Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Na ja ...
Ich könnte noch schreiben, daß mir irgendwie die Schärfe abhanden gekommen scheint.
Aber nicht so schlimm, daß das zum totalen Verriss führen muß.
Ausstellungsreif ists aber halt nich ...

Nöö, anders beschnipseln, dabei ruhig mal was im 4:3 oder 16:10 (oder so) versuchen, und gut isses.
 
Na ja ...
Ich könnte noch schreiben, daß mir irgendwie die Schärfe abhanden gekommen scheint.
Aber nicht so schlimm, daß das zum totalen Verriss führen muß.
Ausstellungsreif ists aber halt nich ...

Nöö, anders beschnipseln, dabei ruhig mal was im 4:3 oder 16:10 (oder so) versuchen, und gut isses.


Wie Horst schon schrieb, Ausstellungsreif ists nicht.....
Vogelfotos sind massig schwer zu schießen. generell Wildlife. die viecher machen nie das was sie sollen und schon gar nicht wenn man mit einem Kanonenrohr von objektiv raufhält.

Nur zum anregen: schau dir wildlife fotos an, entscheide für dich, wann du eins gut findest und wann nicht. analysiere sie und vergleiche anschließend, ob du eher in die eine richtung oder die andere Richtung gehst. Manchmal hilft das a) seine eigene Leistungen richtig einzuordnen, b) inspiration zu erfahren, oder c) deprimiert für wochen die Kamera weg zu legen^^. Nein im ernst, manchmal hiflt es, für sich einen Standard zu bilden, den man gerne erreichen möchte, quasi als Zielstellung.

Warum ich soweit aushole? Für mich hätte dieses Foto außer einer persönlichen Erinnerung keinen Platz im Archiv. schon gar nicht als gutes Bild. Das liegt an der statik die Horst schon angesprochen hat. Um konkreter zu werden: Tiere sind lebendig. Der Vogel da ist tot...oder könnte es zumindest sein. Bei der Wahrnehmung von Bildern sagt unser Gehirn und Geschmack:"verdammt, da stimmt was nicht, vögel gehören in die Luft". Ist ja schonmal schwer genug. wenn du dann auch noch auf technische Finessen achtest, zum Beispiel den Hintergrund noch mehr freizustellen oder zumindest ruhiger zu gestalten, kommt es noch zum Ästethischen: Das Licht. sag selbst, findest du es nicht furchtbar langweilig? platt, keine Kontraste, keine plastizität? das erreichst du durch spannende aber meist auch schwierige Lichtsituationen...

Ist also ne ganze menge zu beachten. warum ich den Spielverderber spiele und dir das hier schreibe?
Weil ich merke, dass du neben teilweise guten Bildern auch einfach nur langweilige schnappschüsse hier ablieferst. vor allem von den Vögeln...ja, sie sind toll anzuschauen(die vögel) jetzt bring diese Faszination in die Bilder. Mach was draus. Photographier bewusst und beweis mir, dass du nicht nur zufällig die andern starken Bilder machst (denn das glaub ich nicht)....

ich weiß ich hab gut reden, wo ich hier sogut wie nie Tiere gezeigt habe....aber das ist meine ehrliche Meinung:).


Lg
 
JAJA du hast schon recht tiere richtig zu erwischen ist schwer vorallem im Flug ^^.
Villt gefäll dir das mehr ?
Ist ein Kampfadler aus Namibia.




Anregungen zum Zuschnitt ?
 
Jetzt hast du dir durch das Hochladen in voller Auflösung selbst ins Bein geschossen, total verrauscht und unscharf ;)

Etwas mehr gecroppt als etwas weniger Himmel würde mir besser gefallen, der Zuschnitt ist iO. Leider sieht man auch wenns kleiner ist noch, dass es nicht so scharf ist, deshalb geht ein bisschen die Faszination flöten.
 
Ich hätte es, meinem Geschmack entsprechend, so gemacht:

adler_ttpiu.jpg
 
Nichts Spektakuläres.
Weil ich sehr gefroren habe, die Pferde frieren übrigens bei den Temperaturen überhaupt nicht, weil auch das Licht die Automatik zu unsinnigen Werten gezwungen hat, teilweise auch technisch nicht so ganz perfekt.
Aber immerhin mal ein paar Fotos, die den Thread mal wieder noch oben holen.

Schaut selbst in den Spoiler!

Spoiler:

2012_02080007pwbfx.jpg


2012_02080008scbog.jpg


2012_020800115mztz.jpg


2012_02080014i1a25.jpg


2012_02080003ueays.jpg

 
Unscharf schon.
Aber nicht so sehr vom Verkleinern.

Der Autofucus kommt nicht mehr hinterher wenns so kalt ist.
Und weil die Blende fast immer ganz offen ist, reichts mit der Schärfentiefe nicht mehr, die sich ja ständig bewegenden Tierchen so richtig knackscharf hin zu bekommen.
Oder eben, daß es sowieso nicht reicht, weil so ein Pferd ja nicht direkt flach ist.

Hab ich aber gesagt, daß die Aufnahmen technisch alles Andere als perfekt sind.
 
Der Valentinstag findet auch für die Generation: Ü50 noch statt.
Drei mal die selben Blumen.
(Sorry, ich konnte mir das Experimentieren nicht verkneifen.)

2012_02140002yuxvl.jpg


2012_0214000556zqp.jpg


2012_02140006ejab8.jpg


Ich denke, daß man hier dem goldenen Schnitt nicht unbedingt die Hoheit übers Foto lassen muß.
 
die farbakzente haben mir besser gefallen. da die ja doch recht dezent waren, haben die dem betrachter einen fokus gegeben, ohne all zu sehr die bildruhe zu stören.
 
gut ist halt geschmackssache. colorkey ist für mich das, was man ausprobiert wenn man ps das erste mal startet. ich mag das s/w besser.
 
Ich sag mal, daß ich (meist) auf solche Spielerchen verzichten kann und will.
Manchmal ists aber eine schöne Möglichkeit interessante Fotos noch interessanter zu machen.
Hier ists imho entbehrlich ...
 
Mir sagt der Colorkey bei den beiden Bilder sehr zu, besser als das rein S/W. Gibt wie "entwurfung" gesagt hat ein Eyecatcher, der zumindenst im 1. Bild sehr dezent ist!
 
Ich hab hier ein Bild für euch ohne künstlerischen Anspruch. Aber die Aussage hinter dem Bild: Ab jetzt wird's ernst! ;)
Ich hoffe euch bald die ersten Ergebnisse aus meinem neuen Spielzeug präsentieren zu können. Noch eine Woche Praktikum, dann kann ich wieder loslegen :)

dsc045765sjsy.jpg
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
29
Besucher gesamt
29

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?