Android Smartphones Smartphones News Hardware Games
Kommt ein Performance-Standard?

Mobile Gaming: Google arbeitet an Zertifizierung für Gaming-Smartphones

Neben den ARbeiten am bald startenden Game-Streaming-Service Google Stadia scheint Google noch mehr im Sinn zu haben. XDA-Entwickler haben nun ein Dokument entdeckt, das auf ein Programm zur Zertifizierung von Gaming-Smartphones hindeutet.

Aktuell hat Google die Arbeiten an einem Zertifizierungsverfahren für Gaming-Smpartphones, das eine logische Ergänzung zum Game-Streaming-Service Google Stadia sein könnte, nicht bestätigt. Das nun bekanntgewordene Dokument beschreibt allerdings, wie Hersteller ihre Smartphones für die Zertifizierung zu qualifizieren. Auch die werksseitige Installation einiger mobiler Services von Google wird darin behandelt.

Shadow Phone

Lesenswert: Mit Shadow lässt sich schon jetzt ein Gaming-PC aufs Smartphone streamen (Testbericht)

Was bedeutet das für Gamer?

Wenn eine Zertifizierung für Gaming-Smartphones kommt, würde das möglicherweise Standards bei der minimalen Performance bedeuten. Alle zertifizierten Geräte würden also die gleichen Mindestanforderungen erfüllen, sodass entsprechende Games mit hoher Wahrscheinlichkeit gut laufen werden.

Auch für Entwickler wäre die Arbeit einfach, da sie genau wissen wie viel Leistung sie auf Geräten mit einer bestimmten Zertifizierung zur Verfügung haben. Das kann die Anzahl an CPU-Kernen, aber auch die Taktrate betreffen.

Zusätzlich entdeckten XDA-Entwickler auch eine von Google eingereichte Stellenausschreibung auf LinkedIn. Darin wird ein Manager für das "Developer Relations Programm" für die "Android Game Device Certification" gesucht.

Quelle: Toms Hardware

Welovetech