Madden NFL 20 Simulation Sport News Games
Football Simulation

Madden NFL 20: Top 10 Tipps & Tricks für die Passing Offense

Wer in Madden NFL 20 mehr Siege als Niederlagen einfahren will, der muss das Passspiel beherrschen. Genau wie in der NFL ist auch in Madden NFL 20 die Passing Offense das vermutlich wichtigste Werkzeug um Yards und Punkte zu machen. Wir zeigen euch die Top 10 Tipps und Tricks für das Passspiel in Madden NFL 20.

Madden NFL 20 Screenshot

Tipp Nr. 10: Kenne deine Reciever (oder ihre realen Vorbilder). Du kannst klassische Wide Reciever, massige Tight Ends oder agile Runningbacks anspielen, jede dieser Positionen und jeder einzelne Spieler verhält sich etwas anders. Während Runningbacks die Möglichkeit bieten den Ball in einem ungedeckten Bereich zu fangen und danach zu laufen, sind Wide Reciever sehr schnell unterwegs und eignen sich besonders für mittlere und lange Distanzen oder für kreative Spielzüge über die Mittte des Feldes. Tight Ends hingegen sind eher groß gebaut, massereich und haben besonders große Hände. Sie haben die höchste Chance auch im Getümmel den Ball zu fangen und festzuhalten, insbesondere für kurze Distanzen bietet sich dieser Spielertyp an.

Madden NFL 20 Passing Offense Trick Nr. 9: Kenne die Routen des Spielzugs. Wenn du einen Spielzug auswählst, egal ob du dafür das Playbook zur Hand nimmst oder deinen QB ein Audible ausrufen lässt, merke ihn dir. Fokussiere dich nicht nur auf die rot hervorgehobene Nr. 1 Route, merke sie dir. Dann kannst du abschätzen wann sich ein Reciever frei laufen wird und wann er nicht angespielt werden sollte. Dies wird sich für Tipp Nr. 5 auszahlen.

Der Top Tipp Nr. 8 für die Madden NFL 20 Passing Offense: Der richtige Catch! Madden bietet seit einigen Jahren verschiedene Arten, wie Reciever den Ball fangen können. Der aggressive Catch ist manchmal nötig um überhaupt an den Ball zu kommen, birgt aber erhöhtes Potential für eine Incompletion oder Interception. Der RAC-Catch ist gut wenn dein Reciever freies Feld vor sich hat, er wird dann versuchen nach dem Fang des Balls sofort weitere Yards zu erlaufen, leider ist der Ball nicht immer unter Kontrolle wenn dein Reciever in den Sprint wechselt. Der posession-Catch ist besonders für knappe Situationen geeignet. Wenn du auf jeden Fall einen Catch brauchst und dein Empfänger ohnehin keinen Platz zum laufen hat...geht Ballbesitz immer vor!

Pass-Tipp 7: Sei variabel. Wiederhole nicht einfach nur immer wieder den gleichen Spielzug, darauf wird sich dein Gegner einstellen. Wirf wenigstens den Ball zu verschiedenen Recievern. Mische verschiedene Routen und Konzepte. Wer berechenbar wird, verliert im Football sehr schnell das Spiel. Das gilt auch für Madden.

Tipp Nr. 6 für ein gelungenes Passspiel: Kontrolliere die Körperhaltung des Quarterbacks. Nach jedem geworfenen Pass gibt dir Madden NFL 20 eine Information, wie akkurat der Ball geworfen wurde und woher mögliche Ungenauigkeiten kommen. Der häufigste Fehler ist zu werfen während der QB rückwärts läuft. Dann ist er nicht im Gleichgewicht und kann den Wurf, ganz wie in der Realität, nicht kontrollieren.

Madden NFL 20 Screenshot

Passing Offense Grundsatz 5: Lies die Defense! Erkenne das Personal und die Formationen auf dem Feld und achte darauf, wie sich Verteidiger verhalten wenn du einen Reciever in Motion schickst. Wenn zusätzlich zur D-Line auch Linebacker auf dem Weg zu deinem Quarterback sind, wird vermutlich eine kurze Route ungedeckt bleiben. Spiel den Ball zu deinem Mann im offenen Feld. Wenn du siehst dass ein Cornerback abgehängt wurde, wirf deinem Reciever den Ball in den Laufweg.

Der Madden NFL 20 Trick Nr 4. für gute Pässe: Beeil dich! Du wirst nur dann ein erfolgreiches Passspiel haben, wenn dein Quarterback nicht ständig gesackt oder vom gegnerischen Passrush gejagt wird. Bring den Ball zügig aber nicht hektisch zu deinen Recievern. Wenn ein Spieler frei ist oder sich frei läuft: Wirf den Ball! Warte nicht bis dein Superstar-Wideout in der Endzone steht und winkt. So viel Zeit hast du meistens nicht.

Die Nr. 3 Regel für erfolgreiches Passspiel: Übertreib es nicht! Klar, der lange Pass für mehr als 20 Yards ist verlockend und manchmal lassen die verbleibende Zeit und der Spielstand keine Wahl, doch in allen anderen Situationen sollte man nicht zu gierig werden. , aber wenn man die Wahl hat sollte man einen sicheren 5 Yard Catch vorziehen und dafür den Ball behalten und das Spiel kontrollieren.

Der Nr 2. Top-Tipp für eine Madden NFL 20 Passing Offense: Finde den richtigen Reciever! Je nach Formation stehen bei einem Passspielzug bis zu fünf Reciever zur Verfügung. Davon sollte eigentlich immer einer frei sein oder sich frei laufen, finde eine freie Anspielstation und bring den Pass an bevor dein Quarterback zu Boden gebracht wird.

Der Nr.1 Top-Tipp für die Passing Offense in Madden NFL 20: Überrasche deinen Gegner! Sobald dein Angriffsspiel berechenbar wird hat es dein Gegner leicht und kann sich darauf einstellen. Wer immer nur kurz wirft fordert Cover 2 Formationen geradezu heraus. Wer zu oft tief wirft wird irgendwann von einer zurückgezogenen Man-Coverage überlistet. Je geschickter du kurze Pässe, lange Pässe, Laufspielzüge und die Play Action kombinierst, desto häufiger wirst du deinen Gegner kalt erwischen.


Welovetech