Virtual Reality Multimedia News Hardware

HTC Vive: Preis sinkt auf 599€ & Vorbestellung für Vive Pro startet

Die HTC Vive ist derzeit unverändert die technisch am weitesten entwickelte Virtual Reality Brille für den PC. Nun steht die nächste Preissenkung für das System vor der Tür. Ab sofort kann man die HTC Vive für 599€ statt 699€ erwerben. Außerdem beginnt ab sofort die Vorbestellphase für das verbesserte Modell Vive Pro.

HTC Vive Ab sofort gibt es die **HTC Vive ab 599€ ** (derzeit ist das Set aus VR-Brille, 2 Lighthouse-Stationen und 2 Controllern in Deutschland für 699€ erhältlich). Nachdem die Preissenkung von 599 auf 499 US-Dollar erst nur für den US-Markt bestätigt war, hat die deutsche Seite ab jetzt auch die neuen Preise.

HTC Vive Pro Schrägansicht

Das verbesserte Modell HTC Vive Pro kann ab heute direkt auf der Seite vorbestellt werden . Der Preis für das überarbeitete Headset wird mit 879 EUR angesetzt. Dieses Angebot richtet sich an Besitzer des Standard-Modells (HTC Vive im Test), die ihre Lighthouse-Stationen und ihre Controller weiterverwenden wollen, da hier kein Zubehör enthalten ist. Der Preis für das komplette Pro-Set mit Lighthouse-Stationen und Controllern dürfte noch etwas höher liegen. Im Kauf des Pro-Modells ist voraussichtlich ein sechsmonatiger Zugang zu HTCs eigener Content-Plattform Viveport enthalten. Die Auslieferung an Vorbesteller wird ab 5. April beginnen.

Die beiden VR-Brillen von HTC unterscheiden sich neben einigen Design-Aspekten in erster Linie durch die überarbeitete Technik. Während die Standard-Ausführung 1080 x 1200 Pixel pro Auge bietet, liefert die Pro-Version 1400 x 1600 Pixel pro Auge, was zu einer deutlich gesteigerten Bildqualität führt. Außerdem bietet die Vive Pro fest eingebaute Kopfhörer und die Justierung des Kopfbandes wird durch mechanische Verstellung vorgenommen. Beim Standard-Modell muss man eigene Kopfhörer anschließen und die Justierung erfolgt per Klettband.

HTc Vive Pro Rückansicht

Quelle: The Verge

Welovetech