[How-To] Bluescreens analysieren

Fr3@k

New member
#1
Wer kennt es nicht, man arbeitet ganz normal am PC wie jeden Tag und plötzlich erscheint ein blauer Hintergrund mit weißer Schrift auf dem Bildschirm.
Für unerfahrene User sieht das dann wie Japanisch Rückwärts aus und können mit dem Fehlercode nix anfangen. Doch es gibt einen Weg die Bluescreens zu analysieren und das Problem so weit es geht zu erforschen.


Ok lange Rede kurzer Sinn.
Also fangen wir an.

Als erstes müsst ihr euren PC so konfigurieren das er Abbilder des Bluescreens auf der Festplatte speichert, sogenannte "Minidumps".

Schritt für Schritt:

Start ---> Rechtsklick auf "Arbeitsplatz" (bzw. "Computer" unter Vista) --> Eigenschaften --> Erweitert

Dann ganz unten bei "Starten und Wiederherstellen" auf Einstellungen klicken --> Unten bei "Systemfehler" den Haken bei "Automatisch Neustart durchführen" rausnehmen und unten bei "Debuginfomationen speichern" --> Kleines Speicherabbild auswählen

Das sollte dann so aussehen:



Jetzt wird jeder Bluescreen als Minidump auf der Systempartition gespeichert. Das Auslesen kann beginnen.


Ladet euch das Tool herunter:

http://www.nirsoft.net/utils/blue_screen_view.html
(falls der Link nicht mehr funktioniert habe ich das Tool nochmal als Anhang hochgeladen)

Führt es aus, und wählt den letzten Dump aus (falls gefragt wird, die Dumps befinden sich dort: "C:\Windows\Minidump" )

Nun sieht ihr welche Datei mit dem Crash zusammenhängt, diese braucht ihr dann nurnoch googlen. Alternativ könnt ihr auch ein Thread aufmachen und ein Log / Screenshot posten, dann wird versucht euch zu helfen ;)




__________________________________________________





Alternativ gehts auch mit den "Debugging Tools for Windows", wobei dieser Weg ein wenig komplizierter ist.

Dennoch möchte ich ihn erwähnen:



Download der "Debugging Tools for Windows"

64Bit --> *klick*
32Bit --> *klick*


Nach dem installieren brauchen wir noch das Symbolpaket, was zum auslesen der Dumps nötig ist.

Man kann sich das Paket selbst herunterladen und installieren ODER wir lassen das Tool die einzelnen benötigten Symbole selber runterladen.


Download Symbolpaket --> *Klick*



So gehen wir vor:

Start --> Alle Programme --> Debugging Tools for Windows --> WinDbg (mit Rechtsklick ausführen --> "Als Administrator ausführen"

Wenn das Programm geöffnet ist ---> File --> Symbol File Path

Dort trägt man jetzt entweder den Pfad der Symbole auf der Festplatte ein (wenn man das Paket installiert hat), das wäre:

"C:\Windows\Symbols" <-- ohne Anführungszeichen



ODER




wie gesagt selber runterladen lassen:

"SRV*c:\windows\symbols*http://msdl.microsoft.com/download/symbols" <-- wieder ohne Anführungszeichen

Mit "Ok" bestätigen.

So sollte es aussehen:




Nun können wir endlich loslegen

File --> Open Crash Dump

Die Dumps finden wir hier:

C:\Windows\Minidump

Die Dumps sind nach dem Datum im Name sortiert.


Nun öffnet sich der Dump in einem Protokoll. Nun ganz runterscrollen und auf "Use !analyze -v to get detailed debugging information" klicken.

Jetzt erscheinen die wichtigen Informationen.
Wie zum Beispiel mit welcher Datei der Bluescreen zusammenhängt.
Informativ sind auch diese hier : "MODULE_NAME" und "IMAGE_NAME".

Auch hier, einfach danach googlen, oder hier im Forum posten ;)





__________________________________________________





Anbei sei noch gesagt, manch brauch sich keine Gedanken drüber machen wenn man einmal einen Bluescreen bekommen hat. Erst wenn es regelmäßig passiert, sollte man sich Gedanken machen.

Noch ein kleiner Tipp, wenn man immer verschiedene BlueScreens bekommt, ist es meist ein Hardwarefehler, wie zum Beispiel ein defekter/instabiler RAM. Er verursacht jedesmal einen anderen Softwarefehler, jenachdem welche Datei nun zufällig mit dem defekten RAM oder HDD kollidiert.



Achja noch was,
man kann auch an anderen PC`s die Dumps auslesen, man muss nur an die Dumps herankommen.

Hier noch eine Liste der häufigsten Fehlermeldungen:

http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms789516.aspx



Ich hoffe mein How To gefällt euch, wenn ihr noch Fehler oder Ergänzungen findet sagt Bescheid. Ich hoffe diese Guide wird euch von Nutzen sein.


Its Not a Bug, its a Feature! :-D
 

Anhänge

#2
wow, hätte ich jetzt noch nen PC würde mir das sehr helfen, ich hatte damals oft unter Bluescreens zu kämpfen und konnte diese nie wirklich auswerten. Aber das ist echt mal schön gemacht.

Auch gut erklärt und gut geschrieben.

Fettes Danke :)
 

Brink

New member
#4
Ich kenn mich mit Bluescreens und so nicht aus aber sehr nice.
gutes How to.
Ich werd es trotzdem versuchen .
Wegen meinen übertakteten komponenten.
Hatte aber schon lange kein bluescreen.
Ich glaub ich hab de perfekten werte gefunden
 

pixelflat

Super-Moderator
#5
Über das Thema wollte ich auch mal irgendwann ein HowTo schreiben. ;)

Dazu möchte ich noch ein bisschen ergänzen:
  • WinDbg sollte/muss man unter Vista/7 übers Kontextmenü "als Administrator ausführen", da man ansonsten keinen Zugriff aufs Verzeichnis hat in dem die Minidumps liegen.
  • Die ganz aktuelle Version von WinDbg gibts ja leider nicht mehr explizit als Download, sondern nur noch in diesem WDK-Image (700Mb). Die Previous Versions sind aber noch verfügbar:
    http://www.microsoft.com/whdc/devtools/debugging/installx86.mspx#EHD
    http://www.microsoft.com/whdc/devtools/debugging/install64bit.mspx#E6E

    Die letzte Version, die man einzeln laden kann, wäre also 6.11.1.404 und damit nur noch 1 Jahr alt, anstatt deiner verlinkten 2 Jahre alten Version. Zwischen den Versionen ist zwar - gerade für uns Otto-Normal-Verbraucher - kaum ein Unterschied, aber ich denke es macht doch Sinn die aktuellste Version zu nehmen.
  • Ich würde erst gar nicht das komplette Symbol-Paket laden, sondern immer den Symbol-Server verwenden. Das Paket würde wirklich nur bei PCs mit sehr langsamer oder gar keiner Internet-Verbindung (á la UMTS) Sinn machen.
 

Fr3@k

New member
#6
Ich kenn mich mit Bluescreens und so nicht aus aber sehr nice.
gutes How to.
Ich werd es trotzdem versuchen .
Wegen meinen übertakteten komponenten.
Hatte aber schon lange kein bluescreen.
Ich glaub ich hab de perfekten werte gefunden

Ja beim Übertakten sollte man immer sicher stellen das der Rechner stabil läuft, bevor man BlueScreens analysiert :D
 

T-Bone

Moderator
#7
Also das HowTo ist gut gemacht, danke dafür. Aber mach doch bitte das animierte Smiley aus deiner Signatur :)
§11 Signaturen

...Der Inhalt der Signatur ist dem betreffenden User selbst überlassen solange dabei gegen keine Forenregel oder geltendes Recht verstoßen wird. Die Nutzung animierter Inhalte für eine Signatur ist nur innerhalb von Spoilern gestattet (siehe dazu die Regelungen zur Verwendung von Spoilern in Signaturen im folgenden Absatz). ...
///Edit: Super danke fürs entfernen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr3@k

New member
#8
@ Pixelflat

Danke für deine Tipps, die Links sind gegen deine ersetzt.

Zu dem Server punkt, das habe ich ja auch so erwähnt:

Man kann sich das Paket selbst herunterladen und installieren ODER wir lassen das Tool die einzelnen benötigten Symbole selber runterladen.

@ T-Bone, ist gefixxt :fresse:
 
#12
Hallo Fr3@k,

ich befinde mich bei meinem Lenovo ThinkCentre A58 gerade vor dem Blue Screen:

STOP: 0x0000008E (0xC0000005), 0xA8FD4A9, 0xBA4C33DC, 0x00000000).

Wie soll ich jetzt vorgehen ?

Danke im Voraus
 
#14
OK, danke, das Problem ist dass Windows XP sich überhaupt nicht mehr hachfahren lässt. Deshalb, ist das Blue Screen das Einzige was ich sehen kann...
Sollte es etwa mit dem Arbeitsspeicher zu tun haben ?
 
#16
BlueScreen why?? immer wieder

Problemsignatur:
Problemereignisname: BlueScreen
Betriebsystemversion: 6.1.7600.2.0.0.256.1
Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:
BCCode: 124
BCP1: 0000000000000000
BCP2: FFFFFA8002A58028
BCP3: 00000000F60AC000
BCP4: 0000000000000135
OS Version: 6_1_7600
Service Pack: 0_0
Product: 256_1

Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:
C:\Windows\Minidump\081810-25256-01.dmp
C:\Users\Rafi\AppData\Local\Temp\WER-36473-0.sysdata.xml


was kann ich machen falls ihr noch infos braucht sagt bescheide

danke im voraus
 

Sala

New member
#17
MoinMoin.

Das Netz ist voll von deinem Problem und ebenso voll mit Spekulationen, woran es liegen könnte ;)

Ohne dass du die Komponenten des Rechners aufzählst, lässt sich da leider überhaupt nichts dazu sagen.
Darauf hat dieser Herr mit gleichem Problem auch verzichtet... gab nichtmal eine Antwort: http://www.pcmasters.de/forum/hardware-allgemein/68357-bluescreen-nach-erstem-start.html

Ergo wären erstmal die Bestandteile deines PCs vonnöten.
Prozessor, Mainboard, Speicher, Grafikkarte, Netzteil.

Alles nach Hersteller und Markenbezeichnung bitte (wichtig, insbesondere RAM).
Danke.

(Ohne Sichtung würd ich spontan ins Blaue tippen und als eine Möglichkeit sehen, dass der Speicher zu wenig Spannung bekommt, aber wie bereits gesagt...)
 
#19
So habe das tool mal gemacht dort kommt raus das 2 dateien rot unterlegt sind denke das sie dann die fehler sind

1. hal.dll
2. ntoskrnl.exe

Nun zu meinem PC:

Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8500 GT (512 MB)
CPU: QuadCore AMD Phenom II X4 Black Edition 965, 3800 MHz
Motherboard : Gigabyte GA-MA790FXT-UD5P
RAM: 2GB DDR3 1333
Netzteil: Von Silent 420W