Software Testbericht Testbericht
Apps, Daten, Musik und Fotos verwalten

dr.fone – Retter und iTunes-Alternative

In dem mobilen Zeitalter ist man auf sein Smartphone angewiesen und umso wichtiger sind die Daten, die darauf sind. Backups, Synchronisation und Verwaltung von Bildern, Videos und persönlichen Daten ist damit für jeden Nutzer eine wichtige Aufgabe. Wir haben uns angeschaut, wie gut sich die Software dr.fone für iPhone Besitzer eignet.

dr.fone – macOS

Das Tool dr.fone von Wondershare ist vielseitig einsetzbar und kann kostenlos als Testversion von der Herstellerseite heruntergeladen werden. Als Betriebssysteme wird macOS, Windows 10 unterstützt und es gibt auch iOS und Android Apps. Wir haben uns die macOS Version angeschaut. Das Programm unterteilt sich in erster Liene in die Hauptpunkte:

  • Recover (Datenrettung)
  • Transfer (Datenübertagung, Synchronisation)
  • Repair (System reparieren)
  • Erase (Datenlöschung)
  • Switch (zwoischen zwei Geräten Daten austauschen)
  • Backup&Restore (Backup und Datenwiederherstellung)
  • Unlock (Geräte unlocken)
  • Restore Social App (Daten von Whatsapp, Line, Kik und Viber wiederherstellen)

Alle Module können über das Programm nach Installation heruntergeladen werden. Die Preise der separaten Lizenzen variieren stark, je nach Funktionsumfang.

dr.fone – Retter und iTunes-Alternative

Testsystem & Anmerkungen

Da ich Englisch seit Jahren als Hauptsprache nutze, ist auch mein macOS und Windows 10 immer in Englischer Sprache voreingestellt. Bei dr.fone kann man leider die Sprache nicht nachträglich ändern, sie hängt von der Betriebssystemsprache ab. Deswegen sind alle Screenshots mit Englischen Texten. Als Testsystem dient ein iMac 27“ 5K mit 3,4 GHz Intel Core i5, 16 GB DDR4-2400 und macOS Mojave 10.14.5. Die Lizenz für diesen Test ist uns von Wondershare bereitgestellt worden.

dr.fone – Transfer

Übersichstsseite

Der Homescreen des Programms zeigt die wichtiges Informationen über das eigene Smartphone, wie bspw. belegten und freien Speicherplatz, welche Betriebssystemversion drauf ist. Von hier kann man auch direkt vom iPhone zu iTunes oder von iTunes zum iPhone Mediendateien übertragen. Ach die Übertragung von Bildern zum Computer wird angeboten. Nicht alle Nutzer finden iTunes gut, weshalb speziell auf Windows dr.fone eine echt spannende Alternative darstellt.

dr.fone – Fotos - Transfer

Fotos von iPhone auf PC/Mac laden

Videos und Fotos sind mit die wichtigsten Daten, die ein Nutzer heutzutage hat, da man sein Leben und wichtige Ereignisse direkt aufgenommen hat. Um so wichtiger ist es, dass man sie auch vom iPhone oder anderen Smartphone komfortabel auf andere Geräte portiert. Mit dr.fone Transfer geht das erstaunlich gut. So kann man die Fotos aber auch über das Programm löschen, aber auch welche vom PC/Mac auf das iPhone aufspielen. Fotos vom iPhone auf den PC übertragen oder gar auf eine externe Festplatte, das wünschen sich manche Nutzer ebenfalls. Das Programm nutzt ebenfalls die Kategorisierung der Fotos nach dem Kriterien, die das iPhone erstellt hat. Das macht die Sortierung aber auch Archivierung deutlich einfacher, weil man am PC komfortabler als auf dem Smartphone gleich mehrere Fotos verlagern kann. Bilder von iPhone auf PC überträgt man über den Export Knopf im Programm und sucht dann den Ordner aus. Alternativ kann man die Mac-App Fotos nutzen.

dr.fone – Fotos - Transfer

Zugriff auf Videos

Videos werden ähnlich gehandhabt wie Fotos. Dabei sind aber die nicht die auf dem iPhone aufgenommenen Videos gemeint, sondern eher Filme wie es scheint. Unsere Videos sind hier nicht zu finden und die Kategorienamen wie Movies, Home Videos, TV Shows deuten eher auf Filme an. Auch Podcasts können hier verwaltet werden, sind aber auch unter Musik zu finden.

dr.fone – Apps-Transfer

Apps Verwalten

Eine willkommene Abwechslung ist dagegen der Reiter Apps. Hier hat man Zugriff auf die Apps des Smartphones und kann diese exportieren, löschen und auch welche eingeschränkt auch auf das Smartphone aufspielen. Die ist besonders für Android Nutzer toll, die sonst die File Transfer App für Mac nutzen.

Zugriff auf Daten des iPhones

Unter „Files“ bekommt man Zugriff auf Ordner auf dem Smartphone, was speziell beim iPhone ein sehr seltener Anblick ist. Hier kann man Ordner erstellen, Daten hochladen und in bestehende Ordner, die sonst verborgen sind, rein gehen und Daten daraus beziehen. Es scheint der User Folder zu sein, der auf dem Mac/Linux /User/username wäre.

dr.fone – Datentransfer

Schließt man einen externen Datenträger an, kann man das gemounteten Laufwerk direkt ansteuern und Daten austauschen. Das ist ein wirklich hilfreiches Feature, dass wir so noch nicht gesehen haben.

Musik auf iPhone laden

Bei iTunes muss man meist Playlists anlegen und diese dann mit dem iPhone synchronisieren. Bei dr.fone kann man direkt ohne Umwege Musikdateien in die App rein werfen und sie werden direkt auf das iPhone geladen. So stellt man sich eigentlich den Datenaustausch mit einem iPhone vor. In der Sidebar links kann man sich auch durchklicken und entsprechende Kategorien auswählen. Dort kann man die Dateien dann einfach verwalten.

dr.fone – Musik-Transfer

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass dr.fone sich als eine ernste Alternative für iTunes sehr gut eignet. Die zusätzlichen Funktionen sind ebenfalls sehr hilfreich und geben einem mehr Zugriff auf das eigene Smartphone. Übertragung von Daten vom und zum iPhone sind intuitiv und komfortabel. Wer die ganzen anderen Funktionen nicht braucht, kann sich mit dem „Transfer“ Tool begnügen. Die Lizenz kostet 29,99€, was für eine gut gepflegte macOS App ein angemessener Preis ist. Wondershare liefert sehr häufige Updates, was als positiv gewertet werden kann.


Welovetech