Cooling

Scaro-Systems ScaMighty Chrom Rev 1.0

Es ist mal wieder soweit! Aus den ScaroSystems Hallen kam ein neuer Kühler zu uns in die PCMasters Testlabore. ScaroSystems stellt die neueste Schöpfung vor, den ScaMighty Chrom Rev 1.0. Wir haben diesen auf Herz und Nieren getestet und hierzu einen Bericht publiziert.

Einleitung:

Scaro-Systems ScaMighty Chrom Bind VorneDer neuste Düsenkühler von Scaro Systems hört auf den Namen “ScaMighty Chrom“, was dieser neue Kühler alles drauf hat und ob er es schafft die stets gute Leistung seiner Vorfahren zu erbringen werden wir heute mal in Frage stellen.

Inhalt:

Scaro-Systems ScaMighty Chrom VerpackungDer Kühler kommt gut verpackt in Luftfolie und Haushaltstuch bei mir an, das hohe Gewicht, welches man nun da in der Hand hält, is schon überwältigend, welches der Vollkupferkühler mit sich bringt. Mitgeliefert bekommt man das gesamt Zubehör zum Installieren des Kühlers:

  • Schrauben M4*60mm(4x)
  • Rändelschrauben(4x)
  • Unterlegscheiben aus Kunstoff(12x)
  • Muttern M4(4x)
  • Wärmeleitpaste(1x)
  • Kühler(1x)

Scaro-Systems ScaMighty Chrom AnleitungUnd was lobenswert ist, man bekommt auch noch eine gedruckte Version der Bedienungsanleitung, falls man mal nicht weiter weiß. Aber wie bei jedem Kühler, so auch hier, die Anschlüsse müsst ihr euch noch mit dazu bestellen. Dafür müsst ihr euch keine WLP mehr besorgen die beigelegte Paste langt dicke für öffteres Verwendung und langt auch von der Leistung für norme Zwecke voll aus. Wer allerdings auch mal Overclocken will sollte doch lieber zu Artic Silver 5 oder Coolermaster Premium greifen!

Ersteindruck + Qualität:

Scaro-Systems ScaMighty Chrom VergleichAuf den ersten Blick wirkt der Mighty Chrom sehr Massiv! Der Kühler besteht aus vernickeltem und im Anschluss verchromtem Kupfer durch welches er eine sehr reine Oberfläche aufweisen kann. Aber auch die Edelstahl Halterungen sind durchweg verchromt um einen besseren Schutz vor Wasser zu haben. Der Kühlerboden ist sehr gut verarbeitet und würde so locker als Spiegel durchgehen. Über das Strukturverfahren kann man soviel sagen: Der Kühler wurde im Kreuzverfahren bzw. Schlitzverfahren hergestellt und hat eine im Vergleich zu anderen Kühlern größere Kühlfläche. In der Struktur sind „Düsenlöscher“ eingearbeitet, welche 100% mit den Düsen im Deckel übereinstimmen um das Wasser direkt in die Struktur führen. Scaro-Systems ScaMighty Chrom Kühler BodenDamit auch jeder, der zum erstem mal eine Wasserkühlung aufbaut weiß wo es lang geht sind auf dem Deckel des Kühlers (Idiotensicher) die Worte „IN“ und „OUT“ eingraviert. Also sollte auch jeder danach wissen wo das Wasser rein und wieder raus soll! Der Deckel ist mit, wie von anderen Kühlern bekannt, vier Innensechskant am Kühlerboden verschraubt. Das Düsengitter ist dabei direkt in den Kühlerdeckel eingearbeitet, nicht wie beim Cuplex Pro wo man ein kleines Stahlplättchen hat.

Scaro-Systems ScaMighty Chrom Scaro-Systems ScaMighty Chrom Vergleich Cuplex Pro

Einbau:

Beim Einbau weise ich gleich anfangs darauf hin dass der Kühler inkompatibel zum Abit NF7 ist! Sonst erweist sich der Aufbau problemlos, da es sich aber um eine Vierlochhalterung handelt muss das Mainboard aus dem Gehäuse genommen werden damit er sich anbringen lässt und was wichtig ist, das Mainboard muss die Vier Bohrungen um den Sockel haben! Damit ich den Test durchführen konnte musste ich ein wenig Hand anlegen und mir passende Halterungen bauen. Was aber jetz niemanden abschrecken soll, da diese Inkompatibiität NUR beim Abit NF7 besteht. Auf allen anderen Sockel 462 \ Sockel 939 und auch auf allen Intel Boards passt der Kühler ohne weiteres !

Scaro-Systems ScaMighty Chrom Sockel 462 Intel Pentium Scaro-Systems ScaMighty Chrom auf Mainboard

Performance:

ScaMighty Chrom VS. Cuplex XT

Tabellen in: Scaro-Systems ScaMighty Chrom Performance Leistung

Das Testsystem bestand aus:

CPU: AMD Athlon XP-M @ 2GHz \ 2,5GHz
Mainboard: Abit NF7
Grafikkarte: Ati Radeon X800Pro

Gekühlt würde das System mit einem 120'iger Radiator und einem Mazda 121 Kühler, beide liefen mit jeweils einem Lüfter @ 12V.

Fazit:

Scaro-Systems ScaMighty Chrom FazitAls Fazit dieses erstaunlichen Tests, von dessen Ausgang ich selbst überrascht bin, muss ich sagen: Daumen hoch Scaro-Systems! Mit dem neuen Mighty Chrom hat Scaro eine neue Konkurrenz auf den Markt gebracht, welche sich mit Nichten verstecken muss. Der Mighty kann es ohne weiters mit dem Cuplex XT aufnehmen nur das er halt die Hälfte kostet. Scaro verlangt für den Kühler 35€ und dafür bekommt man dann schon einiges geboten. Abschließend kann ich den Kühler allen preisbewussten Overclockern ans Herz legen, wer allerdings das gewisse eXtra im PC haben will ist beim Cuplex XT genau richtig, muss dafür aber auch richtig in die Tasche greifen, denn mit 74€ ist er doppelt so teuer.

Noch ein Wort von mir: Ich hab den Mighty jetzt seit einer Woche drin und ich mag ihn nicht mehr raus nehmen! Der Cuplex XT sieht vieleicht besser aus, aber Leistung die ist nun mal entscheidend!

Wertung: Editors Choice

Wir danken Scaro-Systems für die gute Zusammearbeit und das bereitstellen des Kühlers.

Gold Award: Scaro-Systems ScaMighty Chrom Gold Award Der ScaMighty Chrom vereint ein schönes und schlichtes Design mit einem sehr gutem Zubehörumfang und einer sehr guten Leistung. Und das zum fairen Preis!


Welovetech