News

Nvidia 3D Vision-Kino auf Gamescom

"Meine Fresse". Das sind die Worte, welche an den Außenwänden des Standes vom Grafikchiphersteller Nvidia zu lesen sind, im inneren präsentiert Nvidia den Besuchern seine 3D-Vision Technologie auf einer großen Leinwand. Aus verschiedenen Reihen waren "cool" "fett" und ähnliche Worte der Anerkennung zu vernehmen. Nvidia also mit den Worten auf der Außenwand keineswegs übertrieben. Etwa eine Viertelstunde lang bekommen die Zuschauer Ausschnitte aus verschiedenen Spielen gezeigt und demonstriert, wie diese mit Verwendung der 3D-Vision Technologie wirken.

  Besonders das Spiel zum vielgelobten Film "Avatar" wirkte in dreidimensionaler Darstellung beeindruckend. World of Warcraft wurde ebenfalls demonstriert, schnitt aber schwächer ab. Insgesamt verließen die Besucher mit einem anerkennenden und teilweise überraschten Gesichtsausdruck den Vorführungsraum.   Einziges Manko ist das relativ hohe Gewicht der 3D Brille, gerade für Brillenträger ist der Tragekomfort extrem gering, das hohe Gewicht zweier Brillen wird schnell anstrengend. Es bleibt die Hoffnung, dass eventuell leichtere Brillenmodelle den Markt erreichen, wenn sich Nvidia 3D Systeme verbreitet haben.   Quelle: Eigene


Welovetech