Grafikkarten News Hardware

Nvidia GeForce GTX Titan Z: Händler warten auf grünes Licht

Nvidia hat sich die Veröffentlichung seiner GeForce GTX Titan Z sicherlich anders vorgestellt, denn durch die ständigen Verschiebungen muss das Unternehmen viel Spott ertragen. Schuld an der ganzen Misere ist die Leistung der Dual-GPU-Karte, denn das 3.000 US-Dollar teure Modell kann sich nicht von der AMD Radeon R9 295X absetzen; die gibt es allerdings bereits für die Hälfte! Mittlerweile mehren sich sogar die Gerüchte, dass Nvidia die GTX Titan Z komplett einstellt. Dem ist jedoch nicht so, wie User "Gibbo" im offiziellen OCUK-Forum mitteilt.

Retail-Versionen der GeForce GTX Titan Z

In zahlreichen Foren wird darüber spekuliert, dass Nvidia seine GeForce GTX Titan Z gar nicht auf den Markt bringen wird. Grund dafür ist die vergleichsweise schlechte Geschwindigkeit der Karte, die es nicht schafft, ein günstigeres SLI-Gespann (GeForce GTX 780 TI) aus eigenem Hause sowie die AMD Radeon R9 295X2 zu schlagen.

Dies sind jedoch alles nur Vermutungen, die nicht stimmen, so ein Forum-Mitglied von Overclockers.co.uk. Zahlreiche Händler sind bereits mit Retail-Exemplaren ausgestattet worden, sodass aktuell nur noch auf ein "Go" von Nvidia gewartet wird.

Wie Anwender "Gibbo" im Forum verrät, und zudem auch mit einem Bild beweist (Einstieg), sind "die Karten, die auf Lager liegen, auch die Modelle, die verkauft werden sollen. Wir warten nur noch auf grünes Licht von Nvidia. Die einzigen Veränderungen, die noch durchgeführt werden, betreffen die Software".

Was meint ihr, lässt sich aus dem Nvidia-Treiber noch so viel Leistung kitzeln, dass die GeForce GTX Titan Z der AMD-Konkurrenz die Show stehlen kann?

Quelle: WCCFTech

Welovetech