Grafikkarten News Hardware

Nvidia GeForce GTX 880: High-End-Karte könnte 8 GB GDDR5-Speicher und Wasserkühlung besitzen

Die Nvidia GeForce GTX Titan Z lässt noch etwas auf sich warten, doch dafür gibt es Neuigkeiten zur vermutlich bald erhältlichen GeForce GTX 880. Im asiatischen Chiphell-Forum hat sich ein Anwender zur "Maxwell" GM204-GPU geäußert, die in der GTX 880 zum Einsatz kommen soll. Eine geleakte Import-/Exportliste bestätigt die Aussagen des Users, denn hier ist von einer in 28 nm gefertigten "GM204-A1"-Karte die Rede, die über 8 GB GDDR5-RAM verfügen soll.

Nvidia GeForce GTX 880-Logo

Mit der Vorstellung seiner ersten "Maxwell"- Grafikkarten, den Modellen GeForce GTX 750 und 750 Ti, hat Nvidia gezeigt, dass schnelle Mittelklasse-Karten nicht unbedingt viel Strom benötigen müssen. Für viele Anwender, die in hoher Auflösung und mit allen Details und Optimierung zocken wollen, reicht die Geschwindigkeit allerdings nicht aus.

High-End-Leistung, gepaart mit einem niedrigen Verbrauch, soll die bald erhältliche GeForce GTX 880 bieten, die ebenfalls auf der "Maxwell"-Architektur basiert. Ein User des Chiphell-Forums, das für glaubwürdige Leaks bekannt ist, hat sich nun zu der neuen Nvidia-Grafikkarte geäußert. So soll hier eine "GM204-A1"-GPU werkeln, die in 28 nm gefertigt wird.

Details hat der Anwender auch zur übernächsten GPU-Generation parat, denn in seinem Beitrag erwähnt er auch ein "GM204-B1"-Stepping. Diese 20 nm-GPU soll, so zumindest seine Quellen, die GeForce 900-Serie befeuern. Erscheinen soll die GTX 790 in der zweiten Jahreshälfte 2015, was durchaus realistisch erscheint.

Die Versionen A1 und A2 sind ausschließlich für die GTX 800-Serie reserviert, so der Chiphell-User. Wie er verrät, soll die GTX 880 rund 10 Prozent schneller arbeiten als eine aktuelle GeForce GTX 780 Ti und mit 8 GB GDDR5-RAM ausgestattet sein. Sollten diese Werte stimmen, besitzt die neue Karte ein 256 oder 512 Bit Speicherinterface. Natürlich soll die GTX 880 auch DirectX 12 unterstützen.

Die Aussagen des Chiphell-Anwenders werden zudem durch eine geleakte Import-/Exportliste bestätigt, denn hier wird eine GM204-Karte mit 8 GB Speicher geführt. Ebenfalls interessant: Neben den Grafikkarten wird auch eine Wasserkühlung gelistet. Benötigt man für die GeForce GTX 880 eine besonders starke Kühlung? Eigentlich sollte die "Maxwell"-Architektur doch genau das Gegenteil bewirken.

Quelle: Videocardz

Welovetech