News

Intel stellt neue Notebook-Prozessoren vor

Nachdem der Prozessorbestand im Desktopbereich mit 45nm-CPUs erweitert wurde, sind jetzt bei Intel auch die Notebookprozessoren an der Reihe. Demnach beginnt Intel die Einführung der „Centrino 2“ Prozessoren, die neben niedrigerer Verlustleistung und neuen Funkstandarts WLAN 802.11n und WiMAX, auch Chipsätze mit neuen verbesserten Grafikchips bieten sollen. Auch die Einführung des ersten Quadcore-Prozessors für Notebooks steht an.

Die Modelle P8600 und T9600 sollen mit 2,4 und 2,8GHz Taktraten eingeführt werden, wobei die 9000er-Reihe statt 3, über 6MB Cache verfügen wird. Neben diesen wird auch der Core 2 Extreme X9000 durch den neuen X9100 ersetzt. Dieser wird mit 3,06GHz getaktet und auch mit 6MB Cache ausgestattet. Erstaunlicherweise wird dieser nur eine Wärmeverlustleistung von 44 Watt haben. Die Preise sollen zwischen $209 für P8400 mit 2,26Ghz und $530 für denn T8600 betragen. Die X9100 Variante wird jedoch stolze $851 kosten.

Im September führt Intel, neben den oben genannten Prozessoren, auch 3 weitere Prozessoren ein, jedoch sollen diese wesentlich sparsamer sein. Die Modelle SL9400 und SU9400 werden mit 1,86 und 1,4GHz arbeiten und nur eine Wärmeverlustleistung von 17 und 10 Watt haben. Der einkernige SU3300 soll bei 1,2 GHz jedoch nur mit 5,5 Watt die bisher niedrigste Wärmeverlustleistung besitzen.  Auch der erste Quadcore-Prozessor namens QX9300 wird im September erscheinen. Der Core 2  Extreme QX9300 arbeitet mit 2,53GHz, hat 12 MB Cache und dabei eine Wärmeverlustleistung von 45 Watt. Die Spezifikationen klingen gut, jedoch ist dieser mit einem stolzen Preis von $1.053 alles andere als günstig.

Quelle: Winfuture.de


Welovetech