GIGABYTE Gamer HUD

Auch mal anschauen sollten sich gerade Spieler die neue Version des „GIGABYTE Gamer HUD“, die bereits auf der CeBIT ausgestellt wurde. Dabei handelt es sich um ein Utility, mit dem Spieler auch das letzte bisschen Leistung aus ihrer Grafikkarte herausholen können. Mit Tools wie dem Riva-Tuner oder dem ATi-Tool lässt sich zwar auch mehr Leistung aus der Karte kitzeln, der Gamer HUD bietet aber als erstes Programm weltweit die Möglichkeit, per Software direkt die GPU-Spannung zu erhöhen. Das bringt enorme Vorteile, weil sich der Grafikkern dann mit noch höheren Taktraten betreiben lässt. Natürlich bietet das Gamer HUD wie alle anderen modernen Übertaktungsprogramme auch die Möglichkeit 3D- und 2D Takt unabhängig voneinander zu verstellen, damit die Karte im 2D-Modus stets flüsterleise und stromsparend arbeitet und erst im 3D-Modus voll aufdreht.
 



GIGABYTE’s Ultra Durable 2 Technology

Außerdem wirbt GIGABYTE mit seiner neuen „Ultra Durable 2 Technology“. Hintergrund dieser Technologie sind ausgewählte Bauteile, das vorteilhafte Layout und die hervorragende Integration von thermisch und elektrische Merkmalen, die Spielern zu einer langlebigen und stabilen Grafikkarte verhelfen sollen, die auch hohen Gameransprüchen gewachsen sein soll. Man kann also bei Grafikkarten mit „Ultra Durable 2“- Logo davon ausgehen, dass diese auch nach umfangreichen OC-Experimenten nicht so schnell den Löffel abgibt.


Quelle: GigaByte Pressemitteilung