News

HTC präsentiert P3700 Touch Diamond

Um das iPhone ist es wieder etwas stiller geworden seit der spektakulären Markteinführung. Es verkauft sich, ist beliebt. Der Touchscreen sorgt überall für Aufsehen. HTC, taiwanesischer Hersteller von Business-Smartphones, hat dies wohl registriert. So wurde in Singapur das neue Spitzenmodell "HTC P3700 Touch Diamond" gezeigt. Es soll den bei Apple so erfolgreichen Touchscreen in Verbindung mit einmaliger Business-Tauglichkeit verbinden. Dafür hat man sich einiges ausgedacht. Das System basiert auf Windows Mobile 6.1, dass fast gänzlich über den Touchscreen bedient wird.

Das „TouchFlo 3D“ genannte Bedienungs-Prinzip setzt auf 3D-Menüs und viel Visualisation und sieht dabei ähnlich aus wie beim IPhone. Ein weiteres Kernfeature des Apple-Konkurrenten spielt auch beim Touch Diamond eine wichtige Rolle: Der Internetzugang für Unterwegs. Auf dem HTC ist der Opera Mobile 9.5 Browser installiert. Die Navigation soll innovativ ausfallen und die Internetseiten in normaler Größe und genauso wie am PC dargestellt werden. Das versenden von E-Mails ist natürlich Standard, RSS-Feeds sind ebenso möglich wie die bequeme Wiedergabe von Youtube-Videos auf dem 2,8 Zoll großen Display (VGA). Damit die Internetverbindung auch keine Probleme bereitet, werden mit HSDPA, HSUPA, W-Lan, GSM, GPRS, UMTS und UMTS eine Menge Features unterstützt, für drahtlose Verbindungen steht außerdem Bluetooth 2.0 zur Verfügung. Außerdem kann das Diamond selbstverständlich auch per USB Kabel mit dem PC verbunden werden. Die gewöhnlichen Business- und Multimedia-Funktionen, wie beispielsweise Terminverwaltung und Musikplayer (WMP Mobile ist installiert) müssen hier nicht mehr genannt werden. Wer übernimmt jedoch die Ausführung?           Den Kern der Hardware bildet ein 528MHz-Prozessor vom Typ "Qualcomm MSM 7201a". Zurückgegriffen werden kann auf 128MB RAM, 256MB ROM sowie auf 4GB Flash-Speicher für Musik, Fotos und dergleichen. Falls 4GB nicht genug sind, kann der Speicher zusätzlich noch über eine microSD-Karte erweitert werden. Weiterhin können auch Bilder direkt mit dem Diamond geschossen werden. Eine 3,2 Megapixel-Kamera mit Autofokus sorgt für ordentliche Ergebnisse. Für Video-Konferenzen und ähnliches ist außerdem eine Webcam mit VGA-Auflösung von 640×480 Pixel an der Frontseite vorhanden. Über ein FM-Radio kann man unterwegs ein wenig Radio hören, während ein eigener Grafikprozessor für die Wiedergabe von grafischen Inhalten aller Art (also auch den Menüs) sorgt. Für das Auto ist auch ein GPS-Modul integriert, mit dem viel nützliches erledigt werden kann, sei es die Auto-Navigation über die Navigationssoftware TomTom Navigator 7, Pfadfindung oder Abmessung. Nicht zu vergessen die Abmessung im Folgenden.         Das Diamond Touch ist 102mm lang, 51mm breit und lediglich 11,35mm dick. So bringt es inklusive Akku (der im Schnitt etwa 6 Stunden halten soll) 110g auf die Waage. Laut HTC wird das P3700 Touch Diamond in Deutschland ohne Import erhältlich sein (frühere HTC-Smartphones mussten aus den USA importiert werden). Das Internet-Versandhaus Amazon listet dieses bereits. Eine umfangreiche deutsche Produktseite existiert auch. Als Preis für das im Juni erscheinende Gerät wurden umgerechnet 500 Euro (Ursprungswährung Singapur-Dollar, inkl. 7% Mehrwertsteuer) in den Raum gestellt. Dies bestätigt Amazon ebenfalls mit einem Listenpreis von 519,50 EUR.   Quelle: www.HTC.com - HTC P3700 Touch Diamond Produktseite


Welovetech