Grafikkarten News Hardware

Nvidia GeForce RTX 2060: Gerüchte verdichten sich

Die Karten der RTX-20 Serie sind seitens Nvidia teurer angesetzt worden, als ihre Vorgänger. Das führte dazu, dass durch das Wegfallen der GTX 10xx Karten auch Ersatz folgen muss, der das Vakuum füllt. Ersten Schätzung zu Folge sollte es die RTX 2060 nicht geben, stattdessen eine GTX 2060 ohne Raytracing Kerne. Nun gilt es als wahrscheinlich, dass es die RTX 2060 doch geben wird und das schon Mitte Januar.

Nvidia GeForce RTX 2060

Auf der CES in Las Vegas wird es voraussichtlich einen Launch der Karten geben. Die GeForce RTX 2060 soll Raytracing für den Massenmarkt bringen. Dabei wird sie 6 GB an GDDR6 Speicher erhalten, der mit 192 bit angebunden und für eine Bandbreite von 14 Gbps ausgelegt ist. Derzeit geht man davon aus, dass die GeForce RTX 2060 mit 1.920 CUDA Kerne, 120 Textureinheiten und 48 Render Output Units ausgeliefert wird. Wie viele Tensor-Kerne und Raytracing Kerne sie am Ende haben wird, steht noch nicht fest.

Quelle: Andreas Schilling

Welovetech