Über steelseries

Seit 2001 bietet SteelSeries Peripheriegeräte für das Gaming an und hat sich dabei auf eSports-kompatible Hardware spezialisiert. Ihre Anfänge machten sie mit Mauspads und anschließend haben sie mit Profispielern zusammengearbeitet, um ihre Produkte zu verbessern. Im Jahr 2004 brachten sie ihre ersten Gaming-Headsets auf den Markt.

steelseries_Aerox_5-Bild01

Noch heute sind SteelSeries-Headsets besonders beliebt bei Profispielern, insbesondere im Shooter-Segment. Im Laufe der Zeit hat sich ihre Produktpalette stark erweitert, so dass sie heute verschiedene hochwertige Hardware herstellen, darunter Mäuse, Tastaturen, Mauspads, Controller, Headsets, Mikrofone und Lautsprecher.

steelseries_Aerox_5-Bild02

steelseries_Aerox_5-Bild03

Verpackung der steelseries Aerox 5 Wireless

Die SteelSeries Aerox 5 Wireless wird in einer hochwertigen Verpackung geliefert, die aus dickem Karton besteht. Farblich ist die Verpackung in glänzenden Orange und grau gehalten. Auf der Vorder- und Seitenansicht ist die Maus abgebildet, daneben das SteelSeries-Logo sowie eine Auszeichnung von "PCGAMER". Am unteren Rand befindet sich noch einmal die Bezeichnung der Maus. Die Verpackung sieht sehr ansprechend aus und ist von hoher Qualität und Stabilität. Das Auspacken ist ebenfalls ein erfreulicher Moment. Die Maus ist in einer schönen Schutzverpackung eingebettet, um sie während des Transports vor Beschädigungen zu schützen. Es wirkt wie ein besonderes Erlebnis, diese Maus auszupacken.

steelseries_Aerox_5-Bild04

Lieferumfang der steelseries Aerox 5 Wireless

Wenn wir die Maus auspacken, finden wir zunächst die Aerox 5 selbst sowie eine gut verständliche und bebilderte Anleitung. Außerdem ist ein relativ langes USB-A auf USB-C Kabel enthalten, das genutzt werden kann, um die Maus anzuschließen. Zusätzlich gibt es einen USB-C Dongle, um die Maus per 2,4 GHz drahtlos zu verbinden. Darüber hinaus gibt es noch einen Wireless Extension Adapter.

Verarbeitungsqualität

Die Aerox 5 Wireless besteht aus gehärtetem Kunststoff, dessen Oberfläche größtenteils ein Gitter ist. Vermutlich ist das gedacht, um Gewicht einzusparen und eine moderne Optik zu schaffen. Das Gitter ist gut verarbeitet, gibt nicht nach und macht auch nicht den Eindruck, als würde es brechen, wenn die Maus mal vom Tisch fällt. Das Gitter sorgt bereits für guten Halt. Da der Kunststoff nicht sonderlich glatt ist, gibt es hier auch keine Fingerabdrücke. Die Maustasten sind größtenteils vom Gitter ausgeschlossen, da sich das Klicken auf dem Gitter komisch anfühlt. Bei kürzeren Fingern kann es aber vorkommen, dass man beim Klicken auf das Gitter kommt. Die seitlichen Tasten sind ebenfalls aus hartem Kunststoff und machen einen soliden Eindruck. Beim Klicken geben sie ein präzises Feedback. Das gilt ebenso für die beiden vorderen Maustasten. Sie haben einen guten Druckpunkt und geben ein gutes Feedback. Da die Maus geöffnet ist, verfügen die elektronischen Komponenten über eine Schutzschicht gegen Feuchtigkeit und Staub. Dennoch können sich hier Krümel und ähnliche Partikel hineinverirren und werden schwer wieder herauszubekommen sein. Es ist daher ratsam, beim Essen vorsichtig zu sein. Die Aerox 5 Wireless verfügt über drei Gleitfüße: zwei große vorne und hinten und einen kleinen rund um den Sensor. Diese machen allgemein einen guten Job. Allerdings verfügt der Schalter zum Umschalten zwischen 2,4 GHz und Bluetooth über eine Riffelung. Anfangs hat dieser Schalter merklich über das Mauspad gerieben. Entweder hat sich der Knopf nach ein paar Tagen Nutzung etwas abgenutzt, so dass das nicht mehr passiert, oder ich nehme es einfach nicht mehr wahr. Aber das fällt nicht weiter auf. Das Riffelmuster befindet sich auch unterhalb der Maus. Hier können sich Verschmutzungen und Krümel festsetzen.

steelseries_Aerox_5-Bild05

Aerox 5 Wireless - Technische Daten

Technische Daten der Aerox 5 Wireless
Maße 128,8 x 62,8 x 26,7 mm
Gewicht 74 g
Auflösung Sensor 18000 dpi
Switches SteelSeries mechanical switches, bis zu 80 Millionen Klicks
Anschluss Dongle (2,4Ghz), Bluetooth, USB
Akkulaufzeit bis 180 Stunden per Bluetooth, bis zu 80 Stunden per Dongle
Polling Rate bis zu 1000 Hz per 2,4Ghz
Beschleunigung 40G
Tasten 9

steelseries_Aerox_5-Bild06

Aerox 5 Wireless Mausgefühl und Ergonomie

Der hintere Mittelteil der Aerox 5 ist etwas höher gelegen als der Rest der Maus, dadurch füllt die Maus die Hand sehr gut aus. Diese Form wird sehr gerne bei E-Sport-angelehnten Mäusen genutzt. Die Form ist beispielsweise den auf den E-Sport ausgelegten Mäusen von Zowie sehr ähnlich. Leicht befremdlich dagegen ist die Riffelung an der Maustaste. Hier kann es vorkommen, dass diese beim Klicken berührt wird. Das fühlt sich dann komisch an. Im hitzigen Gefecht beim Zocken fällt das aber eher weniger auf. Auch wenn die Aerox 5 auf dem Papier nicht zu den leichtesten Mäusen zählt, ist sie dennoch extrem leicht und gleitet hervorragend über das Mauspad - fast schon zu leicht.

steelseries_Aerox_5-Bild07

Die Aerox 5 verfügt über vier Daumentasten, dabei kann die obere lange Taste hoch und runter bewegt werden, diese zählt also doppelt. Diese Maus eignet sich also hervorragend für Leute, die besonders viele Bindings auf der Maus nutzen wollen. Beispielsweise haben wir in PUBG alle Granaten auf die Maus legen können. Durch die Anzahl der Tasten sind jedoch alle einzelnen Tasten für sich geringfügig schlechter zu erreichen als wir es gewohnt sind. Die Vor- und Zurück-Tasten sind dabei noch recht gut zu nutzen. Die lange hoch und runter Taste ist von oben nach unten gut zu betätigen. Von unten nach oben stören wir uns allerdings etwas an den darunterliegenden Tasten. Die vordere silberne Taste ist für kleine Hände relativ schlecht zu erreichen. Wir müssen den Daumen schon ausstrecken, um diese zu berühren.

steelseries_Aerox_5-Bild08

Ein gummiertes Mausrad ist heutzutage Standard. Die Aerox 5 verfügt ebenfalls darüber. Das Mausrad hat eine eingebaute Taste und fühlt sich sehr gut an. Es gibt ein sauberes Feedback und ist für uns passend kalibriert. Die Taste hinter dem Scrollrad ist standardmäßig zum Umschalten der DPI vorgesehen, aber sie kann in der Software frei belegt werden. Der folgende Text wurde korrigiert: Die Aerox 5 verfügt über eine Beleuchtung. Diese ist allerdings nicht sichtbar, wenn die Maus benutzt wird. Um den Akku zu schonen, kann die Beleuchtung deaktiviert werden. Das wird über die Software an die Maus übertragen. Die Maus selbst merkt sich diesen Zustand nicht. In unserem Fall müssen wir jedes Mal die „SteelSeries GG Client“ Software starten, damit die Anpassungen der Beleuchtung an die Maus übertragen werden. Also am besten den Autostart innerhalb der Software aktivieren. Der optische Sensor schafft bis zu 18.000 DPI, das sollte für jeden noch so großen Bildschirm locker ausreichen. Wir nutzen ihn mit 1600 DPI. Die Aerox 5 verfügt außerdem über eine Polling Rate von 1000 Hz bei einer Reaktionszeit von einer Millisekunde. Während der letzten zwei Wochen intensiven Spielens (PUBG) konnten wir keine Aussetzer oder Störungen verzeichnen. Auch ein Unterschied in der Reaktionszeit im Vergleich zu unserer kabelgebundenen Maus ist nicht spürbar. Es gibt auch kein schwammiges Gefühl, wie man es von herkömmlichen kabellosen Office-Mäusen kennt.

Steelserien GG Client Software

Die Aerox 5 bietet diverse Konfigurationsmöglichkeiten, welche über die steelseries GG Client Software vorgenommen werden können. Diese ermöglicht es nicht nur, die Maus individuell einzustellen, sondern auch andere kompatible Produkte zu konfigurieren. Es gibt noch zahlreiche weitere Funktionen in der Software, aber wir beschränken uns hier auf die Mauskonfigurationen.

steelseries_Aerox_5-Bild09

Die Software hat die Maus direkt nach der Installation erkannt. Zuerst haben wir jedoch ein Firmware-Update durchgeführt. Es ist auch möglich, eines der zuvor in der Konfiguration angelegten Profile auszuwählen, ohne in die Konfigurationseinstellungen zu gehen. Zusätzlich können wir den Akkustand der Maus überprüfen und sehen, dass sie über 2.4G verbunden ist. Hier können auch andere verbundene Geräte angezeigt werden.

steelseries_Aerox_5-Bild10

Die Einstellungsmöglichkeiten der Maus sind wirklich sehr umfangreich. Es ist möglich, alle Tasten einzeln zu belegen, unabhängig davon, ob es sich um eine einzelne Taste oder um Makros handelt. Es gibt fünf verschiedene DPI-Einstellungen, die zwischen 100 und 18.000 DPI frei gewählt werden können. Ein Schlaf-Timer schaltet die Maus nach einer bestimmten Zeit der Nichtbenutzung in den Sleep-Modus. Auch die Zeitdauer kann von ausgeschaltet bis zu 20 Minuten angepasst werden. Die Beleuchtung der Maus kann nach einer bestimmten Zeit gedimmt werden. Es gibt auch die Möglichkeit, die Maus in den Hochleistungsmodus zu versetzen. Das ist eine Art automatisches Profil mit den besten Akkueinstellungen. Der Beleuchtungs-Smart-Modus deaktiviert die Beleuchtung, wenn die Maus bewegt wird, da die Beleuchtung in der Hand nicht sichtbar ist. Angele Snapping ist eine Funktion, die dafür sorgt, dass die Maus sich vorwiegend auf der X- oder Y-Achse bewegt. Jeder Gamer sollte das jedoch deaktivieren. Beschleunigung und Verzögerung können ebenfalls angepasst werden, sollten aber deaktiviert bleiben. Auch die Polling-Rate kann verändert werden, steht jedoch bereits passend auf 1000Hz. Diese Einstellungen werden auf die Maus übertragen und bleiben auch auf ihr erhalten, wenn die Software nicht gestartet ist.

steelseries_Aerox_5-Bild11

Konfiguration der Beleuchtung.

Die RGB-Software gehört bekanntlich zu den schlechteren Umsetzungen der Programme und leider macht SteelSeries hier keine Ausnahme. In den Maus-Einstellungen können wir einfach auf den Reiter "Beleuchtung" wechseln. Hier gibt es auch diverse Möglichkeiten, die Beleuchtung anzupassen, jedoch passiert nichts, egal ob wir auf "Speichern" klicken oder nicht. Dann fällt uns auf, dass die Beleuchtung an einer anderen Stelle im Prism angepasst werden kann. Aber wenn die Beleuchtung hier nicht angepasst werden kann, warum gibt es überhaupt das Menü? Es gibt bestimmt Gründe dafür, aber für den Endkunden ist das nur verwirrend und nervig.

steelseries_Aerox_5-Bild12

Im Prism können wir dann ebenfalls die Beleuchtung der Maus anpassen. Diese ist in drei Zonen unterteilt und es gibt zahlreiche sehr coole Effekte für die Beleuchtung, die auch allesamt sehr gut aussehen. Allerdings fehlen hier der "Speichern"-Button sowie eine Live-Vorschau an der Maus, um die vorgenommenen Einstellungen zu speichern bzw. zu übernehmen. Das ausgewählte Profil wird direkt angepasst, sobald wir etwas darin ändern, auch ohne dass wir es speichern müssen. Anschließend müssen wir die Software neustarten, erst dann wird die Beleuchtungseinstellung an die Maus übertragen. Hier fehlt einfach ein "Übernehmen"-Button, damit die Änderungen ersichtlich werden.

steelseries_Aerox_5-Bild13

Fazit zur Aerox 5 Wireless

Contra

Die reale Akkulaufzeit der Maus ist leider etwas gering und auch die Einstellung der RGB-Beleuchtung ist wenig intuitiv.

Pro

Die Aerox 5 ist eine sehr gute Maus mit einem breiten Spektrum an Möglichkeiten. Besonders die Vielzahl der seitlichen Tasten hat uns hier gut gefallen. Diese in Kombination mit einer eSports-tauglichen Mausform sind selten zu finden. Das Design der Maus ist ebenfalls sehr gut gelungen. Auch die Beleuchtung sieht hervorragend aus und kann in der umfangreichen SteelSeries GG Client-Software konfiguriert werden. Außerdem können diverse Einstellungen in der Software vorgenommen werden. Anders als bei der Einstellung der Beleuchtung sind diese intuitiv und leicht verständlich. Zudem verfügt die Maus über einen guten optischen Sensor, der bis zu 18.000 DPI ermöglicht. Eine Pollingrate von bis zu 1000 Hz sorgt für eine verzögerungsfreie Übertragung. Das flüssige Mausgefühl ist für jeden Gamer essentiell, und dafür sorgt die Anbindung per 2,4-GHz-Dongle. Bluetooth wäre zwar auch möglich, sollte aber für das Gaming vermieden werden.

Aerox 5 Wireless Preis und Verfügbarkeit

Die Aerox 5 Wireless ist derzeit für 99,99€ im Handel erhältlich. Für diesen Preis erhält man eine sehr gute Gaming-Maus. Besonders wer viele Tastenbelegungen auf seiner Maus haben möchte, wird sich über die Aerox 5 freuen.