News

HTC ThunderBolt, Pyramid, Ignite & Prime: LTE, WP7 und mehr

Der taiwanische Hersteller HTC ist zwar noch weit von den Verkaufszahlen der Riesen Samsung, Apple oder Sony Ericsson entfernt, nichts desto trotz hat man seit dem Beginn der Touchscreen Ära eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Diese Entwicklung war vor allem den technischen Details der Smartphones zu verdanken, doch es scheint als hinge man im Jahr der Dual Core Smartphones etwas hinterher. Immerhin sind nun Details über vier weitere Telefone bekannt geworden, die bald erscheinen werden.

Das HTC ThunderBolt wurde zwar bereits im Januar einmal angekündigt und hat nichts mit der von Intel vorgestellten ThunderBolt Technologie zu tun, macht aber dennoch einiges her. Ausgestattet mit einem 4,3 Zoll Bildschirm mit 800 x 480 Pixeln, einem 1 GHz schnellen Snapdragon MSM8655 SoC und 768 MB RAM erinnert es start an das Desire HD und bzw. in den USA das HTC Evo 4G und wird dieses als bisheriges Top Modell ablösen.  

  Das Wichtigste am ThunderBolt ist jedoch die Unterstützung für die neue LTE Mobilfunktechnologie, mit der weitaus höhere Übertragungsraten erreicht werden. Abgesehen davon kommt es mit 8 GB internem eMMC Speicher, der durch microSDHC Karten erweitert werden kann - eine 32 GB Karte liegt jedoch bereits bei. Auf der Rückseite sitzt eine 8 Megapixel Kamera mit Dual-LED-Blitz, auf der Vorderseite lediglich eine 1,3 Megapixel Kamera. Ansonsten kommt die Standardausstattung wie 802.11 b/g/n WiFi, Bluetooth, GPS, ein FM Radio und ein G-Sensor zum Einsatz. Die Kapazität des Akkus wurde jedoch auf immerhin 1.400 mAh erhöht. Gerüchten zufolge soll es in den nächsten Tagen beim amerikanischen Provider Verizon erhältlich sein, ob es nach Europa kommt ist unklar, zum Einsatz kommt vermutlich Android 2.3.   Weiter also mit dem HTC Pyramid. Bis dieses auf den Markt kommt wird es vermutlich noch einige Zeit dauern, dafür sieht die Ausstattung recht vielversprechend aus. Auch hier wird wieder ein 4,3 Zoll Bildschirm verbaut, der jedoch dieses Mal mit 960 x 540 Pixeln auflösen soll - Stichwort Super-LCD.  

  Unter der Haube wird es jedoch noch interessanter: Ein 1,2 GHz SoC kommt zum Einsatz, allerdings ist noch unbekannt ob es ein Single oder Dual Core Prozessor wird. Auch hier sind wieder 768 MB RAM, eine 8 Megapixel Kamera mit LED Blitz und Autofokus auf der Rückseite und eine 1,3 Megapixel Kamera auf der Vorderseite zu finden. Dazu kommen dann noch Bluetooth und WiFi, über das jedoch noch nichts bekannt ist. Bei der Android Version sprach man von 3.0, allerdings scheint 2.3 Gingerbread viel wahrscheinlicher. Wo und wann es erscheint ist derzeit noch unbekannt, manche Quellen tippen jedoch auf den Juni. Ohne Frage wäre dies jedoch das neue Flaggschiff im Hause HTC.   Das war jedoch noch nicht alles, denn man plant auch noch zwei weitere Geräte mit Windows Phone 7 an Bord um das bisherige Lineup zu vervollständigen. Das HTC Ignite soll angeblich mit einem 3,7 Zoll Bildschirm kommen, der laut xda.cn über eine resistive Steuerung verfügt, die schlichtweg veraltet wäre. Immerhin finden sich eine 5 Megapixel Kamera und 512 MB RAM, die dem 800 MHz Prozessor zur Seite stehen sollen.  

 

Das waren jedoch schon wieder alle Informationen über das Ignite. Zusätzlich kommt aber auch das HTC Prime, welches über eine ähnliche Ausstattung und eine ausziehbare Tastatur verfügen soll.

 

 

Mehr ist über die beiden Windows Phone 7 Geräte jedoch noch nicht bekannt, außer dass sie vermutlich auch gegen Juni das Licht der Welt erblicken werden.

 

Quelle: XDA


Welovetech