Grafikkarten News Hardware

AMD Tonga: Effiziente Mittelklasse-Karte soll bereits in wenigen Monaten erscheinen

AMD bietet in jedem Preissegment eine entsprechende "Volcanic Islands"-Karte an. Besonders beliebt ist hier das Mittelklasse-Modell Radeon R9 270X, da es ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis besitzt. Wie die Experten von Videocardz berichten, soll diese Karte in Kürze einen Nachfolger erhalten, der nicht nur schneller, sondern zudem auch erheblich effizienter ist. Mit der neuen "Tonga"-Reihe möchte das Unternehmen eine Alternative zu den ebenfalls sparsamen "GM107"-Chips veröffentlichen, die in den GeForce GTX 750 (Ti)-Modellen zum Einsatz kommen.

Radeon R9 270X

Anwender, die sich für kommende PC-Spiele eine neue Grafikkarte aus dem Mid-Range-Bereich zulegen möchten, sollten sich noch ein wenig gedulden. Wie die stets gut informierten Kollegen von Videocardz mitteilen, arbeitet AMD derzeit nicht nur an einem neuen Flaggschiff, sondern auch an optimierten Mittelklasse-Karten, mit der das Unternehmen die GeForce GTX 750 (Ti) angreifen will.

Erste Gerüchte zu "Tonga" gab es bereits vor mehr als einem Jahr, denn zusammen mit "Hawaii" und "Vesuvius" tauchte der Name in einem Beta-Catalyst-Treiber auf. Allerdings sollen die neuen "Tonga"-Modelle nicht aus der "Pirate Islands"-Serie stammen, sondern lediglich ein "Volcanic Islands"-Refresh sein. Wer also auf 20 nm-Fertigung oder HBM-Speicher("High Bandwidth Memory") hofft, dürfte enttäuscht werden.

Technische Spezifikationen zu den neuen "Tonga"-Modellen gibt es bisher leider nur bedingt. Gerüchteweise sollen die Karten weiterhin in 28 nm gefertigt werden, mit maximal 2 GB GDDR5-Speicher ausgestattet sein, eine drastisch reduzierte Leistungsaufnahme besitzen sowie mit einer überarbeiteten PowerTune-Funktion punkten können. Ebenfalls mit an Bord, wie bei allen aktuellen AMD-Serien: Mantle, TrueAudio und vielleicht auch XDMA CrossFire.

Die AMD "Tonga"-Grafikkarten sollen bereits in zwei bis drei Monaten auf den Markt kommen. Auf der bald startenden Computex-Messe wird das Unternehmen vermutlich einige Details zu den neuen Modellen verraten.

Quelle: Videocardz

Welovetech