Konsolen News Games Hardware

Nintendo Switch Systemupdate 10.0 veröffentlicht

Nintendo stellt ab sofort das Update auf Version 10.0 für das Betriebssystem der Nintendo Switch zur Verfügung, welche Features euch kurz nach dem 5. Geburtstag der Konsole erwarten, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Nintendo SwitchDie vermeintlich interessanteste Neuerung des Updates ist wahrscheinlich die Möglichkeit, die Tastenbelegungen von Controllern zu verändern und als Favoriten zu speichern. Explizit erwähnt Nintendo hier, dass die Belegung von Analogsticks und Knöpfen der Nintendo Switch Pro Controller, Joy-Con(L), Joy-Con(R) und der Nintendo Switch Lite angepasst werden können. Andere Controller, wie Beispielsweise jene im NES oder SNES Stil für die im Onlineshop erhältlichen Retro-Spiele werden nicht unterstützt.

Dies wird vor Allem Spieler freuen, die auf Konsolen verschiedener Hersteller spielen, denn häufig sind bei PlayStation oder Xbox Controllern die Tasten für Standardaktionen unterschiedlich belegt. Es ist nun möglich, bis zu 5 Konfigurationen für jeden Controller als Favoriten zu hinterlegen. Diese können dann unter Systemeinstellungen -> Controller und Sensoren ausgewählt werden.

Die Einstellungen werden auf dem System gespeichert und werden somit nicht zu anderen Switch-Konsolen übernommen wenn ihr sie mit euren Controllern paart.

Das Update bringt des Weiteren 6 neue Optionen für den Profilavatar. Hier wurde die Palette um Charaktere aus Anime Crossing: New Horizons erweitert.

Inhalte auf SD Karten verschieben

Nintendo Switch MicroSD Card Um den doch relativ begrenzen Speicherplatz der Konsole zu entlasten ist es nun auch im Nachhinein möglich, Heruntergeladene Software, DLCs und (einige) Software-Updates auf die SD Karte zu verschieben. Speicherstände lassen sich leider weiterhin nicht mittels SD Karte sichern oder auf andere Konsolen übertragen.

Die Neuigkeiten-Sektion wurde um ein Lesezeichen-System erweitert, um eine Liste der bis zu 300 favorisierten Neuigkeiten zu führen. Die Option "Spielaktivitäten anzeigen für..." und "Spielaktivitäten löschen" wurden von den Freundes-Einstellungen in die neue Sektion "Spielaktivitäten-Einstellungen" verschoben.

Es wurden allgemeine Verbesserungen an der Stabilität des Systems vorgenommen.

Wer sich allerdings aktuell eine Nintendo Switch kaufen möchte muss sich in Geduld üben, denn die Konsole ist aktuell fast überall ausverkauft oder nur zu utopischen Preisen erhältlich. Die abgespeckte Lite Variante ist noch erhältlich, aber nicht immer in der gewünschten Farbe lieferbar.

Quelle: Nintendo

Welovetech