Grafikkarten News Hardware

Nvidia Titan RTX: TU102-Vollausbau mit 24 GB GDDR6

Nachdem über das Wochenende die ersten Titan RTX Karten bei Youtubern aufgetaucht waren, hat Nvidia nun auch offiziell die Karte vorgestellt. Das neue Grafik-Monster nutzt den voll ausgebauten Turing TU102 Chip und kombiniert diesen mit satten 24 GB an GDDR6-Arbeitsspeicher.

Nvidia Titan RTX

Die Titan RTX richtet sich nicht an Gamer sondern an Entwickler, Forscher und Content Creator, denen eine GeForce RTX 2080 TI nicht ausreicht. Von der Leistung her soll die Karte der Quadro RTX 6600 stark ähneln.Preislich liegt sie mit 2.699€ zwar deutlich über der GeForce RTX 2080 TI, aber im Vergleich zu der Quadro RTX 6000 zahlt man weniger als die Hälfte. Neben deutlich mehr Grafikspeicher bekommt man beim TU102 ganze 4.608 CUDA-Kernen, 72 Streaming-Multiprozessoren, 576 Tensor-Kerne und 72 Ray-Traycing-Recheneinheiten. Der Basistakt der Titan RTX liegt bei 1.350 MHz und der Boost bei 1.770 MHz.

Nachfolgend ein Vergleich der Spezifikationen der Titan RTX mit RTX 2080 TI und Quadro RTX 6600.

NVIDIA GeForce RTX 2080 TI FE
NVIDIA Titan RTX
NVIDIA Quadro RTX 6000
Chip
TU102
CUDA-Kerne
4.352
4.608
Tensor-Kerne
544
576
Ray Traycing Kerne
68
72
Chiptakt (Stock)
1.350 MHz
Chiptakt (Boost)
1.635 MHz
1.770 MHz
n/a
Vertigung
12 nm
Blockierte Slots
2
1
Speichergröße
11 GB GDDR6
24 GB GDDR6
Speicherinterface
352 bit
384 bit
Speicherbandbreite
616 GB/s
672 GB/s
TDP
260 W
280 W
n/a
Preis
(UVP)
1,259 €
2.699 €
6.479 €

Nvidia Titan RTX

Beim Kühler greift Nvidia auf das Kühlkonzept der RTX 2080 TI Founder Edition zurück, wodurch die Annäherung an den Consumentenbereich geschaffen wird. Damit blockiert die Karte gleichzeitig nur zwei Slots. Gespeist wird die Karte über zwei weitere 8-pin-PCIe-Stromanschlüsse. Die TDP wird von Nvidia mit 280 Watt angegeben.


Welovetech