Grafikkarten News Hardware

Asus GeForce GTX 780 Strix: High-End-Karte mit DirectCU-Kühler und null Dezibel im Leerlauf

Immer öfters teasern Hersteller ihre neuen Produkte in den sozialen Netzwerken an, um eine möglichst breite Nutzerschaft zu erreichen. Asus bildet hier keine Ausnahme, denn das Unternehmen hat schon mehrere Grafikkarten und Mainboards über seine Facebook-Seite angekündigt. Gestern Abend war es wieder soweit, der Hersteller hat erste Bilder seiner GeForce GTX 780 Strix veröffentlicht. Neben 6 GB GDDR5-Speicher, und dem bereits bekannten DirectCU-Kühler, bietet die "Strix", die aus der Republic of Gamers"-Serie stammt, eine Besonderheit: Im Leerlauf schalten sich die beiden 80-Millimeter-Lüfter komplett ab, sodass die Grafikkarte komplett lautlos zu Werke geht.

Asus GeForce GTX 780 ROG Strix

Aktuelle High-End-Grafikkarten, egal ob von AMD oder Nvidia, genehmigen sich unter Volllast gerne um die 200 bis 350 Watt; je nach Modell und Kühlung. Anders sieht es allerdings im Leerlauf aus, denn selbst hochgezüchtete Oberklasse-Modelle begnügen sich im Desktop-Betrieb, etwa beim Surfen oder der Arbeit mit Office, mit maximal 30 Watt.

Bei diesem Verbrauch müssen die Ventilatoren der Karte nicht unbedingt auf höchster Geschwindigkeit laufen. Ein Großteil der Hersteller hat diese Problematik erkannt und stattet seine Grafikkarten mit entsprechenden Profilen aus, die, je nach Temperatur der GPU, die Lüftergeschwindigkeit automatisch regeln.

Asus scheint dies allerdings nicht weit genug zu gehen, denn auf Facebook hat das Unternehmen nun seine GeForce GTX 780 Strix angekündigt, deren Lüfter sich im Leerlauf komplett abschalten. Somit arbeitet die Karte absolut geräuschlos.

Weitere technische Spezifikationen zum neuen Modell hat Asus leider nicht verraten, allerdings kann man anhand der veröffentlichten Bilder erkennen, dass die GTX 780 Strix über einen DirectCU-Kühler, zwei 80-Millimeter-Lüfter sowie 6 GB GDDR5-Speicher verfügt.

Quelle: Asus, Facebook

Welovetech