden behoben, die Synchronisierung von Facebook Accounts, das Switchen zwischen Kamera und Video Modus sowie die Nutzung eines Bluetooth Headsets für Telefonate während der Musik-/Videowiedergabe wurden verbessert.   Idealerweise gab man über den Twitteraccount der Deutschen Telekom bereits bekannt, dass man das Windows Phone 7 Update für die eigenen Geräte gegen Ende April zum Download bereitstellen werde.   Quelle: Windows Phone Update History


Welovetech