Gamescom 2014:

Alles über die Gamescom 2014 »

Gamescom 2014 Action Adventure Rollenspiel News Events Games

The Witcher 3 Wild Hunt Entwickler-Interview

Auf der Gamescom werden neben Neuankündigungen natürlich auch Spiele vorgestellt die bereits angekündigt sind. Dadurch werden oft Spiele, die vorher nur auf der E3 in Los Angeles gezeigt wurden, erstmals dem europäischen Publikum präsentiert. Diese Präsentationen werden oft auch mit der Möglichkeit verbunden, sich direkt mit Entwicklern der jeweiligen Studios zu unterhalten oder ein Interview zu führen. Wir haben ein Video-Interview mit einem der bei CD Projekt Red tätigen Entwickler von The Witcher 3: Wild Hunt geführt.

Artikel Video

The Witcher 3: Wild Hunt setzt die Abenteuer des Hexers Gerald von Riva fort und erweitert dabei seinen Handlungsspielraum deutlich. Eine Veränderung gegenüber den Vorgängern die sofort sichtbar wird, sind die verbesserten Bewegungsfähigkeiten des Protagonisten. Gerald kann in seinem dritten Abenteuer nun auch springen und klettern. Das bedeutet, dass jeder Baum, jedes Hausdach und jeder Felsvorsprung von ihm erkundet werden kann. Die große offene Spielwelt wird also nicht nur durch ihren schieren Umfang größer, sondern auch die Höhe der verschiedenen Objekte in der Spielwelt muss der Spieler in Zukunft berücksichtigen und erkunden. Außerdem hat Gerald schwimmen und tauchen gelernt, dabei ist auch ein erfahrener Hexer nicht unsterblich, Gerald läuft während seiner Unterwasser-Aufenthalte Gefahr zu ertrinken.

Die verschiedenen magischen Zeichen mit denen Gerald Monster bekämpft wurden ebenfalls überarbeitet. Er beherrscht zwar weiterhin die bekannten Zeichen aus den ersten beiden Spielen, diese sind im dritten Abenteuer jedoch in verschiedenen Stufen verfügbar. Für den Kampf an Land und im Wasser kann Gerald auf seine neue Armbrust zurückgreifen. Die auf den Namen "Gabriel" getaufte Geschütz ist für den Einsatz gegen fliegende Gegner, z.B. Harpyien ebenso geeignet wie für den Einsatz im Wasser.

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 24. Februar 2015 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.


Welovetech