DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild01

Einleitung

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild10 Bei der Castle V2 ist die Pumpe ein markantes Merkmal für die AIO-Wasserkühlung. Diese ist jedoch sehr spezifisch und kommt bei der breiten Masse evtl. nicht so gut an. Die Pumpe der Caste360EX A-RGB ist dagegen etwas flacher und somit optisch nicht ganz so aufdringlich. Dadurch passt sie in deutlich mehr Builds. Die Pumpe lässt sich zusätzlich öffnen, um das DeepCool Logo zu entfernen. Falls dieses unerwünscht sein sollte. Oben drauf verfügt Sie über drei ARGB-Lüfter und eine passende Steuerung.

Technische Daten (Herstellerangaben)
Lüfter
Maße Lüfter (B x H x T) 120 x 120 x 27 mm
Anschluss 4-pin-PWM / A-RGB
Betriebsspannung 12V DC
Umdrehungen pro min 500 - 1800 U/Min
max. Luftdurchsatz 69,34 CFM
max. Luftdruck 2,42 mmAq
max. Lautstärkeentwicklung 30 dB(A)
Pumpe
Betriebsspannung 12 V DC
Anschlüsse 3-Pin (Tacho), A-RGB
Max. Umdrehungen pro min 2550 U/Min
Radiator
Maße (BxHxT) 120 x 402 x 27 mm
Material Aluminium
Schlauchlänge 465 mm
Allgemein
Intel-Sockel 1150, 1151, 1155, 1200, 1366, 2011, 2011-v3, 2066
AMD-Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+, AM4, TR4, TRX4

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild02

Verpackung der CASTLE 360EX A-RGB

DeepCool hat es geschafft, mit ein paar simplen Kniffen eine optisch sehr ansprechende Verpackung zu erstellen. Der eigentliche Karton ist in einem typischen Kartonbraun gehalten. Zusätzlich ist er mit einem DeepCool-Aufdruck und einem grünen Strich versehen. Um diesen ist eine weiße Ummantelung gelegt. Auf der Vorderseite davon sehen wir den Namen der AIO-Wasserkühlung und ein Abbild von dieser. Auf der Rückseite sind die technischen Daten zu finden. Die Ummantelung besteht aus einer Art Papier und ist dadurch leicht zu beschädigen. Optisch ist das aber eine sehr ansprechende Idee.

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild03

Im Inneren des Kartons befindet sich das typische Inlett, welches biologisch abbaubar ist. Der Radiator sowie die Pumpe sind zusätzlich in einen Kunststoffbeutel verpackt. Die Lüfter verfügen jeweils über einen eigenen kleinen Karton. Das Montagematerial befindet sich ebenfalls in einem eigenen, kleinen Karton und zusätzlich in mehreren kleinen Kunststoffbeuteln.

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild04

Lieferumfang der CASTLE 360EX A-RGB

Die CASTLE 360EX A-RGB bringt alles mit, was zur Montage benötigt wird. Das Kühlsystem ist wie üblich bereits befüllt und fest verschlossen. Der Kühlblock wurde bereits mit der nötigen Wärmeleitpaste versehen. Diese reicht natürlich nur für eine Montage. Die Lüfter müssen noch auf dem Radiator montiert werden. Das nötige Montagematerial ist im Lieferumfang enthalten. Für die RGB-Beleuchtung der Lüfter sowie der Pumpe liegt eine kleine RGB-Steuerung bei. Auch für die Lüfter liegt die passende Lüftersteuerung bei.

Der Lieferumfang besteht aus folgenden Komponenten

  • 360 mm Radiator
  • 3x CF120 Lüfter
  • Kühlsystem (Radiator / Pumpe / Schläuche / Kühlflüssigkeit)
  • ausführliche Montageanleitung
  • Wärmeleitpaste (bereits aufgetragen)
  • Montage-Kit für diverse AMD- und Intel Sockel
  • Lüftersteuerung
  • RGB-Steuerung

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild05

Kühlblock und Pumpe

Der Kühlkörper der CASTLE 360EX A-RGB besteht aus Kupfer. Kupfer ist ein sehr guter Wärmeleiter und wird gerne für Kühler aller Art verwendet. Fast alle AIO-Wasserkühlungen verwenden Kupfer und Aluminium in Kombination. Das hat den Nachteil, das es zu einer Oxidation kommt, wodurch im Laufe der Jahre Partikel in der Kühlflüssigkeit entstehen können. Die Pumpe sitzt direkt über dem Kühlkörper und fördert die Kühlflüssigkeit durch diesen. Der Kühlblock befindet sich innerhalb eines Grau-Silbernen Kunststoff Gehäuses. Oberhalb der Pumpe befindet sich in dem Gehäuse ein LED-Ring sowie das DeepCool Logo. Dieser kann mittel A-RGB Anschluss angesteuert werden. Auf diese Weise können viele coole Effekte erzeugt werden.

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild06

Laut der Herstellerangabe erreicht die Pumpe eine Geschwindigkeit von 2.550 U/min. Unser Test spiegelt das auch so wieder. Die Pumpe ist mit einem 3-Pin-Tacho Anschluss mit dem Mainboard verbunden und kann nicht geregelt werden. Die Geschwindigkeit der Pumpe ist so O.K. Leider macht unsere Pumpe ein etwas nerviges Geräusch. Wenn beispielsweise ein Radio leise im Raum läuft, hört man dieses nicht. Aber dabei einschlafen, könnte schwerfallen.

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild07

360er Radiator

Radiatoren gibt es in verschiedenen Größen. In diesem Fall handelt es sich um einen 360 mm Radiator. Das bedeutet, dass drei 120 mm Lüfter auf diesem montiert werden können. Der Zweck eines Radiators ist es, möglichst viel Hitze von der Kühlflüssigkeit auf die Luft zu übertragen. Dazu ist eine möglichst große Oberfläche nötig. Das wird mittels viele kleiner Kühlfinnen erreicht. Die Lüfter drücken die Luft durch den Radiator. Dieser gibt wie Wärme der Kühlflüssigkeit an die Luft ab, wodurch die Kühlflüssigkeit abkühlt und zurück zum Kühlblock befördert wird. Meistens sind die Kühlfinnen schon beim Erhalt der AIO-Wasserkühlung leicht verbogen. Da diese sehr dünn sind. Das ist nicht weiter schlimm, aber auch nicht schön. In diesem Fall sind die Kühlfinnen aber allesamt gut erhalten bei uns angekommen. Der Radiator besteht aus Aluminium und ist mit einem schwarzen Lack überzogen und macht einen hochwertigen Eindruck.

Kabelmanagement

Generell liegt DeepCooles CASTLE 360EX A-RGB viel Zubehör für das Kabelmanagement bei. Die Lüfter haben jeweils zwei Kabel, eins für die A-RGB-Beleuchtung und eins für die Lüfter Regulierung. Für beide ist ein entsprechendes Hub dabei. Auf dem A-RGB-Hub lassen sich die Lüfter anschließen. Ebenfalls kann hier die Pumpe, welche auch über A-RGB-Beleuchtung verfügt, angeschlossen werden. Allerdings ist das Kabel der Pumpe recht kurz. Das zwingt das Hub in der Nähe der Pumpe zu bleiben. Was wiederum dafür sorgt, das alle drei A-RGB-Kabel für den Hub zusammen mit dem Hub über das Mainboard ragen. Ja, nach Gehäuse kann das Auftreten oder eben nicht. Daher kann es sinnvoll sein, die Pumpe mit dem beiliegenden Adapterkabel direkt mit dem Board zu verbinden. Aber 5 cm mehr Kabel, hätten das Problem generell gelöst. Die Pumpe wird mit einem genau so langen Kabel direkt auf dem Mainboard angeschlossen. Die PWM-Anschlüsse der Lüfter werden mit dem ebenfalls beiliegenden PWM-Hub verbunden und anschließend auf das Mainboard angebracht. Das funktioniert problemlos.

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild08

Drei DeepCool CF120 Lüfter

Der 360 mm Radiator der CASTLE 360EX A-RGB bietet Platz für drei 120 mm Lüfter. Hier kommen die CF120 Lüfter von DeepCool zum Einsatz. Laut Herstellerangabe erreichen diese eine Geschwindigkeit von 1.800 U/Min. In unserem Test schaffen sie allerdings knapp über 2.000 U/Min. Ab ca. 1.200 U/Min sind diese auch hörbar. Ab 1.600 U/Min das entspricht etwa 75% der maximalen Lüfterdrehzahl, operieren sie dann auch in einem störenden Lautstärkepegel. Die Lüfter verfügen über zwei Kabel. Einmal für die Beleuchtung, einmal um den Lüfter zu steuern. Diese sind leicht kräuselig und es kommt schnell zu Kabelsalat. Die A-RGB-Beleuchtung der Lüfter ist ansprechend und ermöglicht es, viele coole Effekte darzustellen.

Messaufbau

Folgendes System dient der Ermittlung der Messwerte:

  • CPU: AMD Ryzen 7 3700X
  • Mainboard: Biostar Racing B550GTA
  • Grafikkarte: 1GB Club 3D Radeon HD 6570 CoolStream Edition Passiv PCIe 2.1 x16
  • RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 CL16-18-18-38
  • Netzteil: 500 Watt be quiet! System Power 8
  • Gehäuse: Selbstgebaute Testbench (offen).

Schalldruckpegelmessung

Die Lautstärke wird auf dem offenen Aufbau bei einem Abstand von ca. 30 cm mit dem UNI-T UT353 BT Schallpegelmessgerät gemessen. Hierbei werden für alle unten angegebenen Lüftergeschwindigkeiten 30-40 schnell auf einander folgende Messungen durchgeführt. Die Werte werden in einem Graphen aufgezeichnet. Anhand dieses Graphen werden Ausreißer herausgefiltert und der Wert ermittelt. Während der Messung werden keine HDDs betrieben. Die Grafikkarte wird Passiv gekühlt. Die Messungen finden bei 25 %, 33 %, 50 %, 75 % und 100 % statt. Zum Zeitpunkt der Messung befindet sich ausschließlich das PC-Netzteil als Geräuschquelle sowie die testende Person im Raum.

Beim "Lautstärke-Test" der DeepCool CASTLE 360EX A-RGB werden die Lüfter auf 25 %, 33 %, 50 %, 75 % und 100 % ihrer maximalen Drehzahl geregelt. Bei der maximalen Lüfterauslastung von 25 % ergibt sich eine Lautstärke von 37,1 dB(A). Das ist angenehm leise und nur bei sehr genauem Hinhören zu erkennen. Bei 33 % erreicht die CASTLE 360EX A-RGB etwa 37,3 dB(A). Auch das ist quasi nicht hörbar. Schrauben wir die Lüfter auf 50 % so erreicht die AIO 39,1 dB(A). Das ist hörbar aber noch voll OK. Bei 75 % ihrer maximalen Lüfterdrehzahl werden 44,8 dB(A) erzeugt. 4 dB(A) Unterschied erscheinen einem auf dem Papier erst mal nicht sehr viel. In der Realität sind sie aber der Unterschied zwischen OK und zu Laut. Auch hier sind die 44,8 dB(A) schon recht unangenehm laut. Wird die CASTLE 360EX A-RGB auf 100 % ihrer maximalen Lüfterdrehzahl gestellt, erreicht sie 50,1 dB(A). Das ist eine Lautstärke die nicht auf Dauer zumutbar ist. Die Pumpe ist nicht regelbar. Sie erzeugt ein leicht schrillen klang der besonders dann wenn die Lüfter leiser sind hervorsticht. Wir empfehlen für die Lüfter die Kurve so anzupassen, dass die 65 % der maximalen Leistung nur bei hohen Temperaturen erreicht werden. So wird die AIO-Wasserkühlung nicht zu Laut.

Temperaturmessung

Um die Temperatur zu testen, wird ein Ryzen 7 3700X verwendet. Das Temperatur-Offset des Vorgängers wurde hier weggelassen. Somit können hier die direkten Messwerte abgelesen werden. Die Tabelle zeigt das deltaT unter Last. Das deltaT resultiert aus der CPU-Temperatur abzüglich der Raumtemperatur.

DeepCool CASTLE 360EX A-RGB Messwerte
PWM-Signal 25% 33% 50% 75% 100%
Temperatur (deltaT) unter Last [°C] 51 50 47 46 45
Schalldruckpegel [dB(A)] 37,1 37,3 39,1 44,8 50,1
Lüfterdrehzahl [U/min] 688 884 1238 1650 2002
Wahrnehmung des Schalldruckpegels
Schalldruckpegel Subjektive Wahrnehmung
unter 39 dB(A) nicht von der umgebung zu unterscheiden.
40 dB(A) - 45 dB(A) hörbar nicht störend
45 dB(A) - 48 dB(A) hörbar störend
mehr als 48 dB(A) stark störend

Beim Temperaturtest der DeepCool CASTLE 360EX A-RGB werden die Lüfter auf 25 %, 33 %, 50 %, 75 % und 100 % ihrer maximalen Drehzahl geregelt und beobachtet, wie sich die Temperaturen an dem Prozessor verändern. Dabei wird mit der Software Prime95v266 die CPU zu 100 % ausgelastet. Die Pumpe läuft hier permanent auf 100 % ihrer maximalen Drehzahl. Bei 25 % der maximalen Lüfterdrehzahl erreichen die Lüfter 688 U/Min. Dabei messen wir 74 °C und ein deltaT von 51 °C. Bei 33 % werden 73 °C mit einem deltaT von 50 °C erreicht. Die Lüfter drehen hier mit 884 U/Min. Nach der Erhöhung auf 50 % der maximalen Lüftergeschwindigkeit kommen wir auf 70 °C und einen deltaT von 47 °C. Bei 75 % der maximalen Lüftergeschwindigkeit werden von der CASTLE 360EX A-RGB etwa 69 °C erreicht. Das deltaT resultiert in 46°C. Bei Ihrer maximalen Lüftergeschwindigkeit kühlt die AIO unseren Ryzen auf 68 °C herunter. Das deltaT steht hier bei 45 °C und die Lüfter drehen mit 2002 U/Min. Die CASTLE 360EX A-RGB aus dem Hause DeepCool ist nicht die leiseste AIO und hat auch nicht die beste Kühlleistung. Aber im Anbetracht des Preises ist das trotzdem voll OK.

DeepCool-CASTLE-360EX-A-RGB-Bild-Bild09

Fazit zur DeepCool CASTLE 360EX A-RGB

Die CASTLE 360EX A-RGB von DeepCool ist eine günstige AIO-Wasserkühlung welche sich hervorragend für den Einsteiger-PC oder auch ein „Low-Budget-Build“ eignet.

Pro

Die Optik ist sehr gut gelungen und sollte optisch mit den meisten Komponenten zusammen passen. Trotz des günstigen Preises verfügt sie über drei Lüfter mit ARGB-Beleuchtung sowie eine sehr schöne Beleuchtung an der Pumpe. Die gesamte Beleuchtung verfügt über kräftige Farben und erzeugt schöne Effekte. Die Lüfter erreichen bis zu 2.000 U/Min und fördern so viel Luft durch den gut verarbeiteten Radiator. Mehr als 65 % ihrer maximalen Drehzahl sollten sie jedoch nicht erreichen, denn dann werden sie etwas lauter. Mehr als das sollte allerdings bei den meisten Fällen auch nicht nötig sein.

DeepCool CASTLE 360EX A-RGB Award Die Lüfter verfügen über eine Entkopplung, welche die Übertragung der Vibrationen eindämmen soll. Der Lieferumfang bringt mit, was man zur Installation der AIO-Wasserkühlung benötigt. Dabei ist die DeepCool CASTLE 360 EX A-RGB mit diversen Intel- sowie AMD-Sockeln kompatibel. Für das Kabelmanagement liegen eine Lüftersteuerung sowie eine RGB-Steuerung bei. Das ist beim ersten Anbringen etwas anstrengend. Sind die Kabel erst mal platziert, sollte da aber kein Problem sein.

Contra

Die Pumpe ist nicht regelbar und in unserem Fall macht sie ein leicht schrilles Geräusch.

Die CASTLE 360EX A-RGB aus dem Hause DeepCool ist für einstiger sehr gut geeignet. Wer seine CPU nicht bis ans Limit übertakten will und diese vorwiegend zum Zocken und nicht zum Rendern benutzt, wird hier keine Probleme bekommen.

Für den aktuellen Preis von 124€ kann man bei der CASTLE 360EX A-RGB bedenkenlos zuschlagen.