So kann man z.B. mit CPU Burn In schauen, ob der verwendete Kühler die übertaktete CPU noch im Griff hat und der Prozessor so stabil betrieben werden kann ohne kritische Schäden davonzutragen. Zur Anwendung sei zu sagen, dass pro Kern eine Anwendung gestartet werden muss. Des Weiteren bietet das Tool die Möglichkeit eines „Error Checks“. Ist dieser aktiviert, stoppt CPU Burn-In den Testlauf, wenn die CPU Fehler in Ihrer Berechnung macht und sich so Instabilität ankündigt. Deaktiviert man es jedoch, wird dieser „Error Check“ übergangen.

Technische Daten

Lizenz: Freeware 
Hersteller: Private (cluster2k)
Dateigröße: 7,0 KB
Version: v1.01